Reisen und Urlaub mit Kindern

Reisen und Urlaub mit Kindern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von hummel3 am 07.04.2005, 21:20 Uhr

USA-Urlaub

Wir wollen im Mai 3 1/2 Wochen im Westen der USA Urlaub machen. Fliegen bis SFO und fahren dann mit dem Wohnmobil ein nicht allzu großes Ründchen. Anschließend sind wir dann noch für 3 Tage in SFO im Hotel.
Für uns ist es schon das dritte Mal dass wir da sind, unsere Töchterchen (3 Jahre) ist nun zum ersten Mal dabei. Und das ist auch irgendwie meine Sorge: auf einmal mach ich mich total bekloppt, ob der Flug für sie nicht zu lang ist, ob man Sorge vor Terror haben muß, ob im Wohnmobil (Kindersitz, schlafen,...) alles hinhaut usw...
Ich bin schon ganz wuschelig im Kopf und würde mich freuen, wenn mir jemand einen Erfahrungsbericht geben kann, der mir wieder etwas Mut macht.
Vielen Dank und liebe Grüße

P.S.:Unsere Tochter ist zum Glück super pflegeleicht und hat bis jetzt jede kürzere Flugreise begeistert mitgemacht. Es spinnt wahrscheinlich nur mal wieder die Mama.

 
1 Antwort:

Re: USA-Urlaub

Antwort von Silvia3 am 07.04.2005, 22:15 Uhr

Ja, mach Dir mal nicht zu viele Sorgen. Wir waren mit unseren Kindern (3,5 und knapp 6) bereits viermal im Urlaub in den USA und es war kein Problem. Mit 3 Jahren sollte auch der lange Flug problemlos sein. Wir haben letzten Herbst eine Wohnmobiltour im Westen gemacht und es war absolut problemlos, auch das Schlafen im RV. Ich würde allerdings nicht planen, das Kind oben im Alkoven schlafen zu lassen, es gibt keine Absturzsicherung. Kindersitz ist eine Katastrophe, da es nur 2-Punktgurte gibt. Wir hatten die eigenen Kindersitze mit und konnten nur den Bauchgurt umlegen, die Rückenlehne schlapperte lose rum. Die Kinder saßen so entweder quer zur Fahrtrichtung auf dem Sofa oder auf der Sitzbank am Eßtisch. Beides absolut unsicher bei einem Unfall. Wir haben sie daher auf freier, unbefahrener Strecke oben im Alkoven spielen lassen. War zwar noch unsicherer, aber sie waren wenigstens happy. Da ihr anscheinend "nur" ein Kind habt, stellt sich die Frage, wie Du sie während der Fahrt unterhältst, besonders wenn Du auf dem Beifahrersitz sitzt und Dein Kind doch recht weit weg hinter Dir (wenn Ihr sie im Kindersitz sitzen laßt). Ich würde wirklich nur ganz kurze Strecken planen, wenn es gut läuft kann man immer noch länger fahren.

Tja, Thema Terror: habe ich mir die letzten drei Jahre auch immer Sorgen gemacht, in 2003 sind wir in der Nacht geflogen, als der Irak-Krieg begann und Amerika im Ausnahmezustand war. Aber es wird alles heißer gekocht als gegessen. Also am besten cool bleiben.

Viel Spaß
Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Reisen und Urlaub mit Kindern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.