Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Festlegung AG zur Beschäftigung in Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

ich habe einen Elternzeitantrag über 24 Monate bei meinem AG eingereicht und ergänzt, dass ich um ein Gespräch im 12. Lebensmonat meines Kindes bitte, bzgl. einer Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der Elternzeit. Details hierzu stehen nicht im Antrag.

Mein AG bestätigte mir nun die 24 Monate, jedoch stellt man mich nur bis zum 15. Lebensmonat frei. In der Bestätigung ist geschrieben, dass ich ab dem 15. Lebensmonat 30h/Woche im Rahmen der Elternzeit arbeiten werde.
Diese Formulierung begründet sich jedoch nur auf ein völlig unverbindliches Gespräch. In der 15. Schwangerschaftswoche gab ich meine Schwangerschaft bekannt und habe erste Gedanke geäußert, jedoch auch gesagt, dass ich bisher noch zu keiner Elternzeit/-geld-Beratung war.
Nun stützt man sich auf eine Aussage, die ich vor längerer Zeit gedanklich trug, jedoch so nicht explizit beantragt habe.
Diese Formulierung hätte dann jedoch auch Auswirkungen auf mein beantragtes Elterngeld.

Meine Fragen: Ist die Bestätigung rechtens? Wenn nein, muss ich dennoch eine neue verlangen oder gilt der Absatz als ungültig?
Falls dies rechtens ist, kann ich den Antrag fristgerecht nochmals einreichen und um Korrektur bitten (ich habe noch 2,5 Monate bis zur Entbindung).
Kann ich mich notfalls auf den Absatz berufen und diese Regelung "kündigen"?

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

von jasaresa am 02.11.2016, 07:54 Uhr

 

Antwort auf:

Festlegung AG zur Beschäftigung in Elternzeit

Hallo,
was jetzt genau vereinbart worden ist, kann ich natürlich auf die Ferne nicht beurteilen.

Sie müssen sich nur darüber klar sein, wie sie jetzt tatsächlich arbeiten wollen und das mit dem Arbeitgeber besprechen.
Wenn Sie ab dem 15. Lebensmonat arbeiten, hat das übrigens auf das Elterngeld keinen Einfluss.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 03.11.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Kündigung in Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, ich hoffe mein Fall ist nicht zu kompliziert. Ich brauche aber einen ersten Rat. Mein Fall: Im Februar 2015 unbefristet angestellt - ich habe 30h/Woche gearbeitet, also auch nicht Vollzeit. Im Juli 2015 in Mutterschutz gegangen mit anschließender ...

von lallepap 31.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Berechnung Elterngeld/Schwangerschaft in Elternzeit

Liebe Frau Bader, unser kleiner Wurm ist am 16.2.16 geboren. Elternzeit für 1 Jahr und 2 Monate beantragt. Elterngeldbezug bis 30.3.17. Da ich einen Monat aussetzen wollte (Nebenverdienst). Erneut geplante Schwangerschaft zum Jahresende 2016. Entbindungstermin 09/17//10/17. ...

von sonadora1987 29.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Zweites Kind in Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, aktuell bin ich in Elternzeit bis 12.02.2016 ( Geburt war am 13.02.2016) und erneut schwanger (ET 19.02.2017).Nun habe ich vor meinen letzten Bezugsmonat des Elterngeld aufzuteilen damit meine Elternzeit bis 12.03.2017 geht. Nun bekomme ich überall ...

von Nicieh 28.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Besser NACH oder IN Elternzeit in Teilzeit gehen

Hallo Frau Bader, ich gehe nun mit meinem 2. Kind in die 2. Elternzeit und weiß jetzt schon, dass ich nach 13 Monaten Elternzeit wieder dort anfangen möchte. Wie habe ich mehr Recht in TZ zu arbeiten? Soll ich 3 Jahre Elternzeit einreichen und nach ca. einem Jahr 7 Wochen ...

von haus16 28.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Arbeitslosengeld in Elternzeit

Hallo Fr.Bader, Ich werde wahrscheinlich ab Nov. wieder arbeiten bei meinem alten AG.Praxis, keine 15 Mitarbeiter. Vereinbart sind jetzt 18h nach 1Jahr Elternzeit, danach wieder fast Vollzeit bzw. nach Kindergartenöffnungszeiten. Jetzt geht einer meiner 3 Chefs und es ist noch ...

von karamellchen 26.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Dienstwagen in Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, mein Arbeitgeber gestattet mir den Dienstwagen (Bruttolistenpreis 30.000 Euro) mit in die Elternzeit (12 Monate) zu nehmen. Ist es korrekt, dass ich a) weniger Elterngeld bekomme, da mir 1% als nachgeburtliches Einkommen angerechnet wird (d.h. ich ...

von Kornblume2016 21.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Darf mein Kind in die Kita obwohl ich noch in Elternzeit bin?

Hallo Frau Bader, ich bin mit meinem 3. Kind (7 Monate) in Elternzeit. Ich mache 2 Jahre Elternzeit, bekomme aber nur bis zum 1. Geburtstag Elterngeld. Daher würde ich im 2. Jahr der Elternzeit gerne wieder arbeiten (Teilzeit) gehen. Meine Frage ist nun ob mein Kind mit 1 ...

von holyvampire 21.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Abfindung in Elternzeit

Hallo Frau Bader, Meine Tochter kam am 10.10.15 auf die Welt, ich befinde mich bis 10.10.17 in Elternzeit, Elterngeld haben wir jedoch nur für ein Jahr beantragt, also bis 10.10.16. Wichtig ist hier noch zu sagen, dass ich meine GKV selbst zahle, da ich freiwillig ...

von Christinasnb 11.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in Elternzeit - Übergang in Beschäftigungsverbot mit Lohnersatz?

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin in der psychiatrischen Pflege beschäftigt und in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis mit einer Vollzeitstelle tätig. Zu Beginn meiner Schwangerschaft wurde mir dementsprechend seitens des Arbeitgebers, umgehend bei Bekanntgabe, ein ...

von Jen24 09.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit, Beschäftigung

In Elternzeit Teilzeit gearbeitet und Elternzeit vorzeitig wg. SS beendet

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe im Feburar 2014 entbunden und für 2 Jahre Elternzeit eingereicht. Ab März 2015 habe ich Teilzeit in Elternzeit gearbeitet, aber bin zeitgleich erneut schwanger geworden. Daher habe ich im September 2015 meine Elternzeit zum Beginn des ...

von zini82 07.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.