Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Fälschlicherweise als Gewerbetreibender eingestuft?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

unser Sohn wurde im November 2016 geboren. Ich habe Elterngeld für die ersten beiden Lebensmonate und den 6-7 Lebensmonat beantragt.
Ich bin angestellter Arbeitnehmer, habe jedoch jährlich dreistellige Gewerbeeinnahmen von der GEMA, als Rechtsnachfolger von einigen Musikstücken. Die Elterngeldstelle stuft mich nun jedoch als Selbstständiger ein, wobei die Einnahmen gerade einmal 5% meines Gesamteinkommens ausmachen. Dies führt dazu, dass die Berechnungsgrundlage das Jahr 2015, und nicht die letzten 12 Monate vor Geburt meines Kindes sind. Zu diesem Zeitpunkt habe ich jedoch noch studiert und daher nur etwa die Hälfte der Einnahmen erzielt, was sich deutlich im Kindergeld bemerkbar macht.
Basierend auf den oben genannten Fakten, sehe ich mich nicht als Selbstständiger, weder durch die Einstufung aber stark benachteiligt. Gibt es eine Möglichkeit hier Widerspruch einzulegen und die letzten 12 Monate als Berechnungsgrundlage zu fordern?

Vorab vielen Dank für ihre Mühe.

von Stephanos90 am 13.01.2017, 12:11 Uhr

 

Antwort auf:

Fälschlicherweise als Gewerbetreibender eingestuft?

Hallo,
versuchen können Sie es - ich mache Ihnen da aber wenig Hoffnungen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 16.01.2017

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.