*
Nicola Bader, Fachanwältin für Familienrecht

Recht, Familienrecht

Nicola Bader, Fachanwältin für Familienrecht

   

 

Insolvenz der Firma in der Elternzeit

Hallo Frau Bader,

ich bin seit Juni 2010 in Elternzeit und wollte im Juni 2011 wieder anfangen zu arbeiten (mein Mann wollte eigentlich noch 2 Monate Elternzeit nehmen und dann sollte die Kleine von den Omas betreut werden).

Nun hat mein Kollege mir mitgeteilt, dass die Firma gestern Insolvenz angemeldet hat.

Wie soll ich mich jetzt verhalten? Auf die Kündigung warten? Mich beim Arbeitsamt melden?
Wie würde denn überhaupt mein Arbeitslosengeld berechnet werden (ich bekam bei der Firma 1.800,- netto und dann 67 % bzw. 65 % während der Elternzeit, meine Mann verdient rd. 2.500,- netto).

Vielen Dank für Ihre Antwort!

von Blubb2010 am 18.03.2011, 06:34 Uhr

 

Antwort:

Insolvenz der Firma in der Elternzeit

Hallo,
wenn die Firma schließt, wird man Ihnen kündigen, dann sind Sie arbeitslos. Hierzu braucht der Insolvenzverwalter/ AG die Zustimmung der Aufsichtsbehörde, wenn Sie schwanger, im EU oder Mutterschutz sind. Wenn dies nicht geschieht, können Sie kündigen, Vorteile haben Sie dadurch nicht.
Wenn Sie nicht kündigen, läuft der EU (falls Sie schon drin sind) erst einmal weiter. Reden Sie dann aber lieber mit der KK, damit Ihnen keine Unannehmlichkeiten entstehen (faktisch sind Sie ja nicht mehr im EU).

Mit dem Ende des Vertrages endet auch der EU. Sie haben dann keine Ansprüche auf beitragsfreie KK + Sozialversicherung mehr.
Sie können sich dann beim Arbeitsamt melden, Arbeitslosengeld + beitragsfreie KK erhalten Sie jedoch nur, wenn Sie dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Das bedeutet, dass Sie eine Unterbringung des Kindes nachweisen müssen.
Bei der Erziehungsgeldstelle muss es angegeben werden, wenn Sie Leistungen vom AA beziehen, da sich dies möglicherweise auswirkt.
Wichtig ist, dass Sie sich sofort nachdem Sie von der Insolvenz erfahren haben, melden, sonst können Sie Streichungen des Arbeitslosengeldes haben.
Bezüglich des MGs ist der Zeitpunkt des Beginns des Mutterschutzes wichtig. Wenn Sie da noch im Arbeitsverhältnis standen, erhalten Sie ganz normal MG. Wenn nicht mehr, erhalten Sie MG von der KK in Höhe des Arbeitslosengeldes (falls Sie welches erhalten).
Wenn die Firma von einer anderen übernommen wird, bleibt Ihr Vertrag bestehen und Sie müssen nichts unternehmen.
Liebe Grüsse,
NB

von Rechtsanwältin Nicola Bader am 21.03.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Kündigung während Elternzeit wegen Insolvenz - lohnt sich ein Rechtsstreit?

Hallo Frau Bader, ich wurde während des Mutterschutzes/ der Elternzeit mit Zustimmung der Arbeitsschutzbehörde insolvenzbedingt gekündigt (Sommer 2009). Leider habe ich gegen die Kündigung nicht innerhalb der gesetzlichen 3 Wochen widersprochen (mein Neugeborenes ließ mir ...

von az258 01.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit, Insolvenz

Gehaltskürzung bei Teilzeit in Elternzeit

Hallo, Es wurde zwar schon öfters nachgefragt, aber noch einmal zum Verständnis: Mein Mann möchte künftig während seiner Elternzeit Teilzeit arbeiten (25 Stunden anstatt 40 Stunden). Die Anmeldung für Elternzeit und den Teilzeitantrag stellen wir nächste Woche. Vorab ...

von perle02 18.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Möchte nach Elternzeit nicht mehr in meinem betrieb arbeiten...

... ist das möglich? ich habe 4 wochen Küfrist, wie kann ich es umgehen die noch zu absolvieren, denn kündigen kann ich ja in der Elternzeit oder? kurz gesagt, ich möchte nicht mehr meinen betrieb betreten, sondern alles ordentlich abschließen, geht das irgendwie? eine neue ...

von ISA83 15.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Arbeiten in der Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag über 80Std. im Monat. Nun kam im Februar unser Sohn zur Welt und ich beantragte erst einmal die 3 Jahre da eine frühere Kinderbetreuung zu diesem Zeitpunkt nicht gegeben war. Mit meinem Arbeitgeber verblieb ...

von Hailie 15.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Elternzeit und -geld, wenn befristeter Arbeitsvertrag in Mutterschutzzeit endet

Guten Morgen Frau Bader, mein Mann und ich haben uns bereits bei meiner Krankenkasse erkundet, konnten aber aus (arbeits-)zeitlichen noch keinen Termin bei der Elterngeldstelle wahrnehmen. Deshalb hier die Frage: Ist es tatsächlich so, dass ich die Elternzeit ...

von brittawirdmama 15.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Partner will nun doch noch in die Elternzeit...geht das überhaupt?

Hallo Frau Bader, wir haben eine Frage bzgl. der Elternzeit. Unsere Kleine ist nun 6 Monate alt und bis jetzt war ich mit ihr Zuhause da ich bisher noch keinen Job hatte. Da ich ab Mai allerdings eine Stelle habe, wir aber die Kleine keineswegs in fremde Händen abgeben ...

von LordByron 12.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Scheidung in Elternzeit

Hallo, mein Mann hat mir mitgeteilt, dass er sich von mir scheiden lassen möchte. Ich bin derzeit noch in Elternzeit und habe keine eigenen Einkünfte. Wer zahlt denn die Scheidung, Anwalt etc. Es ist keine gütliche/einvernehmliche Scheidung und ich möchte gerne meinen eigenen ...

von HelenMarie 07.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Gelder in der Elternzeit

Guten Tag Mich würde mal interessieren welche Gelder ich wann un wo nach der Elterngeldzeit beantragen kann. Mein Mann verdient ca 1300 Euro netto (2200 netto) davon muss er 300 Euro für seine Schule und einen geringen Betrag für den Unterhalt seines Sohnes zahlen.Somit ...

von alice123 06.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeit aufgeben und zurück in Elternzeit

Hallo Frau Bader, obwohl ich für 2 Jahre Elternzeit beantragt habe, konnte ich bereits kurz vor dem 1. Geburtstag meines Sohnes meine Arbeit in Teilzeit bei meinem bisherigen Arbeitgeber aufnehmen. Mein Sohn ist in der Zeit in einer KiTa untgebracht. Leider ist er seitdem jede ...

von Sarasota 04.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

2. Kind kommt in Elternzeit vom 1. Kind - was wo beantragen

Guten Tag, die Elternzeit für das 1. Kind endet Ende 2011, das 2. Kind kommt im Juli 2011. Können Sie mir bitte sagen, ob ich wieder wie beim 1. Kind Kindergeld bei der Kindergeldstelle beantrage sowie Elterngeld bei der Elterngeldstelle sowie den Arbeitgeber informiere - ...

von Kleini 02.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Die letzten 10 Fragen an Nicola Bader
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.