Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von tiny74 am 04.10.2012, 11:56 Uhr

Einschlafbegleitung von Kleinkind - jetzt kommt ein Baby - was tun?

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn (3 Jahre) schläft im Moment ein, wenn ich neben im in seinem Bett liege. Das kann auch mal 30-45 Min. dauern, selbst wenn er todmüde ist. Es braucht auch einiges an Überzeugung und Nerven, bis ich ihn überhaupt soweit habe. Schlafen war noch nie seine Stärke ;-)
Bislang war das eben zeitintensiv aber machbar. Jetzt bekommen wir die Tage nochmal Nachwuchs. Mein Mann ist abends leider nicht immer zu Hause, so dass ich vor dem Problem stehe, dass ich nicht "stundenlang" dazu liegen kann und mich gleichzeitig um das Kleine kümmern kann.
Kennt jemand die Situation und wie habt Ihr das gelöst?? Mache mir schon ein bisschen Sorgen, dass unsere Abende in Zukunft in Theater und Geschrei enden...

Liebe Grüsse
Tiny

 
6 Antworten:

Re: Einschlafbegleitung von Kleinkind - jetzt kommt ein Baby - was tun?

Antwort von dana2228 am 04.10.2012, 12:07 Uhr

Meine Tochter war 20 Monate wie unser Sohn kamm!
Mal reichte ein gute Nachtküßchen, mal musste ich ne halbe Stunde daneben liegen.
Wie der Kleine kamm, war es erst Theater. Ich habe versucht beiden gerecht zu werden. GIng nicht.Dann habe ich meiner Tochter erklärt, das ich mich jetzt um ihren Bruder kümmern muss und sie ja schon mal schlafen kann. Irgendwie klapte das super. Ist Papa aber zuhause macht sie jetzt ne Stunde Affentanz, weil sie weiß da geht das!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafbegleitung von Kleinkind - jetzt kommt ein Baby - was tun?

Antwort von Maxi2011 am 04.10.2012, 13:56 Uhr

Also ich denke mit 3Jahren sollte dein Sohn verstehen, das du nicht die ganze Zeit an seinem Bett dabei sein kannst, wenn das andere Baby da ist! Ich würde jetzt aber damit anfangen ihn hinzulegen etwas kuscheln, Geschichte vorlesen oder Musik laufen lassen und dann raus zu gehen mit der Aussage das du gleich wieder kommst, wenn er rufen sollte gehst du zu ihm, ansonsten warte ein paar min. geh wieder rein schau nach ihm und dann gehst du wieder raus, wegen irgendetwas! Das soweiter machen bis er schläft. Nach einer Zeit wird es ihm dann nichts ausmachen, wenn du raus gehst und er wird von alleine schlafen!
Das hat mir meine Schwester als Tipp für später erzählt und ich glaube das hier auch oft gelesen zu haben das das funktioniert!
GLG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafbegleitung von Kleinkind - jetzt kommt ein Baby - was tun?

Antwort von anouschka78 am 05.10.2012, 21:26 Uhr

Ich hätte jetzt spontan mal ein Hörspiel oder eine Musik-CD vorgeschlagen und ein neues "extrem cooles" Kuscheltier. Du bleibst in der Nähe und machst "wichtige Sachen" (Wäsche,..)

Anouschka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafbegleitung von Kleinkind - jetzt kommt ein Baby - was tun?

Antwort von lanti am 06.10.2012, 13:56 Uhr

Hallo,

meine Freundin stand vor Kurzem vor der gleichen Herausforderung nur, dass "die Große" erst 20 Monate war als das Baby kam.

Wenn der Papa nicht zuhause ist macht sie es entweder so, dass das Baby bevor die Große ins Bett geht nochmal gestillt und schlafend hingelegt wird oder wenn das nicht klappt das Baby mit ins Zimmer kommt und alle gemeinsam dösen bis die Große eingeschlafen ist.

Jetzt schon versuchen Unterbrechungen bei der Einschlafbegleitung einzuschleichen wie von den anderen beschrieben, würde ich aber auch versuchen.

Hängt natürlich auch alles vom Temperament beider Kinder und die Reaktion aufs Geschwisterchen etc. ab...

LG & alles Gute für die Geburt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafbegleitung von Kleinkind - jetzt kommt ein Baby - was tun?

Antwort von Fliegender-Stern am 07.10.2012, 14:17 Uhr

Huhu in die Runde,

meine große Tochter (2 1/2) schläft auch nicht alleine ein, mittlerweile reicht es ihr, wenn ich nur danebensitze, noch vor 4 Wochen brauchte sie Körperkontakt. Vor 4 Monaten ist Minimonster Nr. 2 dazugekommen, also noch in der Phase, als Körperkontakt angesagt war, d.h. ich stand auch vor dem Problem, was tun, da mein Mann manchmal berufsbedingt auswärts übernachtet. Bei uns hat es sich schnell eingebürgert, dass ich mit beiden zusammen ins Bett gegangen bin und beim Gutenachtliedsingen gestillt hab, denn nur so war Sohnemann ruhig- er gehört nämlich zu den Babys, bei denen es selten bis gar nicht klappt, sie wegzulegen... Das gleiche machen wir übrigens auch so beim Mittagsschlaf. meist klappt das auch ganz gut, Ausnahmen gibt es natürlich immer.

Mit der Schlafbegleitung aufhören würde ich auch nicht abprupt, ich denke ohnehin nicht, dass Deine Tochter das so akzeptieren würde. Es würde. warscheinlich eher noch die Eifersucht auf das Geschwisterkind vergrößern. ("ich bin alleine hier und Mama sitzt mit Bruder/Schwester im Wohnzimmer") und die Abende wären m.M. auch ncht entspannter.
Gib ihr einfach die Zeit, die sie braucht. Und mach Dir nicht zu viele Gedanken, das wird schon

Grüßle, Fliegender- Stern

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafbegleitung von Kleinkind - jetzt kommt ein Baby - was tun?

Antwort von manira am 10.10.2012, 21:53 Uhr

Ja, das hatte ich auch. Meine Große war 15 Mon alt als Nr 2 kam. Sie ist damals nur auf dem Arm eingeschlafen.
Ich verstehe deine Sorgen so gut! Aber ich kann Dich beruhigen, das klappt irgendwie. Baby mit ins Schlafzimmer der Großen mitzunehmen. Das Einschlafen meiner Tochter hat damals teilweise über 1 Stunde gedauert. Zur Not Baby gestillt und Große gestreichelt. Oder doch mal kurz raus und wieder rein. Geschrei gab es deswegen Gott sei Dank nicht.
Laß es jetzt einfach auf Dich zukommen, es wird schon!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

Einschlafbegleitung

Hallo! Mich würde mal interessieren, wie lange Eure Kinder eine Einschlafbegleitung gebraucht haben. Meine Tochter wird bald 3 und findet immer noch sehr schlecht alleine in den Schlaf. Gelegentlich klappt es, aber meistens braucht sie noch meine Anwesenheit oder auch ...

von Sammy13 27.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafbegleitung

Einschlafbegleitung = Durchschlafprobleme?

Was meint ihr? Ich war der Meinung (habe es gelesen) das die Theorie, das Kind schläft nur nachts alleine wieder ein, wenn alles so wie beim Einschlafen ist, sei nicht mehr ganz so streng auszulegen. Murkel ist noch nie allein im Bett eingeschlafen, er ist fast 1 Jahr, wir ...

von kangaru 16.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafbegleitung

einschlafbegleitung, extreme mama-anhänglichkeit

hallo, unsere tochter, 3,5 jahre, wird einschlafbegleitet. nachdem wir vor einiger zeit eine extrme papa-phase hatten, stecken wir nun in einer extremen mama-phase. ich muss wirklich alles machen. mein mann kann sie nur noch ins bett bringen wenn ich nicht da bin. sie ...

von silke21 26.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafbegleitung

Keine Einschlafbegleitung mehr...

Huhu Huhu Meine Tochter wird im Juni 3 Jahre alt. Sie schläft im Familienbett und wird ab und an in den Schlaf begleitet. Dies übernimmt der Papa, allerdings ist er in der Woche ab und an im Nachtdienst. Dann ist es für die Motte okay wenn sie nicht in den Schlaf ...

von Kuegelchen 03.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafbegleitung

Einschlafterror trotz Einschlafbegleitung

Hallo, ich brauch ganz dringend mal ein paar tips! Mein zwillingspärchen ist 27 monate alt und wird schon immer einschlafbegleitet, da ich abends fast immer allein mit den beiden bin und dies für uns immer der beste weg war, in den schlaf zu finden! Im januar hatten die ...

von lizim 20.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafbegleitung

Familienbettkinder m. Einschlafbegleitung - wie Mittagsschlaf im KiGa?

Hallo Ihr Lieben, unsere kleine, gerade 2, ist ein familienbettkind u wir begleiten sie mittags u abends durch händchen halten oder kuscheln in den schlaf. wir starten jetzt mit der sanften eingewöhnung in den kiga, u das ziel ist das sie irgendwann dort auch schlafen soll. ...

von fräuleinsonnenschein 10.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafbegleitung

Einschlafbegleitung

Hallo, meine Tochter (25 Monate) schläft ein, indem sie meine Hand hält und diese vor Augen bzw. Nase hält und daran schnuffelt. Eigentlich war das bislang für mich total okay. Vor allem weil Sie als Baby sehr schlecht geschlafen hat. So langsam fände ich es aber schon gut, ...

von rica21 04.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafbegleitung

Einschlafbegleitung durch den Papa

Hallo zusammen, mein Sohn (11 Monate) ist ein sehr schlechter Schläfer. Seit er ca. 4 Monate alt ist, liegt die ganze äußerst aufwendige Einschlafbegleitung und Wiedereinschlafbegleitung (Problem häufiges Aufwachen) komplett bei mir. Die Bindung zu seinem Vater ist zwar ...

von Calcifer 08.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafbegleitung

Nie wieder Familienbett oder Einschlafbegleitung!!!

Das scheint es bei uns zumindest seit gestern zu heissen... Nach viereinhalb Jahren ist jetzt Schluss - denn Motte verschwand gestern wie heute in ihr nigelnagelneues Hoch/Spielbett, kommandiert noch Licht aus! und Tür zu! und schwupps standen mein Mann und ich allein da - ...

von Sphynx 17.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafbegleitung

Zum Thema Einschlafbegleitung

Mein Großer (2 1/4) wurde eigentlich meistens (phasenweise brauchte er es nicht) einschlafbegleitet! Sieht momentan so aus, dass meistens mein Mann ihm vorliest und sich dann in sein Zimmer setzt und Unterricht vorbereitet Er schläft dann ...

von Muddie2006 19.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafbegleitung

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.