Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo,
Ich bin Erzieherin und mit meinem 2 Kind schwanger. Mein Mann und ich wollten unseren Sohn 7 Stunden in die Kita bringen, da wir eine lange Fahrt zur Kita haben. Um uns diese zu teilen, benötigen wir diese 7 Stunden, da ich sonst pro Tag 60 km fahre. Jedoch sagt das zuständige Amt, dass ich durch das Beschäftigungsverbot nur einen Anspruch auf 6 Stunden haben.
Meine Frage ist, ist das rechtens und wie kann ich eine stundenerhöhung erreichen?
Vielen dank

von carla204 am 20.07.2017, 18:36 Uhr

 

Antwort auf:

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

Hallo,
Ich finde 6 Std noch viel.
Sie sind zuhause u können das Kind selber betreuen.
Liebe Grüsse
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 24.07.2017

Antwort auf:

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

was für ein BV hast du? ein medizinisches, dass du liegen musst? wenns ein normales ist, dann brauchst du die 7 h doch nicht,da du nicht arbeitest...da könnten die das auch ganz streichen...da du zuhause bist...

von mellomania am 20.07.2017

Antwort auf:

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

Du hast das BV deswegen, damit du dich nicht mit Infektionskrankheiten am Arbeitsplatz (Kinderbetreuung) ansteckst. Es ist kontraproduktiv, wenn du dann dein Kind auch noch in die Kita bringst, obwohl du doch zu Hause Zeit hättest, es selber zu betreuen. Es wird sich die Krankheiten der Kita einfangen und dich zu Hause damit anstecken. Das war zwar nicht deine Frage, aber wenn ich der Träger wäre, würde dir den Anspruch kräftig kürzen.

von uriah am 20.07.2017

Antwort auf:

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

Es gibt ab 1 Jahr einen kitaanspruch. Und für meinen Sohn ist es wichtig in die Kita zu gehen. Dort spielt und lernt er nämlich mit gleichaltrigen und das ist wichtig für die Entwicklung eines Kindes. Scheint eine unbekannte Informationen zu sein.
Und infekte kann man sich überall einfangen, wenn man ein Kleinkind zuhause hat. Ich werde mein Kind doch nicht einsperren aus Angst vor keimen.
Und die 7 Stunden reichen nicht, aufgrund des fahrtweges.
Ich würde mir eine qualifizierte Antwort von der Expertin wünschen und kein Meinungen die überhaupt nichts mit der Frage zu tun haben

von carla204 am 20.07.2017

Antwort auf:

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

Ich denke schon das die Kürzung auf Halbtag zulässig ist. Der lange Fahrweg gilt als Argument kaum, da hausgemachtes Problem. ist eh fraglich warum und weshalb diese Entfernung. Kann es sein das der Platz nicht in eurer Wohn-Gemeinde ist? Den dann könnte er sogar komplett gestrichen werden.

von Danyshope am 20.07.2017

Antwort auf:

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

Einen rechtlichen Anspruch hast Du auf 4 Stunden, alles andere muss (hier) mit einer Arbeitgeberbescheinigung nachgewiesen werden, wo die Zeiten draufstehen die real gearbeitet werden. Nur dann hat man Anspruch auf mehr.
Die Kosten kennst Du ja selbst die so ein Platz kostet.

Logistische Probleme sind Privatangelegenheit.

Langfristig wird das Problem doch bleiben, oder fährst Du dann in der Elternzeit 60km am Tag ?

von Sternenschnuppe am 20.07.2017

Antwort auf:

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

Du als Erzieherin solltest wissen dass du keinen Rechtsanspruch auf einen Ganztagsbetreuungsplatz hast. Der Träger erfüllt den Rechtsanspruch wenn er dir einen Betreuungszeit mit den geringst möglichen Stunden anbietet. Das sind, je nach Kita und Träger, in der Regel zwischen vier und fünf Stunden.

Der lange Fahrweg zur Kita ist dein persönliches Problem und spielt hier selbstverständlich keine Rolle.

Ebenfalls solltest du als Erzieherin doch wissen wie viele Eltern händeringend einen Ganztagsbetreuungsplatz suchen um wieder arbeiten zu können. Die Besetzung des Platzes mit einem Kind dessen Mutter nicht arbeitet ist da kaum haltbar.

Jeckyll

von Jeckyll am 21.07.2017

Antwort auf:

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

du bist daheim. warum reichen die stunden dann nicht? du hast ein bv. wegen fehlenden immus? klar kann dein kind dich da anstecken. du sperrst dein kind nicht ein, nimmst aber das bv bei weiterbezahlung gerne in kauf. du möchtest mehr betreuungszeit. warum geht das kind nicht da in den kindergarten wo ihr wohnt? alles hausgemachte logistische probleme, die dem träger zu rechr egal sind..mannmann

von mellomania am 21.07.2017

Antwort:

?????

Das beste wäre, der Arbeitgeber würde sie umsetzen in ein Büro/Verwaltung etc und das BV aufheben. Dann wären doch alle Probleme gelöst.

Sie ist Erzieherin und kann ihr Kind nicht selber betreuen, obwohl sie den ganzen Tag bei vollen Bezügen zu Hause sein kann? Und das Kind wäre in dem Fall zu Hause "eingesperrt"? Sie geht mit ihm nicht auf den Spielplatz oder ins Schwimmbad, trifft sich nicht mit anderen Müttern? Sie ist anscheinend nicht qualifiziert ihr eigenes Kind zu betreuen, dass muss qualifiziert in einer 30 km entfernten Kita untergebracht werden? Ich verstehe es nicht - vielleicht haben wir hier nicht alle Informationen vorliegen die man bräuchte um den Fall zu verstehen.

von uriah am 21.07.2017

Antwort auf:

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

Wieso muss denn bitte gleich auf der AP rumgehackt werden? Sie hat eine klare Frage gestellt und da reicht es doch, diese zu beantworten.

Vielleicht war nirgendwo ein anderer Platz zu bekommen? Ich wage zu behaupten, dass es Städte gibt, die eine größere Ausdehnung - erst Recht, wenn man nicht Luftlinie, sondern Ideallinie rechnet - als 15km haben und zu wenige KiTa Plätze.

Vielleicht hat das Kind einen Integrationsplatz und benötigt eine spezielle KiTa?

Vielleicht ist es ein Vorschulkind?

Vielleicht ist es da auch einfach schon eine ganze Weile und hat Freunde, auf die es nicht verzichten soll, nur weil es ein Geschwisterchen bekommt oder die Eltern umgezogen sind?

Und die km fährt sie dann ja nicht nur jetzt sondern bis kurz vor die Geburt. Ich bin hier täglich auf ein Auto angewiesen und ich wollte die letzten zwei bis drei Monate keine 60km am Tag mehr fahren. Hab mich jeden Tag vor dem Mutterschutz die 70km täglich über die Autobahn gequält und es gehasst.

Da muss man doch jetzt echt nicht so rumhacken, wenn jemand fragt, ob sie diese Strecke halbieren kann.

Das Kind hat einen Anspruch auf einen Platz - nur eben halt nicht für sieben Stunde - und sich dann hinzustellen "Du bist doch Erzieherin, kümmere dich selbst um dein Kind. Oder bist du zu inkompetent?" finde ich ziemlich daneben. Bei einem Metzger würde man das auch nicht derartig schreiben. Hat ihr Kind jetzt weniger Anspruch auf Bildung, weil sie Erzieher ist?

Und was, wenn ihre eigene KiTa plötzlich doch einen sicheren Platz hat? Dann ist das Kind aus der KiTa und bekommt so schnell mal keinen Platz mehr. Hier wird doch immer getönt, man muss im BV dem Arbeitgeber jederzeit wieder zur Verfügung stehen können. Dann aber hier verlangen, dass die Mutter sich selbst dieser Möglichkeit beraubt, indem sie ihr Kind komplett aus der KiTa nimmt.

Ich würde mich an den Träger wenden und anfragen, ob das Kind auf eigene Kosten eine Stunde länger betreut werden kann und was das ggf kostet. Je nach Antwort kann man abwägen, ob man mit 6h nicht doch irgendwie klarkommt.

Rechtsanspruch gibt es halt nicht für mehr als halbtags.

LG Lilly

von lilke am 22.07.2017

Antwort auf:

wie viel stunden darf mein kind in die kita wenn ich im beschäftigungsverbot bin

Finde es im Regelfall auch unter aller Sau, wie auf manche Fragen reagiert wird.
Hier muss ich sagen, musste ich mich auch zusammenreißen!

Volle Bezüge, ohne Krankheitsbild und das Kind 7h in die Kita geben?
Egal ob "Integrations -Kita" oder Umzug oder was weiß ich, hier will jemand mitnehmen was geht und sich anscheinend möglichst wenig kümmern, DAS ist klar rauszulesen.

von Kristiiin am 24.07.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Darf ich mein Kind länger in der Kita lassen?

Hallo, Frau Bader! Ich bin alleinerziehend und werde demnächst 6 Stunden am Tag Arbeiten. Ich darf mein Kind dann auf jeden Fall sieben Stunden in der Kita lassen, wegen der Fahrtzeit zur Arbeit. Aber darf ich mein Kind auch acht Stunden dort lassen? Ich möchte meinen Sohn ...

von RegenbogenSchlange 16.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: darf ich, Kita

Darf mein Kind in die Kita obwohl ich noch in Elternzeit bin?

Hallo Frau Bader, ich bin mit meinem 3. Kind (7 Monate) in Elternzeit. Ich mache 2 Jahre Elternzeit, bekomme aber nur bis zum 1. Geburtstag Elterngeld. Daher würde ich im 2. Jahr der Elternzeit gerne wieder arbeiten (Teilzeit) gehen. Meine Frage ist nun ob mein Kind mit 1 ...

von holyvampire 21.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: darf ich, Kita

Kita Bringzeit

Meine Schwester hat mir folgendes von der Kita meines Neffen erzählt, was ich wirklich unglaublich finde. Mich würde interessieren, ob das so erlaubt ist: Die Kinder müssen bis 8:30 Uhr gebracht werden, da um 8:30 Uhr Frühstück ist und ab da keine Störung sein soll. Soweit ...

von bellis123 18.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Anteilige Kitagebühren -Vollzeit?

Hallo, ich habe seit 23.05.17 eine Weiterbildung angefangen. Da es zeitlich sein musste, musste der Teilzeitplatz in einen Ganztagsplatz in der Krippe umgewandelt werden. Meine Frage ist jetzt, wird der volle Mai gerechnet oder nur anteilig??? Also ab 23. ...

von CharlyLeo2015 18.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

KiTa Ausflug mit Reisebus

Hallo! Unsere KiTa macht jedes Jahr mit den Kindern vor den Ferien kleine Ausflüge zu altersgerechten Zielen in der Umgebung. Bisher war mein Sohn in der Krippe und da fahren - falls überhaupt gefahren werden muss - die Eltern die Kinder und sind auch beim Ausflug mit ...

von lilke 15.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

kita-gebühren und OEG/BVG leistungen

guten tag frau bader, die kita gebühren richten sich ja nach dem einkommen der eltern. manches einkommen wird angerechnet, anderes nicht. wie verhält es sich mit leistungen nach dem oeg i.v. mit dem bvg, konkret grundrente, ausgleichsrente und berufsschadensausgleich, die ...

von Snief 15.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita möchte neu diagn. Diabetes Kind nicht mehr betreuen

Sehr geehrte Frau Bader, bei unserem 3 1/2 jährigem Sohn wurde vor 5 Wochen Diabetes Typ 1 diagnostiziert. In einem 14 tägigen KH Aufenthalt wurden wir geschult. Unser Kind trägt eine Insulinpumpe und Sensor am Arm. Wir blieben immer im engen Kontakt mit seinem ...

von Patchwork 15.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kitaplatz für Kind 1 trotzt kein Job bzw gerade in Mutterschutz von Kind 2?

Hallo Frau Bader, ich habe zwei Jahre Elternzeit für meinen Sohn (8 Monate) genommen und wir würde Ende 2017/ Anfang 2018 für das zweite Kind "nachlegen". Wie ist das dann wenn ich mein Sohn für nächstes Jahr in der Kita anmelde? Hat er Anrecht auf ein Platz obwohl ich nicht ...

von LelaNela 11.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kitaplatz

Hallo Frau Bader, Ich weiß nicht genau ob ich mit meiner Frage richtig bin bei Ihnen,aber ich hoffe Sie können mir weiter helfen.Und zwar geht es um folgendes: Mein Sohn (2J) soll in den gleichen Kindergarten(ev.Kita) gehen wo auch mein ältester Sohn zurzeit hin geht.Dieser ...

von wiedscherin 09.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kann die Gemeinde mein Kind aus der Kita werfen bei Umzug ?

Hallo Frau Bader. Ich denke derzeit über einen Umzug in die Nachbargemeinde nach. Nun frage ich mich ob unser derzeitiger Kindergarten mein Kind dann kündigen kann. Im Rathaus ist der dafür zuständige Herr nie da und seine Kollegen können mir da nicht weiter helfen. Ich weiß ...

von franzii1991 04.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.