Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Erneut schwanger in Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo, ich befinde mich noch bis zum 09.09.16 in elternzeit (2 jährige) und wollte dann die nächsten Wochen meine Elternzeit eigentlich verlängern da ich kein Kita Platz hab für meine Tochter und weil ich nicht will da ich keinen Kontakt zu meinen Chefs habe. habe jetzt erfahren das ich wieder schwanger bin. Ich würde wieder ein Beschäftigungsverbot bekommen da ich in einer Zahnarztpraxis angestellt bin. ich hab noch keinen Tag gearbeitet. Habe Elterngeld auf einen Jahr beantragt sodass wir nur noch Kindergeld bekomme Bekomme ich das selbe Geld wie vor der elternzeit oder wie läuft das dann ab??
Und wie teile ich das ganze genau per Postweg meinen AG mit? Lg

von Liya0909 am 05.06.2016, 13:35 Uhr

 

Antwort auf:

Erneut schwanger in Elternzeit

Hallo,
ich würde es auch nicht machen. Der AG kann Sie ja zB an den Empfang setzen - er muss nur rauskriegen, dass Sie keinen betreuungsplatz haben.
Ich würde verlängern bis Beginn des neuen Mutterschutzes.
Aber vllt. bin ich da zu ehrlich
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 06.06.2016

Antwort auf:

Erneut schwanger in Elternzeit

Du verlängerst bis zum neuen Mutterschutz und bekommst dann wieder Mutterschutzgeld wie beim ersten Kind.
Alles andere wäre Betrug, da Du weder arbeiten kannst, noch willst.
Dein AG kann es testen und Dich am Empfang einsetzen, dann fliegt auf dass Du gar keine Betreuung hast und gar nicht arbeiten könntest.

von Sternenschnuppe am 05.06.2016

Antwort auf:

Erneut schwanger in Elternzeit

Ich würde es riskieren. Wenn Du noch nix schriftlich hast, kannst Du es ja probieren. Es geht ja bestimmt um eine Menge Geld und Recht ist Recht. Noch liegt meiner Meinung nach kein Betrug vor. Du hast noch nix beantragt oder unterschrieben. Deine Hintergedanken kann Dir keiner Nachweisen. Kann z.B. die Oma Kind 1 im schlimmsten Fall betreuen? Du musst nur mit der Konsequenz leben können doch zu arbeiten, wenn Dein AG Verwendung für Dich hat. Wie Sternenschnuppe ja auch schon schrieb.

Das Risiko müsstest Du eingehen und im Zweifel eben zur Arbeit marschieren.

Bei meinem Zahnarzt plante jetzt auch eine mit sofortigen BV. Eine Woche war sie Zuhause. Der Chef hat sich in der Zeit überlegt, was schon lange mal erledigt werden müsste. Jetzt digitalisiert sie freudig alte Patientenakten und hatte keine Betreuung. Die musste sie sich aus dem Hut zaubern. Eine weitere Schwangere sitzt nur am Empfang und macht Telefon und Termine. Die nächste Schwangere hat bestimmt Glück und darf die Zeit Zuhause genießen, mangels Verwendung. Du kannst die Lage ja bei Euch mal einschätzen.

Unsere Planung sieht übrigens auch ein 2 Kind vor. Deswegen beantrage ich bewusst nur 1 Jahr Elternzeit und nehme auch keine Änderung meiner Arbeitszeit vor. Kitaplatz ist beantragt. Vermutlich läuft es auch in der 2. Schwangerschaft auf ein BV hinaus aber wenn ich es nicht erhalte, kann ich wegen Resturlaub und Überstunden dennoch komfortabel arbeiten. Dies wäre ja dann auch der Fall, wenn die Schwangerschaft nicht wie gewünscht eintritt. Ob ich das System mit den Gedanken ausnutze? Eher nicht. Recht ist Recht.

Alles Gute :-)

von Hubbeldubbel am 05.06.2016

Antwort auf:

Erneut schwanger in Elternzeit

Klar, versuchen kann sie es.
Aber sie muss sich den Konsequenen klar sein wenn das auffliegt.
Da das Klima ja offenbar eh mies ist, kann das gewaltig nach hinten losgehen.
Kann .....

von Sternenschnuppe am 05.06.2016

Antwort auf:

Erneut schwanger in Elternzeit

Auffliegen kann ja in dem Sinne nix, wenn sie bereit ist, auch im Fall x auf Arbeit auf der Matte zu stehen. Ihre Gedanken und Spekulationen kann ja keiner kennen. Entweder sie hat Glück, bekommt das BV und 100 % Lohn oder sie muss die paar Monate eben durchziehen und bekommt auch ihren Lohn.

Ich würde die EZ nicht verlängern und mich im Zweifel hinschleppen, BV hin oder her, allein wegen der Höhe des nächsten Elterngeldes... sonst sieht es ja ziemlich mau aus bei der Konstellation :-)

von Hubbeldubbel am 05.06.2016

Antwort auf:

Erneut schwanger in Elternzeit

Sie hat aber keine Betreuung und offenbar ein schlechtes Verhältnis zum AG.
Es liest sich nicht so, als wenn sie auch nur einen Tag da arbeiten könnte oder wollte.

Daher der dringende Rat die möglichen Konsequenzen zu überdenken und ggf. jetzt schon einen Plan machen für den Fall X.

von Sternenschnuppe am 05.06.2016

Antwort auf:

Erneut schwanger in Elternzeit

Erschleichen von Leistungen bleibt es.
Ohne Schwangerschaft würde sie gar nicht arbeiten können und wollen, die Krankenkasse soll das nun finanzieren.
Fair ist das nicht.

von Sternenschnuppe am 05.06.2016

Antwort auf:

Erneut schwanger in Elternzeit

Was ist schon heutzutage fair, Sternenschnuppe :-)

Ich habe zig alte Klassenkameraden, die einfach keinen Bock haben zu arbeiten und auch immer Wege finden, sich bei Bewerbungsgesprächen besonders dumm anzustellen. Ist auch nicht fair, denen gegenüber die wirklich Hilfe brauchen und denen die es zahlen müssen ;-).

Grundsätzlich verstehe ich was Du meinst. Es war nicht ihre Absicht wieder zu arbeiten aber sie könnte ja jetzt umdenken und doch arbeiten wollen. Betreuung lässt sich doch organisieren. Die Lage der Fakten ist im Moment noch so, dass es rechtlich sauber ist, wenn auch nicht moralisch. Vermute ich zumindest stark. Mal sehen was Frau Bader meint :-)

von Hubbeldubbel am 05.06.2016

Antwort auf:

Erneut schwanger in Elternzeit

Hast du schon was zur Elternzeitverlängerung an den AG geschrieben?

Wenn ja, doof.
Wenn nein, dann tus auch nicht.

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 05.06.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Elterngeld in Elternzeit

Hallo Frau Bader, Ich habe eine Tochter von 7 Monaten und bin wieder schwanger, bekomme jetzt bis Oktober Elterngeld und das 2. Kind würde im Januar 2017 zur Welt kommen. Wie berechnet man jetzt das Elterngeld für das 2. Kind ? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. ...

von Isabell Cieciora 01.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Erneut schwanger in Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader! Z. Zt. bin ich bis Anfang Juni im 2. Jahr Elternzeit mit Kind 1, habe dem Arbeitgeber das 3. Jahr Verlängerung schriftl. mitgeteilt,aber leider die 7-Wochenfrist nicht eingehalten. Bisher kam keinerlei Feedback vom AG.Bin nun erneut schwanger mit ET ...

von Anka12 01.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit, erneut schwanger

werden unterhaltszahlungen gemindert wenn der zahlende in elternzeit geht?

Mein partner will die 2 monate elternzeit machen die ihm zustehen. Er hat aber noch eine tochter für die er auch den unterhalt immer zahlt. Das ist aber in der üblichen höhe für die 2 monate garnicht möglich und er hat die mutter gefragt wie sie das regeln wollen. Nun kommt ...

von opheliac 31.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeit in Elternzeit im Aussendienst

Hallo Frau Bader, da ich ein sicherheitsliebender Mensch bin, mache ich mir folgende Gedanken: nach Geburt meines Kindes, möchte ich 2 Jahre in Elternzeit gehen. Davon möchte ich ein Jahr zu Hause bleiben und 1 Jahr mit 30 Wochenstunden Teilzeit arbeiten. Da ich für einen ...

von Mufflon79 27.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in elternzeit

Liebe Fr.Bader, bin in 3-jähriger elternzeit bis september2016 und aktuell schwanger in 6.woche ( vorr.entbindungstermin Ende Januar 2017) 1.frage: wann muss ich meinen Arbeitgeber informieren? 2.frage: welche Leistungen stehen mir in Zukunft zu...letzte ss 01/2013-09/2013 ...

von Juzami 27.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Kündigung in Elternzeit

Halle Frau Bader, Ich habe bis mitte November Elternzeit bei meinem ag beantragt. Ich möchte dort jedoch nicht wieder anfangen zu arbeiten. Kann ich vorzeitig kündigen - d.h. bereits zu ende September ? Da meine kündigungsfrist laut Arbeitsvertrag immer nur zum ...

von Kristeal 21.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Unterschied teilzeit und teilzeit in elternzeit

Liebe Frau Bader, Noch vor ein paar jahren war es üblich, die stelle an der bisherigen schule freizuhalten, bis die kolleginnen aus der elternzeit zurückkommen. Eine rückkehr war quasi sicher, auch wenn tatsächlich nur ein recht auf eine stelle im schulbezirk bestand. Bei ...

von Bine.30 19.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mutterschaftslgeld bei Teilzeit in Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, Folgende Situation. Mein 1. Kind ist am 11.09.2014 zur Welt gekommen. Ich habe damals 2 Jahre Elternzeit beantragt. Im Oktober 2015 habe ich einen Antrag auf Teilzeitarbeit während der Elternzeit bei meinem Arbeitgeber gestellt. Diesem wurde zugestimmt ...

von zilv22 17.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger vor Antritt Teilzeit in Elternzeit

Hallo Frau Bader. Ich befinde mich momentan noch in Elternzeit und möchte ab übernächsten Monat Teilzeit in Elternzeit arbeiten (den Vertrag dafür bekomme ich jetzt demnächst). Wenn ich den Vertrag habe und sich dann raus stellt das ich erneut schwanger bin bevor ich die ...

von Minkilein 17.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Festlegung Teilzeit in Elternzeit bereits bei Beantragung der Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich erwarte im Juni mein Baby und habe vor, 2 Jahre Elternzeit anzumelden. Ich möchte gerne nach ca. 1 Jahr Teilzeit in Elternzeit arbeiten und daher "voraussichtlich ab dem 1. Geburtstag Teilzeit in Elternzeit" auf dem Elternzeitantrag vermerken. Das habe ...

von Schneetanz 12.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.