Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Verschiebung Bemessungszeitraum möglich (nebenberuflich selbständig)?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,
Mein Mann und ich würden gerne eine zweites Kind bekommen, was hoffentlich dann in 2021 klappt.
Ich bin mir nicht sicher, wie mein Elterngeld dann berechnet werden würde, da ich seit letztem Sommer auch nebenberuflich selbständig (Kleinunternehmen) bin.
Unser erstes Kind wurde im Dezember 2018 geboren, Elterngeld habe ich innerhalb der ersten 14 Lebensmonate bis Januar 2020 bekommen.

Ich habe es so verstanden, dass aufgrund meiner Mischeinkünfte und falls das Kind wirklich in 2021 geboren wird, das vorangegangen Geschäftsjahr, also 2020, als Bemessungszeitraum für das Elterngeld zählt. Da ich aber im 14. Lebensmonat unseres Kindes, im Januar 2020, Elterngeld bekommen habe, könnte ich den Bemessungzeitraum verschieben.
In 2019 und 2018 hatte ich aber auch Elterngeldbezug bzw. Mutterschaftsgeld. Das Elterngeld würde dann auf Basis 2017 berechnet werden.
Eine Freundin meint jetzt aber, dass der eine Monat Elterngeldbezug in 2020 nicht ausreichen würde, um die Jahre zu verschieben. Das Elterngeld würde sich dann anhand meiner Einkünfte in 2020 berechnen. Ist das wahr?
Viele Grüße

von Pappipo am 03.04.2020, 22:47 Uhr

 

Antwort auf:

Verschiebung Bemessungszeitraum möglich (nebenberuflich selbständig)?

Hallo,
doch, wird verschoben.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 07.04.2020

Antwort auf:

Verschiebung Bemessungszeitraum möglich (nebenberuflich selbständig)?

Es langt sogar ein Tag damit auf Antrag verschoben wird.

von Felica am 04.04.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.