Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

In der Schwangerschaft kündigen?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Morgen Frau Bader.

Kurzerklärung meiner Situation.
Ich bin in der 5. Ssw und habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag.
Mein Freund hat dieses Jahr die Ausbildung beendet und arbeitet in der gleichen Firma. Jetzt wurde ihm ein Angebot gegeben, dass er in den Außendienst wechseln kann und wir umziehen müssten in ein anderes Bundesland.

Das würde ja dann für mich bedeuten, dass ich meinen Job kündigen muss.
Wie läuft das dann mit den ganzen Geldern (elterngeld, etc...)?
Wäre das nicht ein finanzieller Einknick?
Würden sie eher sagen, dass man das nicht machen sollte?
Ich wollte eigentlich nur ein Jahr Elternzeit machen und dann wieder mit wenig Prozenten wieder einsteigen.

Mit freundlichen Grüssen.

von Pebbles89 am 02.08.2016, 06:04 Uhr

 

Antwort auf:

In der Schwangerschaft kündigen?

Hallo,
besser wäre es, abzuwarten bis zu Beginn des Mutterschutzes.
Dann nicht kündigen, sondern in ET gehen.
Aber dann müssen Sie eben länger getrennt leben.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 02.08.2016

Antwort auf:

In der Schwangerschaft kündigen?

Natürlich kannst du während der Schwangerschaft kündigen. Du kannst auch während der Schwangerschaft einen neuen Job beginnen.

Generell würde ich (wenn möglich) erst kündigen, wenn ich einen neuen Job habe.

Wie schnell würdet ihr denn umziehen wollen? Besteht nicht ggf. die Möglichkeit, dass zuerst dein Mann umzieht und du dann später nachziehst? Dann könntest du noch bis zum Mutterschutz arbeiten, dann umziehen und hättest die Elternzeit über Zeit um einen neuen Job zu finden.

von chrissicat am 02.08.2016

Antwort auf:

In der Schwangerschaft kündigen?

Finanziell wäre das mehr als ungünstig.
Du würdest Dich finanziell total abhängig machen von Deinem Freund.
Das Elterngeld sinkt jeden Monat den Du kein Einkommen hast, da diese Monate mit 0€ in die Berechnung gehen.

Wie weit wäre es denn weg und ab wann ? In welcher Woche wärest Du beim Umzug ?
Zudem müsste er dann auch Deine Krankenkassenbeiträge zahlen nach dem Elterngeld. sofern dann keine Betreuung da ist und Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst. Mit Arbeitgeber ist die bis zu 3 Jahre beitragsfrei.

Mein dringender Rat : Ziehe erst mit wenn der Mutterschutz beginnt, Dein Einkommen bleibt erhalten, das Elterngeld ist nicht vermindert, der Arbeitsplatz bleibt erhalten, die Krankenkasse ist bis zu 3 Jahre kostenfrei.
Dann kannst Du nach der Elternzeit immer noch kündigen.

Zudem ( auch wenn Du davon nix schreibst ) bedenke dass Du mit Kind nur noch zurückziehen kannst wenn er einverstanden ist. Sofern das Sorgerecht geteilt wird. Weiß ja nicht ob Du am jetzigen Ort Familie etc. hast.
Sollte die Beziehung scheitern, dann kannst Du nicht einfach mal zurück mit Kind. So ein Kind ist meines Erachtens die größte Herausforderung für eine Beziehung.
Wie gesagt, Du schreibst nix dazu, aber das sind Dinge die man zumindest mal durchdenken sollte.

von Sternenschnuppe am 02.08.2016

Antwort auf:

In der Schwangerschaft kündigen?

@Sternenschnuppe

Das ist alles noch sehr unsicher wann das alles sein soll.
Aber er muss halt jetz zusagen ob er es machen will oder nicht.

Aktuell steh ich noch ganz am Anfang der SS.

Wieso kann ich dann nicht mehr zurück ziehen ohne seine Zustimmung?

von Pebbles89 am 02.08.2016

Antwort auf:

In der Schwangerschaft kündigen?

Du ja, das Kind aber nur mit seiner Zustimmung wenn ihr das gemeinsame Sorgerecht macht. Was in einer intakten Beziehung üblich und normal ist.
Daher meine indirekte Frage wie stabil diese Beziehung ist, für die Du Job, Heimat aufgibst und Dich in viele Abhängigkeiten bringst von ihm.
Wenn Du erst nachziehst wenn der Mitterschutz beginnt, dann hastbDu erstens mehr Elterngeld, einen sicheren Job und damit mehr Unabhängigkeit sollte es scheitern.

Ein fester Job wäre auch ein wichtiger Punkt gerichtlich die Zustimmung ersetzen lassen zu können zum Umzug.

Ich will nicht schwarz malen, verstehe das nicht falsch, aber hier kommt öfter die dann verzweifelte Frage wie man wieder zurückziehen kann.
Daher sollte dies ein Punkt sein über den Du Dir vorher ganz klar sein solltest.

Und wenn er jetzt zusagt, dann wäre der Mutterschutz bis zum Umzug ja vermutlich gar nicht mehr so weit weg.

Würde er denn so viel verdienen dass Dein Minus ansonsten gut aufgefangen wird und ihr auf Dein Einkommen gar nicht angewiesen seid ?
Falls ein zweites Kind noch kommt in der Elternzeit, könntest Du diese zum neuen Mutterschutz auch beenden und wieder volles Mutterschutzgeld bekommen, das geht aber nur wenn Du den AG noch hast.

von Sternenschnuppe am 02.08.2016

Antwort auf:

In der Schwangerschaft kündigen?

Es ist einfach quasi der Traumjob meines Freundes!
Finanziell macht es ein nicht allzugrossen Unterschied, weiß ja auch noch nicht, wie der Verdienst von ihm sein wird. Und wie die Mietpreise sein werden.

Wir sind seit 3 Jahren zusammen und haben schon einiges zusammen durch!

Woher kennst du dich denn so gut aus?

von Pebbles89 am 02.08.2016

Antwort auf:

In der Schwangerschaft kündigen?

Eigene Erfahrungen und jahrelanges Mitlesen hier.
Daher mein Rat.

von Sternenschnuppe am 02.08.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Arbeitszeiten in der Schwangerschaft

Guten Tag, ich arbeite im Büro und bin überwiegend sehr müde. Meine Arbeitszeit ist eine 40 Stundenwoche und sieht wie folgt aus: Mo. 08.00 - 18.00 Uhr (1 Std Pause 13 - 14 Uhr) 10 Stunden auf Abreit Di. 08.00 - 18.00 Uhr (1 Std Pause 13 - 14 Uhr) 10 Stunden auf ...

von Ywi85 01.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Kündigung in der Schwangerschaft bei minijob

Hallo ich bin jetzt in der 6ssw, Termin ist Anfang Februar. Nu meine Frage an Sie :ich bin seit zwei Jahren in einem Minijob beschäftigt, gibt es da einen Kündigungsschutz oder eine Frist die der Arbeitgeber einhalten muss? Und dann ist es bei mir so,ich bin verheiratet mit ...

von Sabse89 03.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Darf ich in der Schwangerschaft in einem 450€ Job nicht mehr als sonst arbeiten?

Liebe Frau Bader, ich habe einen 450€ Job und arbeite an zwei Tagen die Woche, jeweils circa fünf Stunden. Somit komme ich nie über die 450€ hinaus. Hin und wieder übernehme ich mal die Schicht einer Kollegin, das kommt circa einmal im Monat vor. Nicht mal dann komme ich auf ...

von jojohh 03.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Sonderkündigungsecht in der Schwangerschaft

Hallo Frau Bader, Ich bin in der 20 SSW und habe ein Solarium Vertrag der noch 1 Jahr läuft. Da ich aber seit der SS nicht mehr drunter gehe, habe ich mich beim Sonnenstudio erkundigt, die meinten ich dürfte unters Solarium gehen und lassen mich dehalb nicht aus dem Vertrag ...

von bienchen1981 23.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Insolvenz des AG in der Schwangerschaft

Sehr geehrte Frau Bader, ich arbeite Vollzeit und bin jetzt erst in der 8. SSW, habe meinem AG die Schwangerschaft aber bereits mitgeteilt. Nun steht es finanziell sehr schlecht um die Firma und ich vermute, dass in den nächsten Wochen etwas Richtung Insolvenz geschehen ...

von MaBburg 02.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Arbeitszeit in der schwangerschaft

Hallo  Ich bin heute in der 17 ssw angekommen. Ich arbeite als Trainerin in einem Fitnessstudio. Mein Chef und meine Abteilungsleiterin wissen bescheid über meine ss. Ich arbeite dort nochnicht lange trotzdem haben sie sich für mich gefreut. Mein Problem ist nur dass ich ...

von ramoni91 23.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Lohnfortzahlung, 450,- bei Bv in der Schwangerschaft

Hallo Frau Bader, ich hab ein Arbeitsvertrag seit 01.12.2015 in der Industriereinigung. Nun ist es so das ich ein Bv vom Arzt bekommen hab wegen Risikoschwangerschaft, da ich im august 15 eine FG in der 23ssw hatte. Meine Chefin ist momentan wegen Krankheit nicht ...

von JassiTessi 15.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Berufsverbot in der Schwangerschaft bei 450 Euro

Hallo. Meine Frau ist zurzeit Schwanger. Nun hat Sie ein Berufsverbot Ihrer Chefin Bekommen (irgendeine Gewerbeaufsich hat das verlangt, Sie ist Reinigungskraft in einem Altenheim auf 450€). Ihre Chefin meinte nun das Sie nur einen Durchschnitt des letzten Jahres ...

von dissy555 04.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Rufbereitschaft auch in der Schwangerschaft möglich?

Hallo, im Rahmen meiner Arbeit muß ich auch ca. 1x im Monat Rufbereitschaft für 7 Tage machen, die aber bezahlt wird. Es kommt nur selten vor, dass man aktiviert wird. Jetzt in der Schwangerschaft haben meine an der Rufbereitschaft beteiligten Kollegen schon fleißig den ...

von CBau 02.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Krank in der Schwangerschaft und Arbeitgeber weigert sich zu zahlen

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin aktuell in der 10 Woche schwanger und arbeite als 450 Euro kraft bei einer Reinigung Firma. Aktuell bin ich wieder krank geschrieben, es steht auch ein individuelles Beschäftigungs verbot im Raum, da ich mich von den Gerüchen über geben muss. ...

von sterntaler82 08.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in der Schwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.