kostenlos anmeldenLog in
 
 
Der Schlafsack
Schlafen, einschlafen, durchschlafen Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Geschrieben von Ymma am 17.01.2013, 6:29 Uhr zurück

Frühaufsteher und Dauermüde

Hallo zusammen,

vielleicht weiß jemand Rat: Meine Tochter ist 9 Monate alt und schläft einfach sooo kurz. Sie ist abends ab ca. 16 Uhr nur noch knatschig und reibt sich non stop die Augen. Sie isst auch so gut wie keinen Brei, rastet regelrecht im Stuhl aus, wenn ich ihr den Abendbrei geben will. Um 19 Uhr bringe ich sie dann zu Bett, alle Versuche vorher scheitern, weil sie dauernd aufsteht und nicht beruhigen kann.
Dann schläft sie bis 5. Fläschchen gibts irgendwann zwischen 1 und 3.
Die 5 Uhr Sache macht uns langsam echt fertig. Das geht nun schon seit Monaten so, vorher schlief sie etwas länger.
Jeden Morgen ist sie Punkt 5 am Nörgeln und Meckern in ihrem Bett bis ich sie raushole, sie schläft dann durch nix mehr ein, auch nicht bei uns.

Steh ich dann mit ihr auf, reibt sie um 7 schon wieder heftigst die Augen, das Frühstück kann ich auch vergessen, sie isst nix. Um 8 schläft sie dann spätestens schon wieder ein, und so geht das den ganzen Tag weiter.

Sie schläft dann allerhöchstens ne Stunde, ist ca. 30 Minuten gut auf, dann gehts rapide bergab und nach 2 Stunden nölt sie, reibt sich die Augen knallerot und wird richtig "wacklig" auf den Beinen vor lauter Müdigkeit.

Motorisch ist sie arg weit, steht schon freihändig. Mit dem Essen haben wir auch nur Sorgen, sie trinkt am liebsten ihre Flasche, wenn es hochkommt krieg ich vielleicht mal nen Obstbrei von ihr weggelöffelt, Mittagsbreie, unser Essen etc.verweigert sie seit Monaten konsequent.

Wir sind gerade wieder um 5 aufgestanden. Es ist 6:25 und sie knört schon wieder, reibt Augen, gähnt.

Was ist da nur los? WIe kann ich das ändern?

Über Weihnachten waren wir unsre beiden Familien besuchen. In der Zeit schlief sie plötzlich Nachts durch (??) bis um 5 und aß auch mehr Brei. Ich hatte sogar schon behauptet, sie sei "entwöhnt", denn sie trank nur noch eine Abendflasche am Tag, mehr nicht.
Jetzt sind wir wieder hier und das Spiel ist das Gleiche. Woran liegt das nur??? Ich habe sämtliche Möglichkeiten versucht auszuschließen: klar, das Bett ist ein anderes, aber sie hat den gleichen Schlafsack an, wir schlafen mit im Zimmer, EInschlafritual war auch gleich, der Brei war der Gleiche. WIr haben inzwischen schon nen anderen Hochstuhl mit bequemen Polstern gekauft, aber daran liegts auch nicht.

Ich bin echt verzweifelt. Manchmal hab ich Angst, dass sie nahezu dauermüde ist, liegt an irgendeinem Mangel oder sowas.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

neuerdings Frühaufsteher

Hallo alle zusammen, wir haben seit ca. 2 Monaten ein kleines Schlafproblem mit unserem Sohn. Hier die Ausgangssituation: Er ist 18 Monate alt und hat eigentlich immer bis 6.00 Uhr/6.30 Uhr geschlafen. Wir bringen ihn i.d.R. zwischen 19.00 und 19.30 Uhr ins Bett. ...

SilvanaL1981   06.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Frühaufsteher
 

Suche ebenfalls leidgeprüfte Frühaufsteher

Hallo Zusammen. Also fangen wir mal mit dem Positiven an. Mein Sohnemann, frische 2 Jahre alt, geht zwischen halb acht und acht ins Bett. Problemlos. Er schläft auch überwiegend durch - nur leider bis maximal(!!!) fünf Uhr. Heute Morgen war er 20 vor vier wach. Und ich meine ...

Begonia   25.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Frühaufsteher
 

Frühaufsteher

Hallo, mein Sohn (6 Monate) geht abends zwischen halb sechs und sieben ins Bett und steht morgens um 5 Uhr auf. Ich gehe ziemlich auf dem Zahnfleisch, da ich das verdammt früh finde. Selbst wenn er mal später ins Bett geht, wie gestern Abend (halb 8) ist er morgens um 5 wach. ...

EvaJona   30.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Frühaufsteher
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht