Reisen und Urlaub mit Kindern

Reisen und Urlaub mit Kindern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Martina mit Luisa u.Maxi am 05.07.2005, 18:05 Uhr

Windpocken und Urlaub

Hallo an alle!

Ich bin irgendwie total durch den Wind. Maximilian hat letzten Mittwoch (also jetzt fast eine Woche) die Windpocken bekommen. Er hat sie total stark. Jetzt sind schon alle Pocken verkrustet und müssen nur noch abheilen. Er hat sie brutal im Gesicht, wir haben sie gezählt waren ca. 110, allein im Gesicht, Hals Ohren usw. Jetzt ist es so, daß wir am Samstag nach Italien fahren, weis jemand irgend ein Hausmittel daß diese Flecken schneller verschwinden?

Das andere Problem ist, daß ich nicht weis ob sich Luisa angesteckt hat. Ich warte jetzt mit dem Kofferpacken bis Freitag, wenn sich bei ihr bis Freitag keine Anzeichen für Windpocken gezeigt haben, werden wir losfahren.

Wisst ihr ob man noch etwas tun kann, daß sie keine Windpocken bekommt, irgend ein Hömöopahtisches Mittel oder so, daß das Immunsystem stärkt, daß es bei ihr nicht ausbricht? Denn wenn wir am Samstag in den heißersehnten Urlaub fahren, ist es natürlich für alle ein reinfall wenn wir am Montag wieder wegen Windpocken nach Hause müssen.

Bin irgendwie total gefrustet, da freuen wir uns die ganze Zeit auf unseren Urlaub und dann daß, ich könnte echt heulen. Aber wenn wir von vorneherein zu Hause bleiben, weil sich Luisa evtl. angesteckt haben könnte und wir verschieben den Urlaub, dann ärgern wir uns natülich auch wenn sie gesund bleibt und die Reiserücktrittversicherung können wir auch nicht in anspruch nehmen, die sagen dann auch wenn sie nicht krank ist dann könnt ihr ja fahren.

Ist echt total blöd.

Vielleicht kann mir ja von euch jemand helfen, ich greife echt nach jedem Stohhalm.

LG Martina

 
3 Antworten:

Re: Windpocken und Urlaub

Antwort von dreimama am 05.07.2005, 20:05 Uhr

hi,
also glaub mir ich weiß wie es dir nun geht.bei uns sind auch die windpocken.
ich glaube nicht das es da ein hausmittel für gibt.könnte natürlich sein das sie während des urlaubes ausbrechen.seit ihr im hotel oder ferienhaus?das fragte mich meine ärztin heut auch.das einzigste problem ist halt fliegen,die lassen einen in kein flugzeug.nur auf verdacht daheim bleiben da ärgert ihr euch,vorallem wenn nichts passiert.
wir haben noch einwenig bis unser urlaub bevorsteht,aber wenn es meine kinder nach und nach bekommen wirds eng:-(
drück dir die daumen!
anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windpocken und Urlaub

Antwort von Rosy am 05.07.2005, 21:09 Uhr

Hallo,
wenn die Windpocken bei Deiner Tochter bis Freitag nicht ausgebrochen sind, können sie immer noch Samstag oder Sonntag ausbrechen. Wenn sie kein hohes Fieber bekommt, muß sie ja nicht unbedingt Bettruhe einhalten.
Wir sind auch mit einem fiebernden Kind nach Schweden gefahren. Als wir morgens loswollten, hatte Jenny über 39 Fieber. Habe ihr ein Zäpfchen in den Po gesteckt und sind dann los.
Auf der Fähre ließ dann die Wirkung nach und sie hat während der Überfahrt geschlafen. Da wir eine Kabine hatten, war das alles kein Problem. Als wir im Haus ankamen, war das Fieber weg. Aber ich habe sie trotzdem noch auf Schonkost gesetzt vorsichtshalber.
Am nächsten Tag war der Spuk vorbei.
Bei Windpocken kann ich noch Fenistil-Saft emfpehlen. Der dämpft das Jucken, hat bei beiden Kindern super geholfen.
Viele Grüße
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windpocken und Urlaub

Antwort von Marina+Hendrik am 05.07.2005, 21:11 Uhr

Hallo,
Du kannst ganz sicher sein, dass sich deine Tochter auch angesteckt hat. Daran geht eigentlich kein Weg vorbei, weil die Windpocken halt so unheimlich ansteckend sind.
Ich habe mal gehört, dass man Kinder auch noch nach einer vermuteten Infektion, aber vor Ausbruch der Krankheit noch schnell impfen lassen kann. Frag doch morgen mal schnell beim Kinderarzt nach.
wenn ihr mit dem Auto fahrt, dürften Windpocken ja nicht so ein großes Problem sein. Im Flugzeug würde ich glaube ich die Mitfliegenden nicht der Gefahr der Ansteckung aussetzen. Die meisten sind ja auch auf dem Weg in den Urlaub, und wenn es Erwachsene erwischt, werden die oft richtig sterbenskrank. Oder eine Schwangere, das wäre auch schlimm.
Wenn ihr fahrt, nimm auf jeden Fall Fenistil-Tropfen mit, falls Deine Tochter fast oder über ein Jahr alt ist. Die wirken Wunder und sorgen für guten Schlaf, was ja bei Windpocken nicht immer so möglich ist.
was homöopathisches gibt es gegen eine Windpockeninfektion nicht. Da kannst Du ein noch so tolles Imunsystem haben, die kriegen alle.
Liebe Grüße und hoffentlich einen tollen Urlaub!
Marina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Reisen und Urlaub mit Kindern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.