Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Umgangsrecht

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag,mein Mann übt schon lange psychische Gewalt in der Familie aus.Momentan "noch"hauptsächlich gegen mich.Allerding bekommt Tochter (3,5J) all die Boshaftigkeit mit und zeigt nun auch entpsrechende Verhaltensauffälligkeiten und natürlich Angst,Misstrauen gegenüber Vater.Sie traut sich mit ihm weder außer Haus,noch alleine daheim bleiben.Ich kann nicht mal kurz weg. Bisher habe ich zweimal versucht nur schnell einkaufen zu gehen und sie beim Vater zu lassen,was beide Male in einer Eskalation endete.Alls ich zurückkam war sie völlig aufgelöst,gezittert,geschrien dass sie fast keine Luft mehr bekam,es war schrecklich und ich habe Sie so noch nie erlebt.Einen dritten Versuch werde ich bestimmt nicht mehr wagen. Nun ist es ja nach unserem Recht so,dass der leibliche Vater Umgangsrecht hat.Da wir verheiratet sind und Vater von Anfang an mit im Haus wohnt, würde dieses Umgangsrecht auch großzügig vom Gericht zugestanden.Umgangsrecht wird nur verweigert wenn sehr schwere Sachen vorliegen wie körperliche Misshandlung,sex.Missbrauch, habe ich recht? Das ist bei mir nicht der Fall,wobei die psychische Gewalt oft genauso schlimm ist. Ich habe ja keinerlei Beweise hierfür,Tonbandaufnahmen sind nicht zulässig. Also kann ich meiner Tochter im Falle einer Trennung keinerlei Schutz bieten. Wenn ich sie nun schreiend und weinend jedesmal beim Vater lassen muss, da sie solche Angst hat und das auch noch für ein oder sogar zwei Tage und evtl. Nächte dazu, dann weiß ich sicher, dass sie daran seelisch "kaputt"geht und sie es nicht verkraftet. Das kann ich ihr unmöglich antun.Ich habe eigentlich keine Wahl, dann bleibt mir nur weiter aushalten in der Ehe und warten bis Tochter älter wird. Haben Sie vielleicht noch einen Rat für mich was ich in meinem Fall machen könnte? Wäre für Hilfe sehr dankbar.

von Sarina78 am 20.12.2012, 06:59 Uhr

 

Antwort auf:

Umgangsrecht

Hallo,
ich verstehe Ihre Situation nicht so ganz, wohnen Sie jetzt mit dem Kindsvater zusammen oder nicht? Wenn das Umgangsrecht doch schon gerichtlich geregelt ist, müssen diese Probleme noch angesprochen worden sein. Vereinbaren Sie einen Termin mit dem Jugendamt!
Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 20.12.2012

Antwort auf:

Umgangsrecht

kennst du einen anwalt, dem du vertraust?
ich würde auf jeden fall jetzt schon anfangen, die befürchtungen auszusprechen und von einem dritten dokumentieren zu lassen.
sprich auch mit den erzieherinnen und all den personen, die dein kind noch gut kennen und auch wissen, daß dir dein mann gewalt antut, egal in welcher form.
du hast recht, leider muß erst etwas beweisbares passieren, bevor sorgerecht oder gar umgangsrecht entzogen wird.
das maximale, was du erreichen kannst, ist betreuter umgang und damit ist dann schon viel gewonnen.
evtl gibt es sogar schon knatsch beim aufenthaltsbestimmungsrecht, da ist es dann auch gut, wenn schon im vorfeld mehrere personen gebrieft sind.

ich wünsch dir alles alles gute!

von kravallie am 20.12.2012

Antwort auf:

Umgangsrecht

Bei uns war es genauso.Es ging dann vor Gericht.Ich hatte ein Attest vom Psychologen und eins vom Kinderarzt,indem stand das es sehr bedenklich wäre das Kind zum Vater zu geben und dies psycholigische Folgen haben könnte.
Der Richter hat sich das schreibrn nichteinmal angeschaut!

von Crazygirl84 am 20.12.2012

Antwort:

deswegen: anwalt

nicht aufgeben!

von kravallie am 20.12.2012

Antwort auf:

Umgangsrecht

ich wohne mit dem Vater zusammen, traue mich jedoch nicht trennen wegen der zu erwartenden Umgangsregelung. Können Sie mir einen Rat geben?

Danke

von Sarina78 am 20.12.2012

Antwort:

@crazygirl

Oh je, so etwas vermute ich bei mir auch. Schrecklich! Wie ist es denn deiner Tochter nachher ergangen, vielleicht magst du mir mal eine PN schreiben-würde mich freuen

lg

von Sarina78 am 20.12.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Umgangsrecht

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin seit 7 Jahren von meinem Mann getrennt. Die beiden gemeinsamen Söhne (7 und 11 Jahre) leben bei mir. Der Vater hat sich bis auf wenige Ausnahmen nicht viel um die Kinder gekümmert, war meist unzuverlässig, hat Besuchsvereinbarungen ...

von Desdi 22.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht Fahrtkosten

Liebe Frau Bader, das Familiengericht hat einen 14 tägiges Umgangsrecht beschlossen.Die Fahrtkosten sind aber so hoch ( die Entfernung ist sehr groß) dass sie schlicht das Monatsbudget deutlich überstrapazieren. Einmal im Monat wäre es schon besser möglich. Die Fahrtkosten ...

von Prinzessin 09.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Regelung zum Umgangsrecht bei Kleinkind und großer Entfernung

Hallo, ich bin im Netz auf der Suche nach Regelungen zum Umgangsrecht die große Entfernungen betreffen nicht richtig fündig geworden. Da es keine gesetzliche Umgangsrechtsregelung gibt, hat sich der 2 Wochen Rhytmus durchgesetzt/ bewährt. Wie sieht es aus, wenn das ...

von Mami-Mamsell 18.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Ex unterbindet Umgangsrecht - Jugendamt eingeschaltet

Hallo, meine Frau und ich haben das gemeinsame Sorgerecht und sie hat das Aufenthalsbestimmungsrecht, nun wohnen wir 350 km entfernt so das ich die Kinder nur alle 14 Tage bei mir zu Besuch habe. Nun verweigerterte mir meine Frau schon 1 Mal das Umgangsrecht. Damals habe ich ...

von 4bande+1 03.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht des Vaters

Liebe Frau Bader, vielen Dank zuerst einmal für Ihre ständigen Bemühungen hier im Forum. Ich habe folgendes Problen: Ich bin Mutter dreier kleiner Kinder (4, 6, 8), die bei mir leben; mein ExMann nimmt sie jedes zweite Wochenende und gelegentlich auch in der Woche. Nun will ...

von nnicki 05.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrechtregelung bei Umzug ins Ausland wg. Arbeit mit alleinigem Sorgerecht?

Hallo, ich habe das alleinige Sorgerecht für meine fast 3jährige Tochter. Ihr leiblicher Vater hat uns zum wiederholten Mal im November verlassen. Ich hätte die Gelegenheit in der Schweiz eine gute Arbeitsstelle anzunehmen und will in die Schweiz auswandern. Was passiert da ...

von Frankali 17.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht

Hallo! Ich habe ein arges Problem! Ich bin seit März nochmal Mutter geworden von einer kleinen Tochter, von dem Papa habe ich mich getrennt wo ich noch schwanger war, wir haben nur noch gestritten, das war keine sBeziehung mehr und wegen einem Kind wollte ich keine Beziehung ...

von Glückskind1983 18.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht einfordern aber wie ??

Guten Tag ich habe mal eine frage die mir sehr am herzen liegt und zwar war ich 2000 mit einer frau zusammen , wodurch ein kind ensdanden ist , wir trennten uns ca wo der kleine 8 monate war wieder . sie ging zurück zu ihren eltern , habe danach versucht sie wieder ...

von heidi19871 04.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht!

Hallo Frau Bader! Ich bin seit 11 Monate von meinem Mann getrennt und wir haben 4 Kinder. Leider gibt es Probleme mit dem Umgangsrecht,daher meine Frage. Mein Exmann möchte das ich ihm die Kinder (12,10,6 und 3) jeden Dienstag um 19 Uhr vorbei bringe und am Mittwochmorgen ...

von Andromeda1 18.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht

Hallo Frau Bader, mal eine vielleicht etwas seltsame Frage Bin ich verpflichtet der Ex Frau von meinem Mann Bescheid zu geben, wenn bei uns jemand krank ist? also wir reden hier aber NICHT von Masern, Mumps, Röteln oder was auch immer sondern diese ganz normal ...

von jessibaby 27.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.