Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von miebop am 06.02.2007, 13:40 Uhr

Grausame Nächte im Moment!

ihr habt ein vielleicht ungünstiges schlafritual entwickelt. ich würde versuchen, ruhe reinzubringen. konzentriert euch auf eine sache. nicht fernsehen, keine bewegten bilder.
bei unserer tochter hilft mitunter, wenn ich mich mit ihr in ein dunkles zimmer auf die couch packe, sie auf meiner brust. wenn bei euch bewegung erwünscht ist, dann vielleicht tragen -im flur auf und ab? oder sich in den schaukelstuhl setzen, das ist nicht so anstrengend. und dann ganz in ruhe den tag ausklingen lassen. das kann am anfang etwas länger dauern, wird aber kürzer werden. wenn sie schläft (länger als die kritische halbe stunde), dann leg sie ins bett, bleib daneben, dass sie dich im zweifelfall gleich findet. das gilt nur für die ersten tage, möglicherweise wochen.
egal wie ihr´s macht, bringt ruhe rein und lasst sie sich nicht in den schlaf weinen, dann macht ihr auf jeden fall nichts falsch.
das klingt übrigens ganz nach "phase" oder "entwicklungsschub". vielleicht sind die ersten zähne demnächst da?


lg miebop

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.