Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Urlaubsentgelt nach Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Morgen Frau Bader,

ich benötige dringend Rat in Bezug auf das Urlaubsentgelt nach meiner Elternzeit.

Hier kurz die Fakten:
-1. Kind geboren am 5.8.2015
-Elternzeit Endet nach Rücksprache mit dem Arbeitgeber am 1.4.17
-Vollzeit Arbeitstätigkeit vom 2.4.-16.4.17
-Neuer Mutterschutz beginnt am 17.4. und endet am 21.4.17 (Zwillinge)
Mein Arbeitgeber hat mir für die 9 Arbeitstage nun Urlaub angeboten, in dem ich eine Urlaubsentgeltzahlung erhalten soll.
Ab 17.4. wurde mir Mutterschaftsgeld zugesichert.

Wie hoch wird dieses Urlaubsentgelt sein?
Es handelt sich um neuen Urlaub (Insgesamt 9 von 13 Tagen, die sich aufgrund des neuen Arbeitsverhältnisses bis Ende des Mutterschutzes ergeben) und NICHT um Resturlaub aus der Zeit vor meinem 1. Kind.
Ich habe gelesen, dass sich der Urlaubsentgeltanspruch aus dem Durchschnitt der letzten 13 Arbeitswochen ergibt - muss ich hier dann mit einer 0 Euro Zahlung rechnen? Sollte es so sein, würde ich einen Krankenschein einreichen - ich muss leider im Moment eh schon liegen und wäre nicht arbeitsfähig. Dann müsste mir mein Arbeitgeber doch das volle Gehalt zahlen, oder?

Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

von Minimaeusi am 03.03.2017, 09:35 Uhr

 

Antwort auf:

Urlaubsentgelt nach Elternzeit

Hallo,
sowie, ich versteh das nicht so ganz.
Er möchte, dass sie für die Tage Urlaub nehmen? Ihre Frage ist jetzt, wie hoch der Lohn für diese Zeit ist? Anteilig so hoch, wie für die Zeit, in denen der Urlaub entstanden ist.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 07.03.2017

Antwort auf:

Urlaubsentgelt nach Elternzeit

Irgendwie musst du dich mit deinen Daten vertan haben. Wenn der Mutterschutz am 17.4. beginnt, kann er unmöglich am 21.4. zu Ende sein.

Deine Elternzeit endet nach Rücksprache mit deinem Arbeitgeber(?) am 1.4.17. Hattest du deine 1. Elternzeit denn bis 1.4.17 mitgeteilt? Weil wann deine Elternzeit endet hängt ja nicht vom Arbeitgeber ab sondern von deiner Elternzeitmitteilung an den Arbeitgeber.

Wegen deinem Urlaub brauchst du aber keine Angst haben. Der wird analog zu deinen vertraglichen Bedingungen bezahlt. Hast du beispielsweise einen Vollzeit-Vertrag, bekommst du auch deine Urlaub in Vollzeit bezahlt.

"Sonst würde ich einen Krankenschein einreichen" ist keine Option!

von chrissicat am 04.03.2017

Antwort auf:

Urlaubsentgelt nach Elternzeit

Da hab ich mich vertippt - der Mutterschutz endet wegen den Zwillingen voraussichtlich am 21.8.17.

Die Elternzeit hatte ich so eingereicht bis 1.4.17. und die wurde von meinem Arbeitgeber so bestätigt (das ist bei uns leider nicht immer ganz selbstverständlich und mit Kampf verbunden - auch wenn das Recht auf Seiten der Mutter ist).

Warum ist Deiner Meinung nach der Krankenschein keine Option? Ich hänge jetzt nicht an dem Urlaub, weil der bei uns eh verfallen würde - also bitte nicht falsch verstehen. Meine Ärztin würde mich für den Zeitraum auch krank schreiben, weil ich jetzt schon liegen muss und starke gesundheitliche Probleme habe. Ich würde diese Option allerdings wirklich nur ungern in Anspruch nehmen.

von Minimaeusi am 04.03.2017

Antwort auf:

Urlaubsentgelt nach Elternzeit

Oh, sorry! Da hatte ich was überlesen, du hattest ja geschrieben, dass du eigentlich arbeitsunfähig bist. Dann kannst du dich natürlich auch krankschreiben lassen.

Dein neuer Urlaub darf dadurch aber nicht verfallen, dieser wird dann auf die Zeit nach der Elternzeit übertragen.

von chrissicat am 04.03.2017

Antwort auf:

Urlaubsentgelt nach Elternzeit

Die Option würde ich allerdings nur ungern ziehen :-(

Bist Du Dir sicher, dass der neue Urlaub nach der Elternzeit voll vergütet werden wird? Ich hab nur wirklich Bedenken, dass der Durchschnitt von 13 Arbeitswochen zu Grunde gelegt wird und ich dann eben kein Geld bekomme und auch während des Mutterschutzes dann weniger.
Aus der 1. Elternzeit kehre ich in meinen Vollzeitvertrag zurück.

von Minimaeusi am 05.03.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Urlaubsanspruch nach Elternzeit

Hallo Frau Bader, bereits zum Januar 2016 bin ich aus der Elternzeit zurück gekommen. In den Mutterschutz war ich damals 6 Wochen vor dem berechneten ET zum 28.01.2015 gegangen. Einige Wochen nach meiner Rückkehr aus Elternzeit stellte ich fest, dass mir der gesamte ...

von Jole3 25.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Nach Elternzeit wieder arbeiten?

Hallo. Ich habe schon eine Tochter die im Juni 3 Jahre alt wird und wir möchten jetzt ein zweites Kind. Nach der ersten Schwangerschaft bin ich nach dem Mutterschutz sofort wieder arbeiten gegangen und mein Lebensgefährten hat die Elternzeit gemacht. Mein Arbeitgeber hat ...

von Dartengel 19.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Nach Elternzeit 1,5 Monate Arbeit, danach Mutterschutz, wieviel Geld?

Sehr geehrte Frau Bader, nach 18 monatigen Mutterschutz werde ich erneut 1,5 Monate arbeiten gehen, danach bin ich erneut in Mutterschutz. Können Sie mir bitte sagen, wie man in diesem Fall die Mutterschaftsgeld rechnet? Wird der Arbeitgeber den vollen Gehalt während ...

von mizuska 19.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Urlaubsanspruch, Kündigungsfrist nach Elternzeit

Guten Abend, welche Kündigungsfrist muss ich als Arbeitnehmerin einhalten, wenn ich nach der Elternzeit nicht zurückkehren möchte? (Kleinbetrieb, 6 Mitarbeiter) Wie verhält es sich mit dem Urlaubsanspruch? Ich war während der 1. Schwangerschaft im Beschäftigungsverbot und ...

von Feenzauber 12.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Krankenversicherung nach Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, das Ende meiner Elternzeit rückt näher und wir haben leider einen unerwarteten Lebenswandel während dessen gemacht. Ein Familienmitglied wurde zum Pflegefall und wir mussten 100km weit weg in dessen Nähe ziehen. Mein Freund pendelt zur Arbeit (140km) ...

von Privatpilotin 02.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

ALG1 vor und nach Elternzeit - Bemessungszeitraum und -Höhe

Guten Tag! Ich muss ein bisschen ausholen: Ich habe VOR meiner Elternzeit ALG 1 bezogen und habe nun NACH Elternzeit noch einen Restanspruch von 4 Monaten übrig. Nun habe ich meinen Bewilligungsbescheid bekommen und glaube, dass er falsch berechnet wurde. (bzw dass einfach ...

von roesi 02.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

ALG 1 nach Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe nach der 3jährigen Elternzeit einen Aufhebungsvertrag unterschrieben. Einvernehmlich, weil die Entfernung zu weit war. Ich habe jetzt einen Bildungsgutschein für eine Umschulung bekommen. Bekomme ich jetzt eine Sperre oder sonstige ...

von A.W. 30.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

nach Elternzeit Zuhause bleiben

Guten Tag Frau Bader, Ich habe eine Frage,bezüglich des Zuhause bleibes nach der Elternzeit. Ich habe nach der Geburt meines zweiten Sohnes drei Jahre Elternzeit genommen.Diese laufen im Juli diesen Jahres nun aus. Mittlerweile bin ich alleinerziehend und habe bis dato ...

von MadlenB 29.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Urlaub nach Elternzeit

Hallo Fr. Bader und alle anderen, in einer Antwort weiter unten habe ich heute gelesen, dass man den Urlaub von vor der EZ nicht gleich nehmen muss bei der Rückkehr. Stimmt das? Meine Personalabteilung ist nämlich auch auf dem Stand, dass der Urlaub gleich nach dem ...

von malini 28.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

AU nach Elternzeit ohne Beschäftigung = Krankengeld?

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe während der 1-jährigen Elternzeit meine Beschäftigung verloren (brefristeter Vertrag ist abgelaufen und nicht verlängert). Momentan erhalte ich noch Elterngeld, bin aber arbeitsunfähig geschrieben, was auch nach Beendigung der EZ andauern ...

von HagebutteFenchel 25.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.