Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Kündigungsfristen bei Aufhebungsvertrag???

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag Frau Bader,

schon vor meiner Schwangerschaft hatte ich sehr stark mit Mobbing am Arbeitsplatz zu kämpfen und aus verschiedenen Gründen konnte mein Chef mich damals nicht unterstützen, obwohl er davon wusste. Er hat aus diesem Grund auch frühzeitig einem BV während der Schwangerschaft zugestimmt.
Nun endet im Sommer meine Elternzeit und er hat mir einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung (zum ersten Arbeitstag nach Elternzeit) angeboten. Diesen möchte ich auch gerne annehmen.

Nun habe ich im Internet überall gelesen, dass Kündigungsfristen eingehalten werden müssen, damit die Abfindung nicht auf ALG1 angerechnet wird.

Was bedeutet denn das? Bei einem Aufhebungsvertrag gibt es doch keine Kündigungsfrist? Das ist alles sehr undurchsichtich.
Können Sie mir bitte sagen, was es mit den Fristen auf sich hat und was ich nun tun muss um keine finanziellen Verluste zu haben?

Ich bedanke mich vielmals für Ihre Mühe,
freundliche Grüße und einen schönen Tag

von gwasslschdribbe am 05.03.2013, 09:46 Uhr

 

Antwort auf:

Kündigungsfristen bei Aufhebungsvertrag???

Hallo,
eine Anrechnung findet nur unter bestimmten Voraussetzungen statt, die in § 143a SGB III geregelt sind.

Nach dieser Vorschrift ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld bis zu einem Jahr, wenn das Arbeitsverhältnis ohne Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist beendet worden ist und der Arbeitslose eine Abfindung, Entschädigung oder ähnliche Leistungen erhalten oder zu beanspruchen hat. Die Kündigungsfrist darf unter keinen Umständen verkürzt werden. Dies gilt unabhängig davon, ob Arbeitgeber und Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag schließen oder ob sie sich nach erfolgter Kündigung auf eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses gegen Zahlung einer Abfindung einigen.
Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 07.03.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Aufhebungsvertrag und Abfindung zum Ende der EZ

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe heute beim BMAS angerufen und 3 Personen haben mir gesagt, dass ich das Arbeitverhältnis nach der EZ kündigen müsste, weil ich aufgrund der Kinderbetreuung nicht arbeiten kann. Der AG muss mir keine TZ-Stelle anbieten, er kann... Ist ne ...

von kernfrucht 04.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Ende der Elternzeit, Aufhebungsvertrag oder Kündigung

Sehr geehrte Frau Bader, ich hatte letzte Woche ein Gespräch mit meinem Chef. Meine Elternzeit endet Mitte März, ich kann aber erst ab Sept. arbeiten und dann nur in Teilzeit wg. der Kinderbetreuung. Mein AG hat mir einen Aufhebungsvertrag vorgeschlagen, den er noch ...

von kernfrucht 03.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

AG bietet mir nur eine andere Vollzeitstelle an oder einen Aufhebungsvertrag an!

Hallo Frau Bader, mein AG bietet mir nur eine unzumutbare Vollzeitstelle an. diese STelle ist sowohl von der Arbeit her unzumutbar als auch von den Arbeitszeiten. Wenn ich diese nicht annehmen könnte, dann bietet er mir ein Aufhebungsvertrag an. Und ich möchte mich bitte ...

von Amorante 01.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Elternzeit- Aufhebungsvertrag rechtens?

Hallo Fr. Bader, mein Sohn wurde am 04.02.2012 geboren. Ich habe bei meinem Arbeitgeber 2Jahre Elternzeit beantragt. Jetzt erhalte ich einen Aufhebungsvetrag vom AG, weil ich nicht am 04.02. in der Arbeit erschien. Ich hatte nicht vor, nach den 2Jahren dort wieder zu ...

von fabi1211 26.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Auszahlung von Resturlaub nach Aufhebungsvertrag in Elternzeit

Hallo, Seit 2007 arbeite ich als Erzieherin in einer Elterninitiative. Am 27.4.2012 kam mein Sohn zur Welt. Ich hatte 14 Monate EZ beantragt (alleinerziehend). Es hat sich ergeben, dass ich eine neue Arbeitsstelle bekomme, die auch besser erreichbar ist. Die Kündigungsfrist ...

von Luca12 21.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Aufhebungsvertrag zum Mutterschutzende -wie weiter vorgehen? (ALG/ EG, KK etc.))

Hallo Frau Bader, ich befinde mich zur Zeit in Elternzeit für mein erstes Kind und werde noch in dieser Elternzeit mein zweites Kind zur Welt bringen. Mein Arbeitgeber ist nun auch leider einer von der netten Sorte, der mich nun deshalb loswerden möchte (zur Not mit ...

von Lela-bobbel 08.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Aufhebungsvertrag in Elternzeit für Aufnahme einer Vollzeitbeschäftigung

Hallo Frau Bader, ich habe bei meinem Arbeitgeber 2 Jahre Elternzeit erklärt bis Jan 2014. Jetzt ist jedoch unsere finanzielle Situation sehr schwierig, so dass ich wieder Vollzeit arbeiten muss. Ich wurde von meinem Arbeitgeber für eine Tätigkeit während der Elternzeit zwar ...

von IzabelaS 08.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Aufhebungsvertrag zum Ende der Elternzeit

Hallo Frau Bader, Ende Dezember 2013 endet meine Elternzeit. Ich kann den Job aufgrund der Entfernung durch unseren Umzug und aus Gründen der Kinderbetreung für 2 Kinder nicht wieder aufnehmen. In welcher Form kann ich mein Arbeitsverhältnis auflösen, ohne eine Sperre vom ...

von elael 23.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Aufhebungsvertrag?Kündigung?

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin zur zeit mit meinem 2 kind noch in elternzeit diese geht noch bis 2013 sept. Jetzt ist es leider so dass es finanziell schlecht steht und ich mich nach einem 20 std job umgesehen habe und auch einen bekam. ich bin derzeit nur leider noch ...

von f.l. 12.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

soll ich einen aufhebungsvertrag unterschreiben ?

ich bin in elterzeit die kommenden dienstag endet . Ich habe meinem chef schon vor 4 wochen informiert das ich schwanger bin, er hat den termin mit mir bis heute herrausgezöger weil ich freitag nichts mehr klären kann und mir gesagt er mich ins beschäftigungsverbot schieken ...

von Andi1983 28.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.