Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Erneute Schwangerschaft

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,
im Moment bin ich in Elternzeit, diese endet am 5.5.2021

Ich habe jetzt erfahren, dass ich wieder schwanger bin. ( 8 SSW )

Bei der ersten Schwangerschaft hatte ich sofort ein Beschäftigungsverbot bekommen, da ich im Krankenhaus als Krankenschwester tätig bin.


Im Moment weiß mein Arbeitgeber noch nicht, dass ich erneut schwanger bin .


Ich hatte eigentlich vor gehabt, ab dem 5.5 wieder zu arbeiten, bis zum Zeitpunkt des neuen Mutterschutzes ( 28.8 ), da ich sonst garkeine Geldeinnahme habe.


Ich habe jedoch Angst, dass mein Arbeitgeber mir sagen könnte aufgrund der Schwangerschaft, dass die mich nicht mehr wollen/ oder mich nicht einplanen wegen der Schwangerschaft./ oder dass die noch nicht mit mir gerechnet haben , oder dass ich nicht auf 100% direkt arbeiten kann ( Vollzeit )


Sind die dazu berechtigt ?

Es könnte ja auch sein, dass ich vom Betriebsarzt wieder ein Beschäftigungsverbot bekomme ( allein wegen COVID-19 ) .

Und ab wann muss ich meinen Arbeitgeber wirklich über die Schwangerschaft informieren?

Ich hoffe Sie können mir helfen

Mit freundlichen Grüßen
Welli

von Welli67 am 27.02.2021, 00:14 Uhr

 

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft

Hallo,
leider schreiben Sie nicht, ob der TZ-Vertrag schon unterzeichnet ist. Wenn ja, erhalten Sie im BV den TZ-Lohn (falls Sie ein BV bekommen).
Wenn nicht müssen Sie überlegen, ob Sie in VZ zur Verfügung stehen - Ihr AG kann Sie ja auch umsetzen, anstelle ein BV auszusprechen. Sonst müssen Sie mit dem AG reden.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 01.03.2021

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft

Ist überhaupt geklärt, dass du ab 5.05 wieder kommst? Mit wie vielen Stunden?

Ansonsten 1. Arbeitstag hingehen wie vereinbar und die Schwangerschaft verkünden.

Im Falle eines BV bekommst du auf jeden Fall dein Geld, wie ohne.

von Saarlandmami2 am 27.02.2021

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft

Noch hatte ich garkeine Rücksprache mit meinem Arbeitgeber wann genau die mich einplanen .
Das wollte ich dann morgen machen , nur weiß ich nicht ob ich dann erwähnen soll dass ich schwanger bin oder nicht ...

Ich weiß auch nicht ob sich was ändern würde wenn ich es erst in 1 Monat sage wenn der Plan dann schon quasi steht.

Wenn die mich tatsächlich ab dem 5.5 wieder einplanen dann wäre ich im 5 Monat schwanger und das wäre ja auch komisch wenn ich es beim 1 Arbeitstag sage zumal ich glaube dass ich verpflichtet bin es schon viel vorher zu sagen


Ich frage mich halt ob die auch sagen können :,, sie sind schwanger und können nicht auf 100% arbeiten kommen wir planen sie garnicht ein „

:-( bin irgendwie verzweifelt

von Welli67 am 28.02.2021

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft

Also beschäftigen müssen sie dich. Kommst ja aus der Elternzeit.


Und vorher sagen (also morgen) musst du auch nicht.

von Saarlandmami2 am 28.02.2021

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft

Rechtlich ist es so, endet deine EZ lebt dein Vertrag wieder auf. Außer du und dein AG haben bis dahin irgendwas anderes vereinbart, wozu ihr aber beide zustimmen müsst. deine Pflicht ist es auch, theoretisch dann a, 5.5 wieder deine vereinbarte Stelle im vollen Umfang aufnehmen zu können. Mal unabhängig jetzt vom BV. weil auch für dieses musst du diese Voraussetzungen erfüllen. Falls du also am 5.5ten deinen Vertrag so wie er vor dem Mutterschutz bestand wieder erfüllen willst und kannst, dann muss der AG das auch gewährleisten.

Ob es dann ein BV gibt oder nicht ist eine andere Sache. Tut aber gar nichts zur Sache. Weil auch mit diesem musst du jederzeit in der Lage sein von einem Tag auf den nächsten wieder voll zu arbeiten. Den ein BV kann jederzeit enden.

Kannst du den Vertrag nicht erfüllen, weil du zB keine entsprechende Kinderbetreuung hättest, musst du mit dem AG eine Einigung finden.

Was der AG nicht einseitig machen kann, ist hingehen und sagen, wir haben nichts für Sie oder es lohnt nicht, wir brauchen Sie nicht oder nicht in dem Umfang. Da musst du zustimmen.

von Felica am 28.02.2021

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft

Ich hatte vor meiner ersten Schwangerschaft auf 100% gearbeitet Jahre lang und hoffe dass mir dies auch zusteht wenn ich jetzt nach der Elternzeit wieder arbeiten möchte.

Da ich ja im Krankenhaus arbeite ( eine andere Kollegin ist auch schwanger und sie hat direkt Beschäftigungsverbot bekommen ) hoffe und denke ich dass ich dies auch direkt bekomme .

Falls das so geht könnte ich dann auf 100% mit Beschäftigungsverbot quasi arbeiten bzw mein Lohn bekommen bis zum nächsten Mutterschutz .

Dann bin ich wenigstens die paar Monate finanziell gut abgesichert

von Welli67 am 28.02.2021

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft

Wenn du 100% leisten kannst, kannst du im BV 100% Lohn bekommen

Für Mai und juni...

Im Monat Juli beginnt der Mutterschutz, also fliegt der schon mal raus

Mutterschaftsgeld gibt es dann nach aktuellen Vertrag.

von Saarlandmami2 am 28.02.2021

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft

Der Mutterschutz fängt bei mir am 28.8 an .

Ja ich sag es mal so, die würden mich ja nicht mal 1 Tag arbeiten lassen denke ich, da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass ich mich mit Covid usw anstecken könnte.

Ich hätte zwar eine Betreuung für mein Kind aber müsste diese nicht in Anspruch nehmen wenn das alles so klappt wie ich es mir vorstelle .

Also wenn alles gut geht dann darf ich vertraglich auf 100% arbeiten ab dem 5.5 und bekomme direkt Beschäftigungsverbot bis zum nächsten Mutterschutz.



Mal schauen was daraus wird .

Dankeschön für eure Antworten :-)

von Welli67 am 28.02.2021

Antwort auf:

Erneute Schwangerschaft

Ja sorry verlesen. Monat Juli zählt auch noch dazu.


Kläre erst deinen Start und schweige solange, dass du schwanger bist :-)

von Saarlandmami2 am 01.03.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Erneute Schwangerschaft Ende der Elternzeit / Beschäftigungsverbot?

Guten Tag, Ich habe eine Frage. Ich bin für 2 Jahre in Elternzeit.  Davor war ich im Beschäftigungsverbot das man in meinem Job automatisch vom Arbeitgeber bekommt. Da ich gerne noch ein zweites Kind hätte stellt sich mir folgende Frage. Wenn ich zum Ende der Elternzeit ...

von Vaiana. 11.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft kurz vor Ende der Elternzeit, Mischverhätnis, Elterngrld

Sehr geehrte Frau Bader. Ich habe in meiner ersten Schwangerschaft Beschäftigungsverbot vom Arbeitgeber. Habe aber zusätzlich noch eine selbstständigkeit, wo ich weiter arbeiten gehe bis zu meinem Mutterschutz. Das Kind kommt im Januar 2021. Ab Geburt möchte ich 1Jahr ...

von Boomie 17.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft in 2 Jahre Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, Ich befinde mich gerade in Elternzeit für mein 2019 Geborenes Kind. Die Elternzeit endet im April 2021. Mein Hauptarbeitsvertrag ruht zur Zeit. Ich habe mein Elterngeld 12 Monate in voller Höhe auszahlen lassen. So dass ich nun im 2. Jahr meiner ...

von Balance88 01.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft in Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, Ich bin momentan in Elternzeit die am 1.April 2021endet nach 1 Jahr. Vor der Schwangerschaft war ich Vollzeit beschäftigt allerdings hatte ich bis zur Geburt des 1. Kindes im März 2020 ein Beschäftigungsverbot. Wir planen nun unser 2.Kind. Mit dem ...

von Crazybeagle 05.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Wann Arbeitgeber erneute Schwangerschaft mitteilen und akt. EZ beenden?

Liebe Frau Bader, kurz zu den Fakten: - BV von Sep. 17 - Apr. 18 - Apr. 18 - Apr. 21 Elternzeit Nun bin ich erneut schwanger in der 10. SSW. Meine Fragen hierzu sind: 1. Wann muss ich den Arbeitgeber über die Schwangerschaft informieren? 2. Wann muss ich das ...

von excellence2 05.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft in der Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, Ich habe gleich zwei Fragen an Sie. Die erste Frage : Aus der Zeit von meiner jetzigen Tochter stehen mir nach Beendigung der Elternzeit 30 Tage Urlaub zu . Da ich nun aber nach der Elternzeit direkt ins Beschäftigungsverbot rutsche ist es mir nicht ...

von kleinesWunder1921 16.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft in der Elternzeit

Hallo guten Tag, Ich komme gleich auf denn Punkt. Mein Sohn wurde am 20.09.19 geboren ( wegen einer FG war ich bereits seit 05.01.19 im BV ) meine Elternzeit geht noch bis zum 02.04.21. Heute habe ich erfahren, das ich erneut schwanger geworden bin. Ich möchte gerne ...

von LeFyNi 11.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft während Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, am 10.4.20 endet meine Elternzeit nach 25 Monaten. Daher habe ich Anfang Januar einen Antrag auf Teilzeit gestellt, um die 3 Monatsfrist einzuhalten. Mein AG (kleiner Betrieb unter 15 Mitarbeitern) meinte, wir finden eine Lösung, überlegt sich meinen ...

von Maria1984 06.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Was bedeutet eine erneute Schwangerschaft während der Elternzeit finanziell?

Hallo, ich bin Mutter einer kleinen Tochter und bin zu Beginn der Schwangerschaft berufsbedingt ins sofortige Beschäftigungsverbot gegangen und habe für diese Zeit mein Grundgehalt erhalten. Nun ist meine Elternzeit, während dieser ich das volle Elterngeld bezogen habe, in 2 ...

von Stephanie9 07.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft in Elternzeit

Liebe Frau Bader, ich befinde mich noch bis einschließlich 31.03.2020 in Elternzeit (1,5 Jahre). Nun bin ich erneut schwanger, mein Mutterschutz beginnt am 20.04.2020, d.h. ich gehe im neuen Jahr 20 Tage arbeiten. Wie verhält es sich nun mit dem Elterngeld? Setzt es sich ...

von Florecita 10.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneute Schwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.