Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Kindergarten verlangt Geld fürs Zuspätkommen, rechtens?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Frau Bader,

auch wenn es wahrscheinlich nicht Ihr Gebiet ist, hätte ich eine Frage und möchte nur wissen, ob dieses rechtens ist.
Meine Kinder sind in einem Kindergarten angemeldet und ich soll nun unterschreiben im Anmeldevertrag, dass ich beim Zuspätkommen meinerseits 5€ pro angefangene 5 Minuten bezahle. Also z.B. 15€ bei 1/4Std. Verspätung beim Bringen der Kinder oder Abholen. Ist dies rechtens das zu verlangen? Ins Leben gerufen wurde diese Sache durch den Elternrat. Ich befürchte, wenn ich das nicht unterschreibe, können meine Kinder nicht in diesen Kindergarten gehen und es gibt hier keine anderen Plätze...

Danke und LG.

von Vanillepudding am 29.05.2013, 13:26 Uhr

 

Antwort auf:

Kindergarten verlangt Geld fürs Zuspätkommen, rechtens?

Hallo,
habe ich noch nie gehört. Ich kann die Erzieher aber verstehen. Frage ist, ob sie einen Anspruch auf dem Platz haben oder hier Vertragsfreiheit besteht. Ich würde das ganze nicht so hoch aufhängen, in den fünf Jahren, in denen ich/ wir jetzt Kinder im Kindergarten haben, bin ich nur einmal zu spät gekommen, und das auch wirklich nur 5 min. Und das war mir peinlich, der zwei Erzieher mussten länger bleiben.
Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 03.06.2013

Antwort auf:

Kindergarten verlangt Geld fürs Zuspätkommen, rechtens?

Ob es rechtens ist, keien Ahnung. Aber, ich kann die Erzieherinnen verstehen.

Schwägerin arbeitet im KiGa, die muß regelmäßig Überstunden machen weil die Eltern die Kinder nicht rechtzeitig abholen. Bei einer waren es sogar mehrere Std später, die hat dann irgendwann die Kleine abends um 20.00 Uhr oder so mit nach Hause genommen weil die Eltern immer noch nicht da waren. Logischerweise denen auch entsprechend Bescheid gegeben. War nicht rechtens, weil kein Versicherungsschutz und ähnliches, aber was hätte sie sonst machen sollen?

Ein großer Teil dieser "Wartezeit" wird übrigens nicht bezahlt. Und, es müssen immer eigentlich 2 Erzieherinnen dann vor Ort bleiben.

Würde also weniger auf den KiGa schimpfen, sondern eher auf die Eltern welche sich nicht an die abgemachten Zeiten halten. Den genau die sind Schuld daran. Es geht auch bestimmt nicht um mal eben 5min oder so, sondern eher eben um 30min oder weitaus länger. Udn wenn man immer pünktlich ist, oder eine entsprechende Regelung mit andreen Müttern macht das die dann das Kidn mitnehmen wenn wirklich mal was dazwischen kommt, muß man ja nichts befürchten.

von Danyshope am 29.05.2013

Antwort auf:

Kindergarten verlangt Geld fürs Zuspätkommen, rechtens?

hallo, naja dafür gibt es ja feste zeiten zum bringen und abholen, in der schule sollte man ja auch nicht zu spät kommen, ich würde es unterschreiben weil ich so oder so immer pünktlich bin,es gibt natürlich auch andere fälle, ob es rechtens ist kann ich dir nicht sagen, gehört hab ich sowas noch nie!

von CKEL0410 am 29.05.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Ist es rechtens, dass Kindergartenplätze per Los vergeben werden?

Hallo, ich bin Elternrat in unserem Kindergarten und zur Zeit herrscht in Teilen der Elternschaft großer Unmut über das Verfahren der Platzvergabe. Es gab einige interne Wünsche nach Änderung der Betreuungszeit, also Kinder die bereits unseren Kindergarten besuchen sollen ...

von Janaya 23.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: rechtens, Kindergarten

vorgeschriebener Prozentsatz bei Berufstätigkeit rechtens für Kindergarten?

Hallo, schon seit längerem haben wir "Probleme" mit dem Kindergarten unserer Kinder. Mein Mann ist 100% Berufstätig im Schichtdienst. Ich arbeite seit 6 Monaten wieder in Teilzeit mit 40%. Unsere Kinder sind knapp 2 und 5 Jahre und besuchen von 7-17 Uhr eine ...

von mamapur 22.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: rechtens, Kindergarten

Kostenübernahme eines Kindergarten und Krippenplatzes

Hallo... will gerne wissen wo ich einen antrag einholen kann für die Kostenübernahme von Kindergartenplatzes und Kinderkrippenplatzes? Meine Elternzeit endet im August...und dann bin ich Arbeitsuchend gemeldet... aber mein Lebensgefährte verdient unter 1,000 Euro .... weiss ...

von zwergerlfan 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Ist diese Unterhaltsberechnung rechtens?

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe ein finanzielles Problem: Ich habe zwei Kinder denen gegenüber ich unterhaltspflichtig bin, da ich mit der Kindsmutter nichtmehr zusammen lebe. (7 + 2 Jahre). Die Unterhaltsvorschusskasse hat nun den Unterhalt berechnet und ich frage ...

von stuffstuff 25.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: rechtens

Besteht Anspruch auf Kindergartenzuschuss des Arbeitgebers während Elternzeit?

Sehr geehrte Frau Bader, besteht für den vertraglich vereinbarten Kindergartenzuschuss in meinem Arbeitsvertrag auch während der Mutterschutzfrist sowie in der anschließenden Elternzeit Auszahlungsanspruch? Mit freundlichen ...

von flecki81 21.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

ist es rechtens?

Hallo, ich arbeite als Reinigumgskraft und die saison hat begonnen. Das heißt streß. Wir arbeiten mit scharfen Reinugungsmitteln und müssen uns körperlich sehr anstrengen da wir Betten im Akkord beziehen müssen unter den betten "krichen" müssen um dort zu reinigen und sofas ...

von mila2811 14.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: rechtens

Hygiene im Kindergarten

Guten Tag Frau Bader, ich hätte eine Frage zur rechtlichen Lage in folgender Situation, die im Kindergarten meiner Tochter besteht: Ich wurde als Elternbeirätin von einer Mutter darauf aufmerksam gemacht, dass die Kinder im Kindergarten kein Klopapier mehr in den ...

von Bine774 10.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Ist die Kündigungsfrist rechtens?

Hallo Frau Bader, ich bin sehr verzweifelt. Unsere Tochter ist in einem privaten Hort, wo man bis zum 01.04. des Jahres kündigen muss, falls man den Vertrag für das nächste Schuljahr nicht verlängern möchte (in diesem Fall hätte ich bis zum 01.04.2013 kündigen ...

von Anna1806 08.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: rechtens

Ist ein Abzug vom Elterngeld pauschal für PV-Gewerbe rechtens?

Liebe Frau Nicola Bader, mein Mann hat für unser Kind nach meinen 2 Monaten die restlichen 12 Monate Elterngeld ab Dez. 2011 bis Dez. 2012 bezogen. Aufgrund eines Kleingewerbes (PV-Anlage mit 4 kWp) erhielten wir diese Woche den endgültigen Bescheid von der Familienkasse, da ...

von lumatast 25.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: rechtens

Gemeinde fordert Höchstbetrag der Kindergartenbeiträge rückwirkend für 2008 und

Hallo Frau Bader, ab wann gilt die Verjährung für Kindergartenbeiträge? Unsere Gemeinde fordert jetzt (in 2013!) rückwirkend Höchstbeiträge für die Jahre 2008 und 2009, weil wir angeblich unsere Einkommensteuerbescheide nicht eingereicht hätten. Einen ...

von JohnJDuke 07.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.