kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
 

Anzeige

Kindergesundheit
 
  Manuela Thomä - Expertenforum Sauber werden

Manuela Thomä
Expertenforum "Sauber werden"

  Zurück

Sauber werden

Mein Sohn (3J2M) hat noch immer eine Windel u möchte diese nicht hergeben. Beim Wickeln ist es wichtig, dass er sofort eine neue Windel bekommt, auch nur 1 Minute ohne Windel zu sein, ist ganz schrecklich für ihn. Er sagt, er habe Angst, dass da unten "etw herauskommt". Ich denke, dass er gerade beim großen Geschäft sehr wohl merkt, dass er muss, denn da läuft er immer ins Nebenzimmer, um es dort in die Windel zu machen. Ich dränge ihn nicht u habe jetzt das Thema lange Zeit nicht angesprochen. Langsam werde ich aber etw. ungeduldig. Ist es am besten, das Thema gar nie anzusprechen od wie bringe ich ihn dazu, dass er mal die Windel hergibt? Ich glaube, dass es auch im Sommer nicht klappt, da er eben nie ohne Windel sein will u sich da ganz vehement dagegen wehrt. Bevor er mit dem Kindergarten beginnt, sollte er nur schon rein sein. Wie soll ich am besten verfahren od gar nichts tun und einfach abwarten? Mein Sohn hat einen starken "Dickschädel" und da er wirklich so der Meinung ist, er könne ohne Windel gar nicht sein, glaube ich irgendwie nicht, dass ich das im Laufe dieses Jahr mal ändert.
Danke!


von Fleur123 am 07.01.2013

 
 
Frage beantworten

Antwort:

Re: Sauber werden

Hallo Fleur,
Nach dem was sie beschreiben, denke ich es ist besser weiter abzuwarten.
Zum Einen weiß man nicht, was Ihren Sohn dazu bringt - hat er vielleicht Angst sein Geschäft auf der Toilette abzugeben? - dafür spricht Ihr Hinweis.
Zum Anderen kann es sich auch um ein "Machtspielchen" handeln.
Altersmäßig muss er noch nicht sauber sein, auch nicht wenn er in den Kindergarten kommt.
Sie brauchen nicht ungeduldig sein; in dem Alter kann die Erlangung der Kontinenz sehr schnell und plötzlich stattfinden.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es von Vorteil ist, wenn es einem gelingt seine eigene Erwartungshaltung und die damit verbundene Anspannung loszulassen - für ihr Miteinander, aber auch für sie persönlich.
Kinder sind da hoch sensibel und reagieren gut, wenn sie spüren, dass wir keine unerreichbaren Erwartungshaltungen an sie stellen.
Ihr Sohn will "sauber" werden, kann dies aber momentan noch nicht leisten.

Mit freundlichen Grüßen

Manuela Thomä

Antwort von Manuela Thomä am 07.01.2013
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia