Reisen und Urlaub mit Kindern

Reisen und Urlaub mit Kindern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Bettina H. am 15.03.2007, 12:59 Uhr

Tunesien - Impfung

Hallo,

wir fliegen im Sommer nach Djerba. Unsere Kinderärztin hat mir jetzt empfohlen, dass sich die ganze Familie gegen Hepatitis A impfen lasen soll. Die Impfung ist keine Pflicht. Ich war aber doch sehr überrascht bezüglich der Kosten. Wir müssen zu viert um die 270,00 € bezahlen und dann im Herbst noch eine zweite Impfung zum gleichen Preis. Wir wollen keine Rundreise machen, sondern einen Badeurlaub.
Würde mich über Eure Erfahrungen freuen. Danke
Bettina

 
7 Antworten:

Re: Tunesien - Impfung

Antwort von katja13 am 15.03.2007, 13:08 Uhr

hallo,

hep.a ist eine ernstzunehmende krankheit gegen die man sich mit dieser impfung schützen kann. hap.a-schutz gehört für uns zum absoluten MUSS!

es ist egal, ob rundreise oder nicht, die infektion erfolgt meist über nahrung/wasser. kann einem also in jedem hotel usw. passieren.

ich finde es geradezu leichtsinnig, wenn man auf diese impfung aus kostengründen verzichtet.

lg katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tunesien - Impfung

Antwort von Suka73 am 15.03.2007, 13:38 Uhr

ich hatte gestern auch erst beim Busse nachgefragt, wir fliegen Ende April in die Türkei. Ist zwar ein 5-Sterne-Hotel, aber sicher ist man ja vor Hepatits A nirgends. Ich denke, ich werde uns impfen lassen, d.h. Simon und mich gleich in Kombi mit Thyphus.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tunesien - Impfung

Antwort von Sassi1 am 16.03.2007, 13:35 Uhr

ich würd's auch machen lassen, weil der erreger über nahrung usw. aufgenommen werden kann.

bei unserer tochter hat's die kasse gezahlt.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tunesien - Impfung

Antwort von A.B. am 17.03.2007, 9:53 Uhr

Hallo,

wir fliegen diesen Sommer bereits zum 6. Mal nach Tunesien. Unsere Tochter ist das dritte Mal dabei. Und ich muß gestehen, über Hepatitis-Impfungen haben wir uns noch keine ernstlichen Gedanken gemacht. Dazu muß ich aber auch sagen, daß ich aufgrund einer chronischen Grunderkrankung sowieso nur gegen Tetanus geimpft werden darf.

Hepatitis A scheint nach div. Internetseiten auch nicht sooo schlimm zu sein (korrigiert mich bitte, wenn ich mich irre!).

Lest mal, das hier stammt z.B. von der Seite netdoktor.de:

"Zwei Drittel aller Hepatitis-A-Infektionen verlaufen ohne Symptome. Der Patient bemerkt also nicht, dass er sich mit dem Virus infiziert hat, und die Erkrankung heilt von selbst aus.

Wenn sich Beschwerden entwickeln, treten zunächst unspezifische Erkrankungszeichen auf. Dazu zählen ein leichter Temperaturanstieg (niedriger als 38° Celsius), Appetitverlust, Übelkeit, Erbrechen, Leistungsknick und Druckschmerzen im rechten Oberbauch auf. Etwa eine Woche später verfärbt sich die Haut gelb (Ikterus, Gelbsucht), der Urin wird dunkel und der Stuhl hell (Lehmstuhl).

Bei Beginn der Gelbfärbung der Haut fühlen sich die meisten Patienten schon besser. Diese Gelbsucht hält üblicherweise vier bis acht Wochen an. Die Hepatitis A verläuft in der Regel als milde Erkrankung. Chronische Verläufe wie bei anderen Arten der Hepatitis kommen nicht vor.

Die Prognose einer Hepatitis A ist im Gegensatz zu anderen Hepatitisinfektionen sehr gut.

Allerdings kann es bei bis zu zehn Prozent der Betroffenen mehrere Monate dauern, bis die Erkrankung komplikationslos ausheilt. Bei insgesamt 0,01 bis 0,1 Prozent der Patienten kommt es zu schweren Verläufen - die Häufigkeit steigt hier mit dem Alter."

Was meint ihr dazu? Mein Kinderarzt hat auch noch nie gesagt, daß diese Impfung in TN notwendig wäre.

LG Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tunesien - Impfung @A.B.

Antwort von katja13 am 17.03.2007, 12:46 Uhr

hi,

na wenn du eine bis zu mehreren monaten dauernde erkrankung (und dann womöglich noch bei kindern) als nicht sooo schlimm einschätzt....???

finde ich sehr bedenklich, aber letztendlich ist jeder selber für sich und seine kinder verantwortlich.

lg katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Info-Seite

Antwort von katja13 am 17.03.2007, 12:50 Uhr

@all,

auf dieser seite bekommt man gute info´s zu allen ländern bzgl. impfungen usw.

http://www.crm.de/

lg katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tunesien - Impfung

Antwort von A.B. am 17.03.2007, 13:15 Uhr

Seite www.lebertransplantation.de:

"Eine Impfung wird für folgende Personengruppen empfohlen:

» Reisende in Endemiegebieten, insbesondere wenn die Reiseumstände Infektionen wahrscheinlich machen » medizinisches Personal auf Intensivstationen » Personal von Kindertagesstätten » Drogenabhängige » Homosexuelle » Angestellte von Klärwerken.*


Wäre zu klären, ob man als Pauschaltourist in TN in einem Epidemiegebiet ist...



Wikipedia sagt:

"Verglichen mit anderen Hepatitiden ist diese Erkrankung aber relativ milde. Besonders bei Kindern verläuft sie in der Regel harmlos, oft ganz asymptomatisch. Sie wird niemals chronisch und führt deshalb auch nicht zu einer dauerhaften Schädigung der Leber."
____________________________________

Empfehlung der STIKO: Hepatitis A Risikogruppen - Gefährdetes Personal (Gesundheitsdienst, Forschung, Kanalisation u. a.)

_____________________________________

Die möglichen Nebenwirkungen von Impfungen sind meiner Meinung nach auch nicht ohne und treten, wie ich gelesen habe, weitaus häufiger auf als Hep.-A-Beschwerden (bis zu 10%). Will aber hier keine Endlos-Diskussion lostreten.


LG Anja (deren Tochter alle empfohlenen Impfungen bekommen hat, nicht, daß hier ein komplett falscher Eindruck entsteht ;o), nur in Punkto Hep. A sehe ich keine konkrete Gefährdung)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Reisen und Urlaub mit Kindern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.