Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Weder Arbeitslos noch in Elternzeit - was tun?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo, meine Frau ist verbeamtet und wir ziehen für ihre neue Stelle weg. Ich muss dafür meinen Job aufgeben. Aktuell habe ich Elternzeit beantragt. Da ich aber den Anspruch verloren habe (aktuell: ich habe Elternzeit für 3 Monate im 1.LJ meiner Tochter genommen, dann aber, weil der Umzug nicht absehbar war, keinen weiteren Zeitraum für das 2. Lebensjahr angeben).
Nun will mich mein Arbeitgeber nicht die Erziehungszeit nehmen lassen (die Gründe sind hierfür erstmal egal). Er verweist aber auf den Anspruch für das 3. LJ meiner Tochter (die im Juli ihr 3.LJ beginnt).
Nun aber steht der Umzug für März an. Ich werde zwei Kinder betreuen müssen, da wir noch keine Kitaplätze haben. Arbeitslos kann ich mich also nicht melden. Was kann ich eigentlich überhaupt tun, um Krankenversichert zu sein? Werde ich mich in die PKV meiner Frau bewegen müssen? Gibt es über das AA einen Krankenkassenabsicherung. Es ist ja absurd. Ich würde den Job aufgeben, um die Kinder zu erziehen und müsste dann ohne eigenen Einkommen eine private KV bezahlen.
Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
Beste Grüße
Peter

von Peter Steiner am 20.01.2015, 13:56 Uhr

 

Antwort auf:

Weder Arbeitslos noch in Elternzeit - was tun?

Hallo,
ich verstehe das Problem nicht. Sie ziehen noch wegen einer neuen Tätigkeit Ihrer Frau mit den Kindern um, deshalb können Sie kündigen. Dann sind Sie nicht gesperrt.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 22.01.2015

Antwort auf:

Weder Arbeitslos noch in Elternzeit - was tun?

Direkt zum Arbeitsamt gehen, dort beraten lassen. Wenn die Kinderbetreuung nicht anders gesichert werden kann, ist es gut möglich das du keine Sperre beim Arbeitsamt bekommst. Hartz4 prüfen lassen, evtl geht das. Und mehr als nein sagen können sie ja nicht.

Gleichzeitig am neuen Wohnort das Jugendamt einschalten und auf dringlichkeit bei der Kinderbetreuung hinweisen. Auch wenn es keine Kita-Plätze gibt, evtl kann eine Tagesmutter einspringen. Damit hättet ihr den Nachweis das Kinderbetreuung gesichert ist, und du dann Anspruch auf Arbeitslosengeld1 - und damit Krankenversicherung. Tagesmütter kosten in vielen gemeinden inzwischen genausoviel wie Kitaplätze, teils sind die TM sogar günstiger bezüglich Elternbeitrag. Muß dann aber eien sein welche über das Jugendamt bezuschußt wird.

von Danyshope am 20.01.2015

Antwort auf:

Weder Arbeitslos noch in Elternzeit - was tun?

Hallo,
bist Du jetzt gesetzlich versichert?
Dann müsstest Du Dich meines Wissens nach nach Deiner Berufstätigkeit in Deiner jetzigen Krankenversicherung freiwillig versichern können. Kostet ca. 160 Euro monatlich.

Wenn Du Deinen Job nicht kündigst sondern ab Juli in Elternzeit gehst, wärst Du allerdings ab Juli über Deinen Arbeitgeber krankenversichert.

Kannst Du nicht noch mal mit Deinem Arbeitgeber sprechen?

Luvi

von luvi am 22.01.2015

Antwort auf:

Weder Arbeitslos noch in Elternzeit - was tun?

Hallo Peter,

ich verstehe dein Problem schon. Leider wirst du dich nun selber krankenversichern müssen, da es für Beamte ja keine Familienversicherung gibt und du dich nicht einfach über deine Frau mit versichern kannst. Wie sind übrigens deine Kinder versichert? Ich glaube, sie müssen dann auch private Beiträge zahlen.

Sobald ihr eine Kinderbetreuung habt, kannst du dich aber auch arbeitssuchend melden. Ich glaube, dass dann das Arbeitsamt deine KV übernimmt.

Viele Grüße

von Oktaevlein am 24.01.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Minijob in Elternzeit bei gleichem Arbeitgeber

Liebe Frau Bäder, ich bin nun im 2. Jahr meiner 3-jährigen Elternzeit, bekomme kein Elterngeld mehr und möchte bei meinem alten Arbeitgeber eine geringfügige Beschäftigung ausüben. Dies ist möglich, allerdings sagte nun die Dame vom Steuerbüro, dass es nicht möglich sei, ...

von Snookel 19.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Ernest schwanger in Elternzeit

Erneut schwanger in Elternzeit- Beschäftigungsverbot- wieviel Gehalt? Hallo, Ich bin derzeit in fast dreijarigen Elternzeit, diese endet im Februar 2015. Nun bin ich ganz frisch schwanger ( 2 Monat) und werde erneut wie in der ersten schwangerschaft ein ...

von Manuma 15.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Bin Letzte Woche in Elternzeit und wieder Schwanger geworden. ET=01.09.2015

Guten Tag Frau Bader, in meiner ersten SS hatte ich BV wegen meinem Beruf,hatte 2 Jahre und 2 Monate EZ genommen.Ich müsste im Februar 2015 wieder anfangen zu arbeiten,habe mit AG alles schon im Dezember 2014 besprochen. Im Januar 2015 bin ich Schwanger geworden. Meine ...

von Zorjana 15.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Arbeitgeber lehnt Teilzeitarbeit in Elternzeit ab wegen erneuter Schwangerschaft

Sehr geehrte Frau Bader, Anfang Dezember hatte ich mündlich mit meinem Arbeitgeber meine Rückkehr in den Job abgemacht. Da ich noch in Elternzeit bin (Endet Januar 2016) wollten wir eine Zusatzvereinbarung schließen dass ich in während der Elternzeit in Teilzeit arbeite. Nun ...

von julial.33 13.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Bin Letzte Woche in Elternzeit und wieder Schwanger geworden. ET=01.09.2015

Guten Tag Frau Bader, ich war 2012 Schwanger hatte damals von meinem AG ein BV bekommen. Am 01. Dezember 2012 ist meine Tochter als Frühgeburt auf die Welt gekommen. Hatte für 2 Jahre Elternzeit beantragt. Im Februar 2015 müsste ich wieder zur Arbeit, hatte schon eine Teilzeit ...

von Zorjana 12.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

in Elternzeit und Planung 2 Kind

Hallo Frau Bader, mein Sohn wurde am 11. Nov.2013 geboren und ich habe bei meinem Arbeitgeber 2 Jahre Elternzeit beantragt. Im Nov. 2015 müsste ich demnach wieder anfangen zu arbeiten. Da wir aber ein zweites Kind planen, würde ich gern wissen wie das abläuft. Muss ...

von Su1712 10.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in Elternzeit - Geburtstermin nach Elternzeit

Hallo... Ich bin momentan noch bis 08.05.2015 in Elternzeit. Bin jetzt wieder schwanger. Der errechnete Geburtstermin ist aber nach der Elternzeit am 12.08. Der neue Mutterschutz beginnt am 02.07. Hab ich dann praktisch keinen Anspruch mehr auf meinen Arbeitsplatz wenn ich in ...

von SabrinaL 09.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Resturlaub in Elternzeit ausgezahlt ohne Absprache, darf der Arbeitgeber das?

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin seit Juli 2014 in Elternzeit und hatte bei Antritt des Mutterschutz noch 9 Tage Resturlaub, den ich überwiegend durch Krankschreibung vor dem Mutterschutz bekommen hab. Ich wollte dann gleich im Anschluss der 2 jährigen Elternzeit dieses ...

von Zauberzahn 06.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

In Elternzeit und wieder Schwanger

Mein Fall ist glaub ich sehr speziell. Ich bin zur Zeit in Elternzeit, diese Endet jetzt zum 30. Dezember und da wollte ich eigentlich auch wieder das Arbeiten anfangen. Mit meinen Chef ist alles geregelt. Mein Vertrag ist bis zum 31.03.2015 befristet, ich habe aber die ...

von kerschdin 12.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

@ Fr. Bader - versteh ich nicht... Mimiblues Antwort TZ in Elternzeit

Angenommen man hat 3 Jahre EZ eingereicht und vor der EZ in TZ gearbeitet und überlegt sich nach 1 Jahr, och ich möchte doch wieder in TZ arbeiten... muß der Chef dem zustimmen mit einer 7 Wochen Frist innerhalb der Elternzeit? Ich dachte der AG darf dies verweigern, da er ...

von peekaboo 12.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.