Nicola Bader, Rechtsanwältin

Krankmelden wird wohl kaum gehen...

Antwort in der Beratung Recht

Hallo,

das mit dem Krankmelden dürfte nicht gehen.

Arbeitssuchend kann man sich nur melden, wenn man eine Betreuung für die Kinder hat und tatsächlich arbeiten könnte.

Ich vermute, dass Ihr für Euren Sohn eine solche Betreuung nicht habt. Damit stehst Du dem Arbeitsmark auch derzeit nicht zur Verfügung. Wenn man sich - nur wegen der Krankenversicherung - arbeitssuchend melden würde, dann wäre das als Betrug strafbar.

Ich kann nur dazu raten, ganz schnell die Krankenkasse anzurufen und das Problem mit ihr zu besprechen. Dort sitzen Experten, die dieses Problem nicht das 1. Mal haben werden.

Vermutlich wird es darauf rauslaufen, dass Du Deine gesetzliche Krankenkasse freiwillig weiter laufen lassen musst (und natülich entsprechend die Beiträge zahlen), damit Dein kranker Sohn weiterhin über Dich versichert ist. Dein gesundes Kind könnte entweder bei Dir oder beim Vater mitversichert werden.

Restelternzeit, die Du verlängern könntest, hast Du nicht mehr, oder?

von 123imsauseschritt am 11.11.2016, 08:44 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Korrekt beim AG krankmelden?

Hallo Frau Bader, wie meldet man sich korrekt beim Arbeitgeber krank? 1. Vor Arbeitsbeginn oder im Laufe des Tages? 2. Telefonisch oder geht es auch per eMail? 3. bis wann muss die Krankschreibung im Bertrieb sein? 4. muss die Krankmeldung persönlich abgegeben werden ...

von TanteInge 05.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krankmelden

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.