Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Kündigung während der Elternzeit - Welche Rechte habe ich?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

ich bin seit Oktober 2011 bei meinem Arbeitgeber unbefristet (in Vollzeit) angestellt. Aufgrund der Geburt unseres Kindes befinde ich mich seit 02.02.2014 in Elternzeit. Geplant war im Anschluss an die Elternzeit, dass ich im Oktober dieses Jahres wieder (in Teilzeit) zurückkehre.

Nun hat mir mein Chef heute offenbahrt, dass er nicht wieder mit mir planen wird. Eine Abfindung will er mir zahlen (ein Monatsgehalt) sowie 12 restliche Urlaubstage (und ein angemessenes sehr gutes Arbeitszeugnis ausstellen). Ist das so einfach möglich, während der Elternzeit zu kündigen und sein Angebot mir gegenüber?

Was mir unschlüssig ist: Er meinte, ich solle mir Gedanken machen und mich bis 18.03. bei ihm melden. Ich habe ihn gefragt, weshalb mir die Bedenkzeit eingeräumt würde. Ich weiß nicht, was ich ihm sagen soll oder was er von mir hören möchte. Er will mir kündigen und mich nicht weiterbeschäftigen. Was möchte er damit bezwecken, indem er mir "Bedenkzeit" einräumt? Was antworte ich ihm am besten?

Welche Rechte habe ich in dieser Situation?

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung.

Viele Grüße
H.

von Hedonistin am 17.02.2015, 18:26 Uhr

 

Antwort auf:

Kündigung während der Elternzeit - Welche Rechte habe ich?

Hallo,
er kann Ihnen in der EZ nicht kündigen - er will auf einen Aufhebungsvertrag hinaus, die angebotene Abfindung ist nach der Fausformel des Gesetzes zu niedrig.
Ich würde das auf keinen Fall machen.
Es stellt sich die Frage, ob ein Anspruch auf TZ besteht (mehr als 15 AN und keine betrieblcihen Gründe), ansonsten würde ich mir in der EZ einen TZ woanders suchen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 18.02.2015

Antwort auf:

Kündigung während der Elternzeit - Welche Rechte habe ich?

Hallo,

er kann/darf eigentlich solange die EZ läuft nicht kündigen.
Er kann aber wenn es betrieblich zulässig ist am ersten Tag NACH der EZ die die Kündigung auf den Tisch legen, zu den Bedingungen deines Arbeitsvertrages.

Immerhin sagt er Dir jetzt schon, dass er Duich nicht mehr will.

ich würde:
- ein Gespräch mit ihm führen, herausfinden warum er nicht mehr will und ggf. mit ihm eine Lösung zur Weiterbeschäftigung suchen, wenn das nichts bringt:

- über einen Auflösungsvertrag zum Ende der EZ verhandeln. Aber da sollten mindestens 3 Gehälter rausspringen (also mit ca. 5 Gehälten anfangen zu verhandeln) denn sonst stellst Du Dich schlechter als wenn Du dann wieder arbeiten gehen würdest.

Ganz andere Frage: wie lange hast Du denn EZ gemeldet?
Du hast einen Anspruch auch TZ in EZ und welche betrieblichen Gründe führt er an dass das nicht geht?

Gruss

Désirée

von desireekk am 17.02.2015

Antwort auf:

Kündigung während der Elternzeit - Welche Rechte habe ich?

Hallo Désirée,

Elternzeit hatte ich zwischenzeitlich (im Dezember 2014) bis zum 02.08.2015 verlängert. Hätte sie sonst auch noch bis Oktober / November verlängern müssen, da wir erst ab Mitte September einen Krippenplatz bekommen.

Ein Gespräch haben wir heute miteinander geführt. Er hat mich dazu vor 2 Wochen eingeladen. Er meinte, dass er das Team - so wie es jetzt ist - so beibehalten möchte (mit dem neuen Mitarbeiter, der für mich extra eingestellt wurde) und noch eine weitere Person (quasi mich) aus finanziellen Gründen nicht beschäftigen kann.

Mich interessiert noch konkret die Abfindungshöhe, auf die ich definitiv Anspruch habe / hätte. Wird die EZ mit angerechnet? Dann müsste es ja mehr als ein Monatsgehalt sein, das er mir angeboten hat, wenn ich seit 01.10.2011 beschäftigt bin.

Liebe Grüße
Hedonistin

von Hedonistin am 17.02.2015

Antwort:

also man rechnet so pie mal Daumen 0,5 Monatsgehlt /Zugehörigkeitsjahr und die EZ zählt

..

von peekaboo am 18.02.2015

Antwort auf:

Kündigung während der Elternzeit - Welche Rechte habe ich?

Wenn in deinem Arbeitsvertrag nichts über die Höhe von Abfindungen drin steht, dann ist das frei verhandelbar.

Was dein AG von dir will, ist dass du einen Aufhebungsvertrag unterschreibst. Es steht dir natürlich frei dies zu tun, aber damit begibst du dich freiwillig in die Arbeitslosigkeit, was sich deswegen auf eine eventuelle Zahlung von AL1 negativ auswirken wird (Sperre).

Ein Monatsgehalt Abfindung ist ein Witz, lass dir mindestens die Gehälter für die Zeitspanne der Kündigungsfrist auszahlen - das bekämst du ja auf jeden Fall wenn er dich korrekt nach Ablauf der Elternzeit kündigt. Sonst hast du weniger als du hättest, wenn du nicht unterschreibst.

von Pamo am 18.02.2015

Antwort auf:

Kündigung während der Elternzeit - Welche Rechte habe ich?

1 Monatsgehalt - dafür das du wahrscheinlich bis zu 3 Monate Sperre beim Arbeitsamt bekommst als Abfindung? Würde ich mich im Leben nie drauf einlassen.

Sehr gutes Arbeitszeugnis ausstellen ist kein Plus, eben sowenig wie die Urlaubstage. Das muss er eh. Würdest du auch vor dem Arbeitsgericht durchklagen können. Immerhin ist es sein Problem was er da schafft.

Mein Eindruck, der versucht dich gerade möglichst billig über den Tisch zu ziehen. Sonst müsste er nämlich mindestens die 12 Tage Urlaub auszahlen UND die Zeit welche du arbeiten müsstes (auch bei Freistellung) welche zwischen den ersten Arbeitstag - dann kann er dir frühstens die Kündigung überreichen und dem Tag wo diese dann greift. Und, sobald die Kündigungsfrist länger als 1 Monat ist, macht er mit 1 Monat Abfindung schon ein "Schnäppchen".

Mein Rat, erstens bei einem Anwalt für Arbeitsrecht - wichtig - kundig machen. Und sei es nur für den Fall der Fälle das es wirklich am ersten Arbeitstag zur Kündigung kommt. Und zum Arbeitsamt um zu schauen wegen der Sperre. Und dann in Ruhe überlegen was man wirklich will.

von Danyshope am 18.02.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Kündigung während der Elternzeit

Hallo, ich bin seitdem 8.6.2014 in Elternzeit und wollte ab dem 8.6.2015 in Elternteilzeit mit 20 Stunden wieder tätig werden. Vor der Elternzeit war ich hauptsächlich abends tätig. Jetzt habe ich keine Betreuungsmöglichkeiten für mein Kind abends und kann nun nur noch ...

von jesuisnathalie 16.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: während der Elternzeit

während der Elternzeit einen 450€-Job machen

Hallo, ich habe seit der 6.SSW ein Beschäftigungsverbot ausgestellt bekommen. Ich möchte 2 Jahre in ELternzeit gehen und hatte eigentlich geplant wenn das Kind ca. 6 Monate alt ist, auf 450€ Basis bei meinem Arbeitgeber zu arbeiten. Werden die 450€ auf das Elternzeitgeld ...

von Saphira88 16.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: während der Elternzeit

Elterngeld für das 2. Kind was während der elternzeit des 1.Kindes kommt

Hallo ich befinde mich z.zt in elternzeit, habe 3 Jahre eingereicht & ich bekomme Elterngeld bis Nov.2015 (auf zwei Jahre aufgeteilt)- Elternzeit endet 2016. mein 2. Kind kommt Okt. 2015 zur Welt arbeite seit diesem Monat auf ca.150€ basis!! Wovon oder Wie? wird mein ...

von asgl 13.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: während der Elternzeit

Während der Elternzeit in Teilzeit

Hallo Frau Bader, was ist, wenn bereits vor der Elternzeit in Teilzeit gearbeitet wurde? Kann eine schon vorher bis zur zulässigen Grenze von 30 Wochen stunden ausgeübte Teilzeitbeschäftigung ohne einen Antrag unverändert """"während der Elternzeit"" ohne Zustimmung des ...

von maelynn 26.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: während der Elternzeit

Welche Rechte habe ich gegen einen KILA, der die Aufsichtspflicht verletzt?

Sehr geehrte Frau Bader, am gestrigen Freitag hat der KILA meines Sohnes (3 Jahre) einen Ausflug innerhalb Berlins gemacht. Auf der Rückfahrt wurde mein Sohn in der Straßenbahn "vergessen". Dank einer aufmerksamen Dame, die das Szenario beobachtete und mit meinem Sohn eine ...

von anke77 24.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: welche Rechte

Kann ich während der Elternzeit meine Teilzeitarbeit wieder niederlegen?

Hallo Frau Bader, zum April 2015 fange ich nach 1.5 Jahren zu Hause in EZ wieder bei meinem alten Arbeitgeber an zu arbeiten. Zuvor habe ich meine Elternzeit aber auf 3 Jahre verlängert und gehe in Teilzeit zurück. Nun meine Frage: ist es mein gutes Recht innerhalb der ...

von JDorka 24.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: während der Elternzeit

Welche Rechte habe ich

Hallo Frau Bader, momentan befinde ich mich noch in der Elternzeit. Ab Oktober geht meine Tochter in den Kindergarten und ich wieder arbeiten. Vor der Schwangerschaft arbeitete ich in einem Krankenhaus als MFA im Schichtdienst ( früh /spät/ Wochenende ) Der Kindergarten hat nur ...

von Sandra_Tobi 16.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: welche Rechte

Scheidung- Welche Rechte habe ich?

Hallo Frau Bader, ich spiele mit dem Gedanken mich scheiden zu lassen, mein Mann weiß bereits davon. Meine Frage... wir haben 2 Kinder (4 und 7), leben auf dem Grundstück in einem Separatem Haus mit meinen Schwiegereltern. Die Kinder hängen natürlich sehr an ihrem Vater ...

von knallfrosch83 13.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: welche Rechte

Während der Elternzeit Anspruch auf alte Teilzeitstelle

Hallo Frau Bader, hat man während der Elternzeit den Anspruch auf eine Teilzeitstelle, die man auch schon vor der Schwangerschaft hatte. (weniger als 30 Std.) Es müsste ja keiner Teilzeitregelung zugetsimmt werden, da diese auch schon vorher galt.Der Arbeitgeber hat weniger ...

von maelynn 10.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: während der Elternzeit

Arbeiten während der Elternzeit

Hallo ich habe eine Frage .Ich bin im moment im 2 Jahr meiner Elternzeit wurde von meinem chef Gekündigt wärend der elternzeit ( ende oktober ).Das Elterngeld habe ich auf 2 Jahre verteilen lassen.Bin noch bis zum ende der elternzeit krankenversichert dann werde ich mit der ...

von Janinanini 17.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: während der Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.