Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Muss der Arbeitgeber Kompromissbereit sein wenn es um Arbeitszeiten geht?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo,
Ich geh ab 20.11 wieder arbeiten. Ich arbeite in einer öffentlichen Kita als Heilpädagogin. Nun habe ich das Problem, dass ich einen Krippenplatz von 6-17 Uhr bekommen habe. Meine Arbeitszeiten sind jeden Tag unterschiedlichen. Der frühste Beginn wäre um 5.45 und der letzte Dienst endet um 18 Uhr. Da mein Mann um 5 aus dem Haus geht und nicht vor 18 Uhr zurück ist habe ich meinen Arbeitgeber gebeten mich frühstens zum 7 Uhr Dienst einzuteilen (30 min Fahrzeit) und mir einen festen Tag zu geben z.b immer Dienstag wo ich den 18 uhr Dienst mache. Da könnte mein Mann das regeln dass er immer an dem tag früher kommt und dafür an einem anderen länger bleibt aber es sollte immer der selbe Tag bleiben. Mein Arbeitgeber weigert sich.
Was kann ich tun?

von Franzi2.12 am 12.10.2014, 12:47 Uhr

 

Antwort auf:

Muss der Arbeitgeber Kompromissbereit sein wenn es um Arbeitszeiten geht?

Hallo,
es klingt nach Schikane - trotzdem haben Sie keinen Anspruch.Hat der AG denn betriebliche Gründe genannt?
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 13.10.2014

Antwort auf:

Muss der Arbeitgeber Kompromissbereit sein wenn es um Arbeitszeiten geht?

Du hast da keinen Anspruch drauf.

Wann fängt Dein Mann denn an ?
Vielleicht ist er flexibler und kann später anfangen wenn Du eine frühe Schicht hast?

Kündigen hättest Du drei Monate vor Ende der Elternzeit.
Seit wann bist Du in Verhandlungen wegen den Zeiten ?

von Sternenschnuppe am 12.10.2014

Antwort auf:

Muss der Arbeitgeber Kompromissbereit sein wenn es um Arbeitszeiten geht?

Mein Mann fängt um 6 an.am Verhandeln bin ich schon seit Juni. Erst hieß es ja dann Nein. Wir sind 34 Mitarbeiter , ich versteh nicht dass es nicht möglich da n Kompromiss zu finden. Vor allem weil ich ja im sozial Bereich arbeite. Und ich Arbeiter ja nur 32 Stunden. Warum soll ich kündigen ich brauch ja mein Job.

von Franzi2.12 am 12.10.2014

Antwort auf:

Muss der Arbeitgeber Kompromissbereit sein wenn es um Arbeitszeiten geht?

Weil Du Deinen Vertrag nicht mehr erfüllen kannst.
Welche Arbeitszeiten stehen denn im Vertrag?

Irgendwer muss ja um 05.45h anfangen bei Euch, Dich da komplett rauszunehmen , darauf hast Du keinen Anspruch wenn der AG das nicht mitmacht.
Was er nicht muss.
Ädaher musst Du dann kündigen, weil Du den Vertrag nicht mehr erfüllen kannst den Du geschlossen hast.

Musste aus selben Grund kündigen damals.

von Sternenschnuppe am 13.10.2014

Antwort auf:

Muss der Arbeitgeber Kompromissbereit sein wenn es um Arbeitszeiten geht?

Nein nicht wirklich. Wir sind 34 oder 37 Mitarbeiter. Da wird es doch n Kompromiss geben. Er hat heute gesagt wenn ich auf 20 Stunden runter gehe könnte man nochmal reden. Dann brauch ich aber für das bisschen Geld auch nicht mehr arbeiten gehen. Ich habe einen 32 Stundenvertrag .

von Franzi2.12 am 13.10.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Insolvenz Arbeitgeber (450 € Basis) während der Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich habe folgendes Problem: Mein Arbeitgeber bei dem ich vor und während der Schwangerschaft auf 450,00 € Basis gearbeitet habe, hat nun Insolvenz angemeldet (habe gestern den Brief vom Insolvenzverwalter erhalten). Eine Kündigung habe ich noch nicht ...

von maundth 08.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

erneuert schwanger in elternzeit wie sage ich es dem arbeitgeber

Hallo mein sohn kam 4.13 zu welt, bin in elterzeit 3 jahre, bin jetzt erneuert schwanger in der 10 ssw, wie sage ich und wann dem arbeitgeber. ich lese an manchen seiten, erst wenn mutterschutz anfängt, oder beendigung der elternzeit , was mache ich, wann mache und melde ich ...

von vicvan 06.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Mutterschaftsgeld, Arbeitgeber

Guten Tag Frau Bader, Vor einer Woche wurde unsere Tochter geboren. Nun warte ich immer noch auf das Mutterschaftsgeld vom AG, für die 6 Wochen Mutterschutz vor ET. Die Krankenkasse hat schon vor 2 Wochen überwiesen. Nun habe ich heute mit meinem AG telefoniert und er ...

von littlestarling82 06.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

ab wann muss ich beim arbeitgeber meine elternzeit beantragen

Guten Tag Frau Bader, ab wann muss ich beim Arbeitgeber meine Elternzeit angeben?Bin jetzt in der 31 ssw, man sagete mir das man einen bestimmten Zeitpunkt beantragen soll da sonnst der kundigungschutz nicht greift , da ich gerne 3 jahre machen würde habe ich Angst das mein ...

von jessid 03.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Darf ich ohne Zustimmung des Arbeitgebers eine kostenlose Weiterbildung machen?

Hallo Frau Bader, ich habe Elternzeit für 3 Jahre genommen. Nun 1,5 Jahren sind um und ich habe eine 2-Jährige Weiterbildung angefangen. Ich mache es schon seit 2 Monaten. Meinem Arbeitgeber habe ich nicht informiert und nicht gefragt. Mich interessiert, ob es gesetzlich ...

von lessika 29.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

darf mein Arbeitgeber meinen Arbeitsvertrag auslaufen lassen trotz fester zusag?

Hallo :) Ich habe folgendes Problem, mein Arbeitgeber hat meinen Arbeitsvertrag nicht verlängert aufgrund der Schwangerschaft. Zudem hatte mein Arbeitgeber mir letzten Monat mündlich zugesagt dass ich wieder einen normalen Jahresvertrag bekomm. Ich bin total verzweifelt, ...

von labellarina 25.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Darf mein Arbeitgeber mich Kündigen?

Hallo hab bei meine Firma gefragt ob ich wieder anfangen kann zu arbeiten da ich zwei jahre elternzeit hab weil ich bekomme nur zwölf monate Elterngeld dürfen die mich nach der Elternzeit kündigen? Und wegen kindergarten platz müssen die den antrag aus füllen ...

von Stefanie29 24.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Vollzeitstelle bei anderem Arbeitgeber möglich trotz Elternzeit?

Liebe Frau Bader, meine Elternzeit endet Anfang Februar 2015. Ich habe mich nun anderweitig beworben u.a. auf eine Vollzeitstelle ab dem 01.01.2015 Was passiert wenn ich die Stelle bekomme? Kann ich ohne weiteres dort anfangen? Die Kündigungsfrist von drei Monaten würde ...

von Puschel10081984 23.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Arbeitgeber verlangt Weiterbildung nach Elternzeit und will Vertrag austauschen

Sehr geehrte Frau Bader, ich befinde mich noch in Elternzeit. Bei meiner Arbeitsstelle wechselt allerdings der Träger. Der neue Träger stellt andere Anforderungen an seine Mitarbeiter als der alte. So verlangt er, dass ich eine Weiterbildung machen soll, die zeit- und ...

von luminitza 23.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

2 mal Elternzeit bei unterschiedlichen Arbeitgebern?

Hallo, mein Partner hatte bereits 3 Monate Elternzeit direkt nach der Geburt. Direkt im Anschluss an die Elternzeit hat er bei seinem jetzigen Arbeitgeber angefangen. Ich habe 2 Jahre Elternzeit. Möchte aber nach 1 Jahr wieder halbtags arbeiten. Kann mein Freund bei ...

von Wunschmami468 19.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.