Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Steffi4 am 20.08.2018, 18:41 Uhr

Alles nur eine Phase?

Hallo,

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

Mein Sohn ist 16 Monate alt. Seit 3 Wochen ist er abends nur schaukelnd auf dem Arm eingeschlafen. Davor die Zeit wurde er von meinem Mann oder mir nach unserem Abendritual ins Bett gelegt und ist innerhalb weniger Minuten eingeschlafen. (Während man am Bett stehen blieb)
Seit 3 Wochen schreit er wie am Spieß sobald mein Mann mit ihm ins Kinderzimmer ging. Sobald ich ihn "ablöste" war der Kleine ruhig und ließ sich in den Schlaf schunkeln.
Seit 2 Tagen, ist es kompletter Horror. Er windet und zappelt auf dem Arm wie ein Wilder. Abgesetzt im Bett wird aufgestanden Schnuller weg geworfen usw.
Abgesehen davon das ich langsam keine Kraft mehr habe 11 kg täglich für mind. 30 Minuten (mittags und abends) hin und her zu schaukeln ist die Frage wie wir am besten weiter machen sollen.
Der Kinderarzt empfiehlt "schreien lassen, nach ca. 3 Tagen funktioniert das schlafen gehen". Ehrlich gesagt möchte ich mein Kind nicht schreien lassen.
Aber was gibt es noch? Soll ich ihn immer wieder hinlegen wenn er im Bett steht? Oder solange stehen lassen, bis er selbst die Lust verliert? Im Zimmer bleiben oder nicht? Alles nur eine Phase?
Mir ist klar, dass es keine Universalgebrauchsanweisung für Kinder gibt, aber vielleicht habt ihr einen guten Tipp?
Vielen Dank!

 
3 Antworten:

Re: Alles nur eine Phase?

Antwort von Mucki17 am 20.08.2018, 20:47 Uhr

Hallo Steffi,

momentan haben wir auch so eine ähnliche Phase. Unsere Tochter ist 15 Monate alt.
Zum Beispiel in der Nacht. Es war bisher kein Problem, wenn Papa ihr die Flasche gab. Seit ein paar Tagen jedoch trinkt sie dann nicht, sondern fängt an zu schreien. Geb ich ihr die Flasche, beruhigt sie sich schnell und trinkt. Sie kommt auch momentan nur zu mir, wenn es ums Trösten geht oder wenn sie was haben möchte.
So kennen wir sie auch nicht, da Papa bisher immer akzeptiert wurde.
Das Problem mit dem Aufstehen im Bett etc. kennen wir auch. Wir machen es so, dass wir sie abends in ihr Bett legen und ihr zum Beispiel noch was vorsingen. Egal ob sie weint oder aufsteht...wir ziehen das Programm durch. Gott sei Dank ist es in den allermeisten Situationen so, dass sie recht schnell aufgibt, sich hinlegt und dann schläft.
Ungefähr um den 15. LM herum (*/-) ist ein weiterer Schub. Vielleicht leigt es daran?
Ich drück euch die Daumen, dass es sich schnell wieder einpendelt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alles nur eine Phase?

Antwort von Amphibia am 20.08.2018, 20:54 Uhr

Huhu

Ich habe es schonmal jemandem hier geschrieben....beim Thema Schlaf habe ich immer das gemacht was am einfachsten und schnellsten ging....auch heute noch.
Offensichtlich braucht dich dein Sohn gerade zum Einschlafen, deswegen würde ich vorschlagen: bleib bei ihm...notfalls nimm ihn mit in dein Bett. Willst du das nicht, bleib an seinem Bett und begleite ihn in seiner Traurigkeit darüber, dass er nicht auf seinem Arm schaukelnd Einschlafen darf (würde ich an deiner Stelle auch keine Lust drauf haben)
Liebevolle Konsequenz lautet die Devise

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alles nur eine Phase?

Antwort von Sannip am 04.10.2018, 0:59 Uhr

Mir müsste was fehlen, meinen 16 Monatigen so lange durch die Gegend zu schleppen. Mit 16 Monaten probieren die auch schon aus, wie weit sie gehen können und Mama und Papa parieren. Ja, sei konsequent und lass auch mal schreien. Bleib bei ihm aber Trag ihn nicht durch die Gegend. Es ist kein Baby mehr und er versucht schon seinen Willen durchzusetzen. Natürlich ist es schwer auch mal nein zu sagen, aber irgendwann fängt Erziehung nun mal an. Und das klingt mir eher als würde er euch erziehen .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.