Der Schlafsack
Schlafen, einschlafen, durchschlafen Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Geschrieben von mama-nika am 02.10.2017, 15:05 Uhr zurück

Re: Danke!

Hallo

Du hast es schon richtig erkannt, dass es kontraproduktiv ist, seinem Wunsch zu spielen nachzugeben.
Der Schlafrythmus gerät sonst ganz aus den Fugen.

Meistens pendelt sich das nach einer Woche +/- wieder ein, WENN du konsequent bleibst.

Je langweiliger die Nacht, desto spannender der Schlaf.
Meine Kinder schliefen in dem Alter noch bei uns im Bett bzw im Zimmer, da fiel es leichter einfach zu dösen und die Sache auszusitzen bzw zu liegen.
Das Kind krabbelte auf uns rum, drehte sich, nörgelte, erzählte usw. Wir haben es immer wieder richtig hingelegt, irgendwann schlief es weiter.
Anstrengend war es dennoch, aber sicher nicht so sehr wie auf der Couch versuchen das Kind vom Spielzeug fernzuhalten.

Versucht für den Übergang im Familienbett das Fläschchen zu geben. Umsiedeln kann man danach immer noch

LG

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Nachricht Nachricht an mama-nika   
Postfach Mein Postfach   
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen