Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Mutter gesetzlich krankenversichert, Kind privat - Kind krank

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

mein Problem steht ja schon in der Frage. Mein Kind ist beim Vater privat krankenversichert, ich bin in der gesetzlichen Krankenversicherung. Wir sind nicht verheiratet.

Nun ist die Kleine krank und wir teilen uns die 4 Kinderkrankentage, die es braucht, bis sie wieder in die Kita darf.

Stimmt es, dass ich zwar das Recht auf Kinderkrankentage habe, aber an diesen Tagen weder Lohn erhalte, noch das Geld von der Kasse wiederbekommen kann? Der Vater aber weiter normal verdient, auch wenn er Krankentage nimmt?

Vielen Dank für Ihre Hilfe

von Anna-Mama76 am 05.12.2014, 18:41 Uhr

 

Antwort auf:

Mutter gesetzlich krankenversichert, Kind privat - Kind krank

Hallo,
meine Antwort hat ja schon jmd. reinkopiert.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 08.12.2014

Antwort auf:

Mutter gesetzlich krankenversichert, Kind privat - Kind krank

Antwort von Fr. Bader

Hallo,
der § 45 Sozialgesetzbuch (SGB) V regelt diese Rechtsansprüche eindeutig. Es besteht nach § 45 Abs. 1 - 3 Sozialgesetzbuch (SGB) V ein Freistellungsanspruch gegenüber dem Arbeitgeber für die Dauer von zehn Arbeitstagen für jedes Kind pro Kalenderjahr (vgl. http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__45.html). Diese Freistellung ist bei Verheirateten/ Zusammenlebenden der Mutter und dem Vater zu gewähren, d. h., jeder hat Anspruch auf zehn Arbeitstage je eigenes Kind. Als Höchstdauer nennt das Gesetz jedoch maximal 25 Arbeitstage für Mutter und 25 für den Vater, unabhängig von der Kinderzahl. Eine Übertragung von einem Ehegatten auf den anderen ist dabei nicht vorgesehen, sonst würde einer der Arbeitgeber ja benachteiligt werden. In der Praxis sieht eine Leitlinie der KKs dies aber vor.
Die Höhe kann man hier berechnen: http://rechner.sparkasse.de/templates/tr64/standard/tr64.php
Allerdings sind folgende Voraussetzungen zu beachten: Es muss ärztlich bestätigt werden, dass das Kind der Beaufsichtigung, Betreuung und Pflege bedarf, eine andere im Haushalt lebende Person das Kind nicht betreuen und pflegen kann und schließlich, das Kind darf das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Für die Zeit der Freistellung wird von der Krankenkasse Krankengeld gezahlt, es sei denn, dass durch Tarifvertrag oder Arbeitsvertrag eine Entgeltfortzahlung gewährt wird.
Der Anspruch auf Kinderkrankengeld besteht für alle Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung. Sind beide Ehepartner privat versichert, so besteht kein Anspruch auf Kinderkrankengeld nach § 45 SGB V.

Ist ein Ehepartner privat und der andere Ehepartner gesetzlich versichert, so ist entscheidend bei welchem Ehepartner die Kinder mitversichert sind. Für den Fall, dass die Kinder dem Ehepartner zugeordnet sind, der privat versichert ist, so fallen die Kinder nicht unter den Geltungsbereich des SGB, da dessen Bestimmungen nur für gesetzlich Versicherte bindend gelten. Dies gilt unabhängig davon, ob der andere Ehepartner noch gesetzlich versichert ist.

Ansonsten kann man bis zu fünf Tage über § 616 BGB geltend machen. Das ist aber nachrangig.

von mirage am 05.12.2014

Antwort auf:

Mutter gesetzlich krankenversichert, Kind privat - Kind krank

Hallo,
das ist bei uns auch so. Wenn das Kind privat versichert ist, greift die Regelung nicht, dass man Kind-Kranktage nehmen kann.
Mein Mann nimmt dann Urlaub.
Mein Arbeitgeber gewährt mir pro Krankheit allerdings einen Tag Sonderurlaub, das habe ich aber nur auf Nachfrage erfahren. Am besten mal kurz im Personalbüro nachfragen. Für den Rest muss ich Urlaub bzw. Überstunden nehmen.
Wenn man weder Urlaub noch genügend Stunden hat, muss man unbezahlten Urlaub nehmen, wobei das in meiner Firma schwierig ist, deshalb achte ich darauf immer eine gewisse Reserve an Urlaubstage zu haben, was jetzt wo sie ein Schulkind ist, mehr als schwierig ist, da ja schon so viel Urlaub für die Ferien gebraucht wird.

Wenn ihr aber nicht verheiratet seid, hätte doch die Möglichkeit bestanden, dass das Kind bei dir gesetzlich mitversichert ist. Für Kinder finde ich die gesetzliche Krankenkasse immer besser.
Aber ich glaube, wenn man einmal in die private gewechselt hat, kann man nicht mehr zurück in die gesetzliche, erst wenn das Kind sich sozusagen selbst versichern muss, also bei Ausbildung oder Studium.

Außer dein Freund ist Beamter, dann gelten wahrscheinlich ganz andere Regelungen, aber die kenne ich gar nicht.

Viele Grüße

von Alexxandra am 06.12.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Bei Kind krank mache ich Minusstunden. Ist das ok?

Hallo Frau Bader, Ich bin im Rahmen der Elternzeit Teilzeit beschäftigt mit einer täglichen Sollarbeitszeit von 4,5 h, arbeite aber ganze Tage mit mind 7 h und habe entsprechend freie Tage im Monat. Bei Kind krank wird mir trotz geplanter Tagesarbeitszeit von 7 h nur die ...

von JOS13 11.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind krank

Mutter in der GKV und Papa in der KV. Was passiert, wenn das Kind krank ist ?

Hallo Frau Bader, mein Mann und meine Kinder sind in der PKV mit Beihilfe versichert. Ich in der GKV. Was passiert, wenn meine Kinder krank sind und eine Betreuung zu Hause brauchen ? Kann ich wegen Betreuung der Kinder krank geschrieben werden über meine KV ? Mir stehen ...

von Svea78 15.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind krank

Regelungen, wenn Kind krank ist

Hallo Frau Bader, wenn meine EZ vorbei ist, möchte ich wieder im Nachtdienst arbeiten. Was ist, wenn ich morgens um 7 Uhr vom Nachtdienst nach Hause komme und sehe, daß mein Kind nicht in den Kindergarten gehen kann, weil es krank ist. Ich habe aber die ganze Nacht ...

von MKAH 09.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind krank

was, wenn ein Kind krank ist

Sehr geehrte Frau Bader, ich werde wahrscheinlich ab Januar 1x die Woche ganztags arbeiten. Sind ca. 430 Euro ...d.h. ich führ ja dann keine Sozialabgaben ab... hab ich trotzdem anspruch auf Urlaub??? wie ist es dann wenn ein Kind krank ist ??? (2 Jahre und 5 Jahre) ... es ...

von lady26 21.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind krank

Kind krank - Gesamtkrankentage

Hallo Frau Bader, mein Arbeitgeber zahlt 2 Tage pro Fall für das kranke Kind bis zu einer Maximalanzahl von 10 Tagen. Kann ich dann, wenn das Kind nochmals krank wird, nochmal 10 Tage Krankengeld von der Karnkenkasse beanspruchen? Welche Gestzte oder Urteile liegen dem ...

von triple.trouble 04.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind krank

Nochmal wegen Kind krank

Hallo Frau Bader, vielleicht habe ich mich etwas falsch ausgedrückt und deshalb frage ich noch einmal. Also Kind krank,Krankenkasse zahlt Lohn fort,Arbeitgeber sieht die beiden Tage somit als Minusstunden an,da ich nicht da war,die ich dann im nächsten Monat nach arbeiten ...

von Kinka75 04.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind krank

Kind krank unbezahlt! AG zieht Überstunden und Gehalt ab

Hallo Frau Bader, vorab, mein AG übernimmt nur 5 Tage Lohnfortzahlung, der gesetzlich festgelegten 10 Tage zur Kinderbetreuung im Krankheitsfall. Die anderen 5 zahlt meine KK. Die 5 Tage über meinem AG habe ich schon ausgeschöpft. Tag 6-10 habe ich bei meiner KK ...

von sarublueeye 11.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind krank

Teilzeit und Kind krank - Darf AG Arbeitszeiten verändern?

Hallo Frau Bader, ich habe lange Jahre in einem Unternehmen gearbeitet und bin nach meiner Elternzeit wieder eingestellt worden. Allerdings auf Teilzeit (2,5 Tage). Ich habe vorab von meinem Arbeitgeber die Tage zugeteilt bekommen (Montag - voll, Dienstag - halb, Donnerstag ...

von DoreenL 17.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind krank

nochmal kind krank während teilzeitarbeit

Hallo Frau Bader, vielen Dank für Ihre Antwort.Leider hilft mi diese nicht wirklich was meine Frage betrifft (oder ich verstehe es einfach nicht).Wieviele Stunden bekommt man beim AG gutgeschrieben an dem ich der Arbeit aus Krankheitsgründen fern bleiben musste. Also, an ...

von Sonnenkind2010 15.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind krank

Kind krank während Teilzeitbeschäftigung

Hallo liebe Frau Bader, kurz zu meiner Situation, ich bin in einem Teilzeitbeschäftigungsverhältnis (80 std/Monat flexibler Arbeitszeit), heute hätte ich einen Arbeitstag von 9-18 Uhr gehabt, leider ist mein 2 Jähriger Sohn heute Nacht krank geworden und ich bin ...

von Sonnenkind2010 15.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind krank

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.