Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elternzeit vorzeitig beenden wegen neuer Schwangerschaft!

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo,
ich bin mit unserem Sohn (21 Monate alt) noch regulär bis 16.8.2013 in Elternzeit. Nun bin ich aber wieder schwanger und ET ist der 30.8.2013. Dass ich die Elternzeit vorzeitig beenden kann um das volle Mutterschaftsgeld (von KK+Arbeitgeberanteil) zu bekommen, weiß ich. Nun hab ich aber gehört, dass man 1 Tag arbeiten muss, um den AG-Anteil zu bekommen. Ist das so? So steht das nämlich nirgends geschrieben. Das würde dann heißen, wenn mein erneuter Mutterschutz am 19.07.2013 beginnt, müsste ich die Elternzeit zum 17.07. beenden, am 18.07. theoretisch arbeiten gehen? Arbeiten kann ich den 1 Tag aus gesundheitlichen Gründen aber nicht, als OP-Schwester dürfte ich das ja eh nicht, d.h. ich müßte mich für einen Tag krankschreiben lassen, oder?
Das ist alles so kompliziert und jeder sagt was Anderes. Können Sie mir da weiterhelfen?
Vielen Dank!
LG Sabine

von bienchen70 am 30.05.2013, 22:25 Uhr

 

Antwort auf:

Elternzeit vorzeitig beenden wegen neuer Schwangerschaft!

Hallo,
nach der Gesetzesänderung ab 2013 besteht nach § 16 BEEG die Möglichkeit, am Tag vor Beginn des neuen Mutterschutzes die alte Elternzeit zu beenden. da muss man keine Tag arbeiten.Man erhält dann vom Arbeitgeber und der Krankenkasse jeweils die Anteile zum MG.
Bis zu zwölf Monate der ersten Elternzeit kann man mit Zustimmung des Arbeitgebers bis zum achten Geburtstag des Kindes übertragen.
Ausgangspunkt für das EG ist das persönliche steuerpflichtige Erwerbseinkommen der letzten zwölf Kalendermonate vor der Geburt des Kindes, für dessen Betreuung jetzt Elterngeld beantragt wird. Monate mit Bezug von Mutterschaftsgeld oder Elterngeld (nicht jedoch Zeiten einer verlängerten Elterngeldauszahlung) sowie Monate, in denen aufgrund einer schwangerschaftsbedingten Erkrankung oder wegen Wehr- oder Zivildienstzeiten das Einkommen gesunken ist, werden bei der Bestimmung der zwölf Kalendermonate grundsätzlich nicht berücksichtigt. Statt dieser Monate werden zusätzlich weiter zurückliegende Monate zugrunde gelegt. Sollte der Rückgriff auf weiter zurückliegende Monate jedoch nachteilig sein, können die Eltern schriftlich darauf verzichten. Bei Selbstständigen würden die zuvor genannten Monate nur auf Antrag von der Einkommensermittlung ausgenommen und an deren Stelle weiter zurückliegende Monate berücksichtigt.

Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 03.06.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Vorzeitige Beendigung der Elternzeit wegen Schwangerschaft

Hallo Frau Bader, ich möchte meine Elternzeit vorzeitig beenden, um in den Mutterschutz für meine ungeborene Zwillinge gehen zu können. Laut EUGH (C-116/06 vom 20.09.2007) und anderer Gerichtsurteile ist das ja möglich, nur weigert sich mein AG Mutterschaftsgeld zu zahlen, ...

von oktavia 05.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vorzeitig, Schwangerschaft

Befristeter Arbeitsvertrag Schwangerschaft

Hallo Frau Bader, mein befristeter Arbeitsvertrag läuft in 2 Monaten ab. Wie bei den letzten Verlängerungen auch, hat mein Chef mir bereits eine mündliche Zusage erteilt, da ich mich sonst beim Arbeitsamt gemeldet hätte. Nun habe ich einen positiven Schwangerschaftstest ...

von ewunju82 30.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Darf ich in der Probezeit gekündigt werden, trotz bestehender Schwangerschaft?

Hallo =)) Ich bin jetzt in der 10 SSW und fange ab 01. Juni einen neuen Job als Verkäuferin an. Mein Arbeitgeber weiß davon allerdings nichts! Ich habe den Vertrag schon unterschrieben. Wann muss ich dem AG das mitteilen und darf er mich trotz SS in der Probezeit (3 Monate) ...

von AlwineW 30.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Darf mein AG meine kürzlich erhöhte Stelle wegen Schwangerschaft wieder kürzen?

Guten Tag! Ich habe im Februar auf eigenen Wunsch meine Stelle von 20% auf 30% erhöht. Ende März und Ende April habe ich dann auch das dementsprechend Gehalt überwiesen bekommen. Mitte März bin ich erkrankt und war 5 Wochen krank geschrieben. Kurz vor Ende der ...

von Grace2001 29.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Lohnfortzahlung bei Beschäftigungsverbot bei Schwangerschaft vor Vertragsbeginn

Hallo, Ich befinde mich am Ende des 2. Jahres Elternzeit meines 1. Kindes und übe eine Teilzeitbeschäftigung auf 450€ Basis aus. Jetzt bin ich erneut Schwanger (5 Woche). Ich habe mit meinem Arbeitgeber besprochen in einem Monat in mein altes Arbeitsverhältnis von 75% zurück ...

von Marla Amber 29.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Reiserücktrittsversicherung und Schwangerschaft

Hallo Fr. Bader, wir planen im Herbst eine Reise nach Israel mit dem Flugzeug. Da wir uns allerdings ein weiteres Kind wünschen, könnte es gut sein, dass ich dann schwanger bin. Sollten Komplikationen auftreten, müsste wir die Reise stornieren. Wie ist das mit der ...

von Fischstäbchen 26.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Elternzeit verlängert bis MuSchu-Beginn neue Schwangerschaft Urlaub?

Hallo Frau Bader, ich bin derzeit in Elternzeit und wieder schwanger. Aus diesem Grund habe ich die Elternzeit für mein erstes Kind bis zum Beginn des Mutterschutzes für das zweite Kind verlängert. Während des Mutterschutzes entsteht meiner Meinung nach ein Urlaubsanspruch, ...

von grinch22 23.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft - Elterngeld ?!

Ich habe mir das Elterngeld auf 2 Jahre (also 20 Monate) aufteilen lassen. Nun bin ich erneut schwanger, unser zweites Kind wird geboren, während die Zahlungen für unsere Tochter noch nicht beendet sind (im 13. Zahlungsmonat). Ich habe nun im Internet herausgelesen, dass das ...

von maama2812 20.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Schichtdienst in der Schwangerschaft

Liebe Frau Bader, ich arbeite als Sozialpädagogin in einer Wohngruppe nach §35a KJHG. In der Regel arbeite ich dort 24 Std. am Stück, wobei ich dort schlafen kann und die Zeit von 22h bis 6h als Nachtbereitschaft gilt. Ich habe bereits 2 Kinder und diese Arbeitszeiten kommen ...

von Timberwolf 19.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Erneute Schwangerschaft während Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich bin seit kurzem wieder schwanger, befinde mich allerdings derzeit in Elternzeit. Mein Entbindungstermin liegt im Januar, meine 2jährige Erziehungszeit für meine Tochter endet aber erst im September. Ich entbinde also mitten in der laufenden Elternzeit ...

von maama2812 17.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.