Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Mutterschaftsgeld in Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,
ich habe eine Frage bezüglich des Mutterschaftsgeldes in der Elternzeit. Mein Mutterschutz begann am 23.01.2017. Heute habe ich die Zahlung der Krankenkasse erhalten. In dem dazugehörigen Schreiben steht, dass die Zahlung unter Vorbehalt der Vorlage des Entgeltbescheides meines Arbeitgebers erfolgt. Die Elternzeit wurde nicht unterbrochen.
Da mein Mann aus gesundheitlichen Gründen derzeit arbeitsuchend ist, bekommen wir eine Aufstockung vom Jobcenter.
Meine Frage lautet nun:
Wird die Aufstockung des Monats Februar 2017 aufgrund des Mutterschaftsgeldes nun neu berechnet oder bleibt diese unangetastet und ich erhalte die normale Höhe der Aufstockung?
Leider konnte mir heute telefonisch niemand wirklich Auskunft geben.
Ich danke Ihnen schonmal für Ihre Antwort.
Liebe Grüße

von FrauKatze am 26.01.2017, 20:14 Uhr

 

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld in Elternzeit

Hallo,
Sie mssen schnellstens die EZ beenden u bekommen dann direkt den vollen Lohn von KK u AG. Der Jobcenter wird dann raus sein
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 29.01.2017

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld in Elternzeit

Du solltest die Elternzeit so schnell wie möglich beenden.
Dann bekommst Du vollen Mutterschutzlohn vom Arbeitgeber.
Bis acht Wochen nach der Geburt.
Damit seid ihr vielleicht weg vom Jobcenter die nächsten Monate.

Das Mutterschaftsgeld musst Du natürlich angeben und es wird angerechnet, das ist ja Lohn(Ersatz)

von Sternenschnuppe am 26.01.2017

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld in Elternzeit

So schnell wie möglich bedeutet morgen. Dann bekommst Du ab übermorgen den AG Zuschuss.

von Sternenschnuppe am 26.01.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

finanzielle möglichkeiten 2. kind in elternzeit

Liebe Frau Bader, folgende Situation: ich habe einen unbefristeten Vollzeitvertrag. 2014 schwanger geworden, wegen Blutungen Beschäftigungsverbot. Im Januar 2015 1. Kind geboren, seither in Elternzeit. Diese ist für 2,5 Jahre vereinbart bis Juli 2017. Elterngeld bis ...

von a.k. 25.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Startdatum Teilzeit in Elternzeit abhängig von Lebensmonaten des Kindes?

Hallo Frau Bader, mein Kind wurde am 6.7.16 geboren und ich habe bis zum 5.7.18 Elternzeit beantragt mit Hinweis, dass ich ab dem 1.8.17 wieder in Teilzeit einsteigen möchte. Jetzt sagte mir aber mein AG, dass sich der Einstiegstermin i.d.R. nach den Lebensmonaten des Kindes ...

von Mama072016 24.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in elternzeit teilzeitbeschäftigt

Hallo, Zur Zeit arbeite ich teilzeit in elternzeit befristet bis ende 2018. Mein alter besserer Vertrag unbefristet höhere stundenzahl ruht bis dahin. Nun bin ich wieder schwanger. Was wäre sinnig ? Muss ich meine elternzeit nun sofort beenden? Damit ich einen Anspruch auf ...

von Sassi8819 23.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Arbeitslosengeld in Elternzeit

Hallo Frau Bader, Ich befinde mich seit der Geburt meines Sohnes im August 2014 in Elternzeit. Von November 2015 bis März 2016 habe ich in Teilzeit in der Elternzeit gearbeitet (bzw. hatte ein Beschäftigungsverbot), dann begann der Mutterschutz für meinen 2. Sohn, der im ...

von ini_1981 23.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Wieder schwanger in Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich hab im Oktober 2016 mein erstes Kind geboren und nehme 2 Jahre Elternzeit, in der ich mein Elterngeld auf 2 Jahre aufgeteilt habe. Zuvor hatte ich die ganze Schwangerschaft Beschäftigungsverbot. Jetzt ist die Frage wie es sich mit dem Elterngeld ...

von Sternchen_1986 18.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Einkommensgrenze Zuzahlung Krankenkasse in Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich arbeite sowohl selbtständig als auch angestellt (vor der Elternzeit im Verhältnis 30- 40% zu 60%) Nun habe ich meine Elternzeit im Angestelltenverhältnis verlängert, arbeite aber bereits selbständig wieder, darf ich ja bis zu 30 H in Elternzeit. ...

von sarahsmum235 18.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeit in Elternzeit / Vorteil mit 3 Jahren

Liebe Frau Bader, ich bin in der 34. Wochen schwanger und habe bereits eine 4 jährige Tochter. Seit meine Tochter 2 Jahre alt ist, arbeite ich bei meinem derzeitigen Arbeitgeber mit 30 Wochenstunden. Meine Pläne zur Rückkehr sind wie folgt: Wiedereinstieg nach 14 Monaten (da ...

von zimtstern81 16.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Wieder Schwanger in elternzeit wann muss ich die neue elternzeit beim AG beantra

Hallo meine erste Tochter ist 3 jahre und 8 Monate geht in den Kindergarten. Meine zweite Tochter ist 1 jahr und 3 Monate geht voraussichtlich im August 2017 in den Kindergarten. Für meine zweite Tochter hab ich 2 Jahre elternzeit beantragt endet also in Oktober 2017 das ...

von Irins 16.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Erneute Schwangerschaft in Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, 2015 habe ich meinen Sohn entbunden und habe nach Beendigung des Mutterschutzes Elternzeit (bis 2018) in Anspruch genommen. Rückblickend muss der Vollständigkeit halber noch erwähnt werden, dass mir meine Frauenärztin seit Beginn der ...

von MathildaL 07.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Wie ist die Kündigungsfrist in Elternzeit nach Tvöd?

Sehr geehrte Frau Bauer, Ich bin seit einem Jahr in Elternzeit und werde ab dem 01.02.17 wieder Teilzeit in Elternzeit im öffentlichen Dienst anfangen. Es hat sich kurzfristig ein Wechsel des Arbeitgebers ergeben, so dass ich so schnell wie möglich kündigen will. Ich bin seit ...

von AngelNeja 05.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.