*
Cordula Kurlemann

Expertenforum "Sauber werden"

Cordula Kurlemann, Kinderkrankenschwester

   

Antwort:

Am besten vor gehen

Hallo sabse1904,
ihre kleine Tochter beginnt sicher gerade erst zu entdecken, dass sie auf dem Töpfchen Pipi machen kann, steht jedoch noch ganz am Anfang der Sauberkeitsentwicklung.! ie Urinportionen sind noch klein, ( es gibt eine Regel , die besagt, dass die Urinmengen und die Blase sicher noch nicht immer willentlich entleert wird. Somit würde ich Ihnen vorschlagen , dass Sie zuhause ihre kleine Maus beim Windelwechsel versuchsweise immer mal wieder auf s Töpfchen setzten und schauen was passiert ,und ob sie das möchte ? Sie können das Interesse am Sauber-und Trocken-Werden wecken, in dem Sie ihre kleine Tochter mit zur Toilette nehmen , wenn Sie gehen.Kinder lernen auch durch Nachahmung ; oftmals versuchen Sie es so zu machen , wie die Großen .
5-6 mal täglich Pipi -machen wäre schön. Aber wie gesagt, bleiben Sie ganz entspannt, ihr Kind ist noch sehr jung .
Freundliche Grüße
Cordula Kurlemann

von Cordula Kurlemann am 22.01.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen im Expertenforum "Sauber werden"
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.