Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Mein partner will die 2 monate elternzeit machen die ihm zustehen. Er hat aber noch eine tochter für die er auch den unterhalt immer zahlt. Das ist aber in der üblichen höhe für die 2 monate garnicht möglich und er hat die mutter gefragt wie sie das regeln wollen.

Nun kommt sie, dass ja eh schon die hälfte kindergeld abgezogen wird, das könnte sie ja auch einklagen (dachte das ist normal und nur fair) und dass sie darauf nicht verzichtet es ist ja fürs kind. Das versteh ich ja und das soll ja so sein aber sie bekommt mit unterhalt und kindergeld insgesamt fast 600 euro und es geht nur um 2 monate d.h. 2 zahlungen.

Der selbstbehalt liegt doch bei 1080 euro und alles was drüber ist vom elterngeld wollte er ihr auch überweisen (das ist n bissl mehr als die hälfte vom üblichen unterhalt)

Wie ist das geregelt? Die elternzeit steht ihm doch zu? Ich wollte und muss wieder anfangen mit arbeiten

Wie ist das denn jetzt nun geregelt?

von opheliac am 31.05.2016, 20:25 Uhr

 

Antwort auf:

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

Hallo,
der volle Unterhalt ist auch in der EZ zu zahlen
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 01.06.2016

Antwort auf:

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

Genau so wie du darauf beharrst das deinem Partner die Elternzeit zusteht, steht dem anderen Kind der Unterhalt zu. Ich geh deshalb davon aus das der volle Unterhalt bezahlt werden muss.

von Soie am 31.05.2016

Antwort auf:

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

Es gibt mehr Familien, wo sich der Mann die zwei Monate nicht leisten kann "obwohl sie ihm zustehen", weil eben 65% vom Gehalt nicht reichen.
Ich sehe es wie meine Vorschreiberin. Wenn er es sich wegen der Unterhaltszahlungen nicht leisten kann, muss er eben drauf verzichten.

von malini am 31.05.2016

Antwort auf:

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

http://m.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Vater-erkaempft-sich-Elternzeit

Alles über dem selbstbehalt würde er ja zahlen wollen das wären immernoch 240 euro anstatt wie sonst 400... sie soll ja nich leer ausgehen aber von iwas muss er auch seine rechnungen bezahlen

Es geht auch nicht anders ich muss wieder arbeiten gehen und er muss die eingewöhnung für die kita machen...

Es ist ja nicht böse gemeint und klar kann ich die andere seite auch verstehen aber es ist doch unfair iwo dass vätern die zeit mit ihren kindern dadurch verwehrt wird

von opheliac am 31.05.2016

Antwort auf:

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

Und kann sie das vom unterhalt abgezogene kindergeld einklagen?

von opheliac am 31.05.2016

Antwort auf:

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

Du kannst das doch dann mit Deinem Verdienst ausgleichen.
Sind doch nur 160€ für Dich dann.
Immerhin würde ihm dann Betreuungsunterhalt von Dir zustehen, was sein Einkommen erhöht.

Mein Mann konnte sich wegen Unterhalt auch keine Elternzeit leisten.
Hatte aber etwa 700€ zu zahlen.
Oder ihr legt jetzt schon was zur Seite.

Das mit dem Kindergeld ist Quatsch von der Ex.

von Sternenschnuppe am 31.05.2016

Antwort auf:

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

Die Elternzeit steht ihm gegenüber dem Arbeitgeber zu. Es steht ihm nicht zu sein Einkommen so zu verringern, dass er für sein Kind nicht mehr den vollen Unterhalt zahlen kann. Woher soll die Mutter des Kindes denn das Geld nehmen, das dann fehlt? Du bist grade extrem egoistisch in deiner Denkweise.

von Philomena0303 am 31.05.2016

Antwort auf:

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

Ich sehe durch das von Dir zitierte Urteil durchaus die Chance dass er für die 2 Monate den Unterhalt kürzen kann, denn immerhin übernimmt er die Eingewöhnung damit DU arbeiten gehen kannst.

Aber 1.):
Ganz ehrlich: wegen der 2 Monate würde ich kein Fass aufmachen. Ich habe über 4 Jahre den vollen Unterhalt für den ersten Sohn meines (inzwischen EX-)Mann gezahlt.
Ja, weil ich mehr verdient habe als er, blieb er Zuhause, aber "ich" (=wir) haben trotzdem den vollen Unterhalt für den Sohni gezahlt. Und damals gab es nur 300 EUR (600 DM) für's Zuhause bleiben...
Wie schon gesagt: es ist für's Kind, und "wieviel mit Mutter" für das Kind hat, bestimmt SEIN Netto, nicht ihres.

Aber 2):
Wie wurde den der bisherige Unterhalt für das erste Kind berechnet?
ggf. mindert sich der Unterhalt sowieso, jetzt da es noch ein unterhaltsberechtigtes Kind mehr gibt...

Gruß

D

von desireekk am 01.06.2016

Antwort:

Wenn es einen Titel gibt

dann muss er eh um Abänderung klagen.
Das kostet mehr als die 320€ .

Gibt es einen Titel kann die Ex sonst einfach pfänden.

von Sternenschnuppe am 01.06.2016

Antwort auf:

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

Ja, das sehe ich auch so. Das erwähnte Urteil stärkt deutlich die Rechte des Vaters und zwei Monate sollten kein Problem sein, zumal ja auch weiterhin Unterhalt gezahlt wird. Wenn dabei der Mindestunterhalt nicht unterschritten wird sollte es noch weniger ein Problem sein. Der Mindestunterhalt beträgt ja 335€ (in Abhängigkeit vom Alter des Kindes) abzgl. des hälftigen Elterngeldes das entspricht einem Zahlbetrag von 240€ . Die Düsseldorfertabelle geht immer von zwei Unterhaltsberechtigten aus, bei drei oder mehr Unterhaltsberechtigten wird man, i.d.R. in die nächst niedrigere Stufe(n) eingeteilt. Es ist natürlich in solchen Situationen immer Schwierig, mit allen Beteiligten einvernehmen herzustellen. Natürlich hat das unterhaltsberechtigte Kind Anspruch auf Unterhalt, aber auch die anderen beiden Kindern, da müssen einfach beide Familien für einen kurzen Zeitraum etwas kürzer treten. In diese Richtung geht ja auch das Urteil.

von Behnke am 01.06.2016

Antwort auf:

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

https://www.schneideranwaelte.de/familie/auswirkungen-von-elterngeld-und-elternzeit-auf-den-kindesunterhalt/
In Bezug auf die Minderung des Unterhaltes ein interessantes Urteil (Auch wenn hier von einer anderen Rollenverteilung ausgegangen wird)

von Behnke am 01.06.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Teilzeit in Elternzeit im Aussendienst

Hallo Frau Bader, da ich ein sicherheitsliebender Mensch bin, mache ich mir folgende Gedanken: nach Geburt meines Kindes, möchte ich 2 Jahre in Elternzeit gehen. Davon möchte ich ein Jahr zu Hause bleiben und 1 Jahr mit 30 Wochenstunden Teilzeit arbeiten. Da ich für einen ...

von Mufflon79 27.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in elternzeit

Liebe Fr.Bader, bin in 3-jähriger elternzeit bis september2016 und aktuell schwanger in 6.woche ( vorr.entbindungstermin Ende Januar 2017) 1.frage: wann muss ich meinen Arbeitgeber informieren? 2.frage: welche Leistungen stehen mir in Zukunft zu...letzte ss 01/2013-09/2013 ...

von Juzami 27.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Kündigung in Elternzeit

Halle Frau Bader, Ich habe bis mitte November Elternzeit bei meinem ag beantragt. Ich möchte dort jedoch nicht wieder anfangen zu arbeiten. Kann ich vorzeitig kündigen - d.h. bereits zu ende September ? Da meine kündigungsfrist laut Arbeitsvertrag immer nur zum ...

von Kristeal 21.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Unterschied teilzeit und teilzeit in elternzeit

Liebe Frau Bader, Noch vor ein paar jahren war es üblich, die stelle an der bisherigen schule freizuhalten, bis die kolleginnen aus der elternzeit zurückkommen. Eine rückkehr war quasi sicher, auch wenn tatsächlich nur ein recht auf eine stelle im schulbezirk bestand. Bei ...

von Bine.30 19.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mutterschaftslgeld bei Teilzeit in Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, Folgende Situation. Mein 1. Kind ist am 11.09.2014 zur Welt gekommen. Ich habe damals 2 Jahre Elternzeit beantragt. Im Oktober 2015 habe ich einen Antrag auf Teilzeitarbeit während der Elternzeit bei meinem Arbeitgeber gestellt. Diesem wurde zugestimmt ...

von zilv22 17.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger vor Antritt Teilzeit in Elternzeit

Hallo Frau Bader. Ich befinde mich momentan noch in Elternzeit und möchte ab übernächsten Monat Teilzeit in Elternzeit arbeiten (den Vertrag dafür bekomme ich jetzt demnächst). Wenn ich den Vertrag habe und sich dann raus stellt das ich erneut schwanger bin bevor ich die ...

von Minkilein 17.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Festlegung Teilzeit in Elternzeit bereits bei Beantragung der Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich erwarte im Juni mein Baby und habe vor, 2 Jahre Elternzeit anzumelden. Ich möchte gerne nach ca. 1 Jahr Teilzeit in Elternzeit arbeiten und daher "voraussichtlich ab dem 1. Geburtstag Teilzeit in Elternzeit" auf dem Elternzeitantrag vermerken. Das habe ...

von Schneetanz 12.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeit in Elternzeit

Hallo, Ich möchte die ersten 14. Lebensmonate des Kindes Elternzeit nehmen. Vom 15.-18. Lebensmonat möchte ich Elternzeit in Kombination mit Teilzeit beantragen (zur Nutzung des Partnerschaftsbonus). Kann mein AG diesen zweiten Antrag tatsächlich ablehnen? Gebe beide Anträge ...

von Knopf2016 11.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in Elternzeit und Arbeitslos, wo melden?

Hallo, am 13.06.15 ist mein Sohn geboren. Ich war bis zum 31.10.15 in einem befristeten Arbeitsvertrag. Bei meinem AG habe ich drei Jahre Elternzeit beantragt. Momentan bekomme ich Elterngeld von der Familienkasse. Aktuell bin ich wieder schwanger. Muss ich irgendwo meine neue ...

von Monsk 11.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Arbeitsverträge haben sich in elternzeit geändert

Hallo Frau Bader. Ich befinde mich aktuell noch in elternzeit, diese endet aber im Juni. Mein Arbeitgeber hat mir heute geschrieben und mich darauf hingewiesen dass sich während meiner Abwesenheit die manteltarifveträge für Gastronomie geändert haben. Ich soll nun einen ...

von MeGu 10.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.