Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von 3-Kerle-Haus am 19.10.2008, 14:06 Uhr

6,5 jähriger schläft immer noch am liebsten bei mir

Hallo Leute,
was meint Ihr ?
Mein 6,5 jähriger ist jetzt im 1. Schuljahr und will immer noch am liebsten bei mir im Schlafzimmer auf einer getrennten Matratze schlafen. So schläft er immer am allerbesten und hat auch nachts keine Angst. Alleine in seinem Zimmer schläft er nicht durch und fühlt sich alleine.
MIch stört das nicht, wenn mein Sohn bei mir schläft. Mein Mann schläft eh in einem anderen Zimmer, weil er ziemlich schnarcht. Aber ich denke immer, dass es vielleicht für meinen Sohn nicht gut ist, wenn er noch bei mir schläft! Was meint Ihr?

Liebe Grüße und vielen Dank!

Andrea

 
6 Antworten:

Re: 6,5 jähriger schläft immer noch am liebsten bei mir

Antwort von Joni76 am 19.10.2008, 14:22 Uhr

Hmm, schwierig. Da stellt sich natürlich die Frage, warum er nicht in seinem Zimmer schlafen kann. Warum hat er da Angst? Ich würde mir da wg zwei Sachen Sorgen machen. 1. Wenn das seine Freunde/Klassenkameraden mitkriegen, könnte er gehänselt werden (Baby usw.) und 2. dass er vielleicht meint, die Stellung von Deinem Mann einnehmen zu können (ich schlafe mit Mama im Schlafzimmer, Papa schläft woanders). Normalerweise ist ja gerade das andersrum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 6,5 jähriger schläft immer noch am liebsten bei mir

Antwort von TanjaYP am 19.10.2008, 18:01 Uhr

Mein Sohn ist 7 und schläft sogar noch in meinem Bett!
Wüßte grad nicht warum das nicht gut sein sollte!
Wenns dich nicht stört lass ihn doch!
Er wird schon nicht verweichlicht oder "verwöhnt" wie ja so gerne behauptet wird!
LG Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 6,5 jähriger schläft immer noch am liebsten bei mir

Antwort von Agnetha am 20.10.2008, 10:15 Uhr

Wieso soll dein Sohn dadurch irgendwie geschädigt werden? Wenn er deine Nähe braucht, was offenbar der Fall ist, dann lass ihn weiter bei dir schlafen. Das erledigt sich irgendwann von ganz alleine, aber eben noch nicht jetzt.

Ich glaube auch nicht, dass dein Sohn deswegen von anderen Kindern gehänselt wird, denn normaler Weise ist das doch wohl kein Gesprächsthema für Kinder untereinander, oder? Demzufolge würde ich nicht davon ausgehen, dass er mit diesem Schlafarrangement hausieren geht, obwohl es weder schlecht, noch schädlich, noch verboten ist.

Agnetha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 6,5 jähriger schläft immer noch am liebsten bei mir

Antwort von RR am 20.10.2008, 19:24 Uhr

Hallo
hm, bischen seltsam finde ich es schon... Unser Sohn hat auch bis er ca. 3 war immer bei uns im Zimmer geschlafen, jetzt ist er fast 5 u. schläft immer in seinem Zimmer. Mal morgens (sonntags) zu uns ist aber o.k. Oder wenn er krank ist o. Gewitter ist. Aber ansonsten möchte ich es nicht, irgendwie gehört das für mich zum "selbstständig werden" dazu.

Kannst du nicht herausfinden WARUM er nicht in seinem Zimmer schlafen möchte? Wovor hat er denn Angst? Vielleicht kannst du einen "Beschützer" mit ihm basteln u. in sein Zimmer hängen? Finde heraus was ihn ängstigt! Irgendwann werden Freunde fragen ob sie mal bei ihm übernachten können bzw. umgekehrt u. dann fängt das Problem an, genauso Landschulheim etc.....

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bei uns ähnlich, und ich weiß warum ...

Antwort von azalee am 22.10.2008, 19:30 Uhr

...meine Tochter hat auch meistens Angst, in ihrem Zimmer zu schlafen. Wir haben ein Klappbett an unserem Fußende stehen.

Als sie 11 Monate war, fing ich wieder an, Teilzeit zu arbeiten und sie verbrachte 3 Tage bei einer Tagesstelle. Die Frau wollte in Ruhe kochen, und alle Kinder mussten um 10.30 schlafen gehen. Nur, meine Maus brauchte keinen Schlaf (nur 9 Stunden pro Nacht). Weil sie nicht schlafen wollte, musste sie die Zeit alleine in einem Mini-Zimmer abseits der anderen, schlafenden Kinder verbringen, und wurde schreien gelassen !!!

Leider konnte sie in dem Alter noch nicht mitteilen, dass irgendetwas nicht in Ordnung war. Wir haben uns nur gewundert, dass sie oft im Schlaf aufschluchzte.

Nach einem Jahr sträubte sie sich mit Händen und Füßen dagegen, ins Auto zu steigen. Was für eine Erleichterung, als sie mit 2 1/2 Jahren in den Kindergarten gehen durfte.

Tja, und seitdem haben wir Probleme mit dem Alleinschlafen. Ich weiß, woher es kommt, aber wir schaffen es nicht, dagegen anzukommen.

azalee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bei uns ähnlich, und ich weiß warum ...

Antwort von sannamel am 24.10.2008, 18:58 Uhr

Hallo

Mein Tochter ist Nachts auch öfters zu uns gekommen, und wir haben den Rest der Nacht zusammen verbracht.
Jetzt ist sie 8 und kommt gar nicht mehr!!! Lustig! Jetzt feht sie mir ab und zu:) Am Wochenende durfte sie immer bei mir ganz schafen, aber sie fragt nicht mal.
Ich würde ihn einfach schlafen lassen.
Schläft er auch mal auserhalb? Grosseltern? Freunde?
Zelten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.