Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Vertragsänderung während der Schwangerschaft rechtens?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

am 30.09. wollte mein Chef mich kündigen (Betriebsbedingt) nach einem langen Gespräch haben wir uns geeinigt,dass ich statt 40h/Woche nun 30h/Woche arbeiten gehe,bis sich die finanzielle Lage wieder verbessert. Am 04.10. habe ich ein Schwangerschaftstest gemacht,der positiv ausfiel.
Am 08.10. musste ich den Änderungsvertrag unterschreiben,was ich auch gemacht habe,da ich ein Termin beim Frauenarzt erst am 15.10. bekommen habe.
Nun meine Frage,sollte die Schwangerschaft bestätigt werden,ist der Änderungsvertrag dann dennoch rechtens oder habe ich dann wieder einen Anspruch auf 40h/Woche?

Laut Elterngeldrechner macht das nämlich 200€ im Monat aus...
und sobald mein Chef von der Schwangerschaft erfährt,wird er mich nicht wie vorher versprochen wieder auf 40h/Woche hochsetzen.

Vielen Dank im voraus

von sweetsstrawberry am 10.10.2013, 22:28 Uhr

 

Antwort auf:

Vertragsänderung während der Schwangerschaft rechtens?

Hallo,
wenn Sie zugestimmt haben ist es ok.
Liebe Grüsse,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 15.10.2013

Antwort auf:

Vertragsänderung während der Schwangerschaft rechtens?

Ja, die Vertragsänderung ist rechtens!

Warum auch sollte die Schwangerschaft was daran ändern?
Ist doch auch besser, als die Kündigung!

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 12.10.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Vertragsänderung während Schwangerschaft bzw. BV zulässig?

Hallo Frau BAder, ich bin zur Zeit im BV aufgrund meiner Schwangerschaft ( 10.SSW). Nun weiß ich von meinen Kolleginnen, das unsere Chefs ab JAnuar Stunden und dies hat zur Folge weniger Geld, streichen möchte, weil ein Kollege ( ZAhnarzt) in Rente geht. Kann mich das ...

von zahnteufel 20.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Vertragsänderung, Schwangerschaft

Vertragsänderung in der Schwangerschaft

Hallo, ich bin in der 6. ssw und habe heute erfahren, das mein Chef meine Arbeitsstunden von 40 auf 30 Stunden reduzieren will und dies auch noch rückwirkend zum 1.4. Er weiß noch nicht das ich schwanger bin. Kann ich diese Vertragsänderung ablehnen wenn ich ihm sage das ich ...

von jay2112 18.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Vertragsänderung, Schwangerschaft

Kündigung nach Elternzeit + evtl. Schwangerschaft

Hallo Frau Bader, ich habe von meinem AG direkt nach der Elternzeit die Kündigung (aus betriebsbedingten Gründen) erhalten. Nun habe ich zwei Fragen: 1. ab wann greift das Kündigungsschutzgesetz? das Unternehmen hat inkl. mir 8 Vollzeitbeschäftigte und 3 ...

von Ritzki 04.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Mutterschutzgeld/Elterngeld erneute Schwangerschaft

Hallo Fr. Bader, ich habe im Dezember 2012 meine Tochter entbunden und die Elternzeit auf 2 Jahre angegeben, somit ist das Elterngeld bis Dezember 2014 geteilt. Nun bin ich erneut schwanger in der 6. SSW. Wie verhält es sich in diesem Falle mit dem Elterngeld für das ...

von herzje0801 02.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Vertragsänderung in Elternzeit möglich?

Hallo, Ich bin in einem Altenheim angestellt, mit Festvertrag. Nun bin ich seit ca. 15 Monaten in Elternzeit. Ich bin nun mit dem 2. Kind schwanger. Der Mutterschutz beginnt am 5.12. Nun wurde das heim aufgekauft und hat einen neuen Träger im dezember sollen alle Verträge ...

von hannah1603 02.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vertragsänderung

Erneute Schwangerschaft während Elternzeit /Beschäftigungsverbot

Sehr geehrte Frau Bader, im Juni 2013 habe ich mein erstes Kind geboren. Elternzeit hab ich für 2 Jahre beim Arbeitgeber eingereicht, mit Option bereits wieder nach einem Jahr in Teilzeit anzufangen. Bei meiner ersten Schwangerschaft erhielt ich ein Beschäftigungsverbot ...

von gitta2807 30.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

erneute Schwangerschaft während Elternzeit, Teilzeitbeschäftigung bei anderem Ar

Liebe Frau Bader, mein Sohn Martin ist am 27.02.2013 geboren, ich beziehe ein Jahr Elterngeld und habe 2 Jahre Elternzeit genommen. Bei meinem Arbeitgeber habe ich für das zweite Jahr Teilzeitarbeit bis 30h bei einem anderem Arbeitgeber genehmigt bekommen; könnte ab 28.02.2014 ...

von baad 29.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Elterngeld bei Beschäftigungsverbot erneuter Schwangerschaft in Elternzeit

Hallo, wie wird Elterngeld berechnet, wenn man während man noch in Elternzeit (Elterngeld für 14 Monate- alleinerziehend) ist (Kind gerade 12 Monate) erneut schwanger wird (4. Woche). In dieser Schwangerschaft ist es nicht möglich arbeiten zu gehn, da man von vornherein als ...

von Doppelmama84 28.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

450 € Job in der Schwangerschaft

Hallo Fr. B ader, ich bin mit 25 % in der ambulanten Pflege tätig und habe heute meinem AG meine Schwangerschaft mitgeteilt. Dieser meint ich wäre ihm nicht flexibel genug (trotz 111 Überstunden in 5 Mon.), er wolle gerne noch jmd. zusätzlich in Teilzeit und mit mehr Stunden ...

von Fischstäbchen 27.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Chef verweigert Gehaltserhöhung nach Probezeit und Schwangerschaft

Hallo Frau Bader, in meinem Arbeitsvertrag steht: §3 Probezeit: Die ersten 6 Monate des Arbeitsverhältnisses gelten als Probezeit. Während der Probezeit beträgt die Frist zur ordentlichen Kündigung 2 Wochen. §4 Vergütung/Fälligkeit: Die Arbeitnehmerin erhält für ihre ...

von Frau_Schmitt 26.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.