Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elterngeld für die 2. Schwangerschaft

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo zusammen,
ich hatte eine Vollzeitbeschäftigung mit Nettoverdienst 1500,00.
Unser Sohn wurde am 02.09.2009 geboren.
Ich habe 2 Jahre Elternzeit beantrag und werde im 09.2011 wieder arbeiten.
Diesmal teilzeit.
Für Leo habe ich ein Jahr lang 1000 Elterngeld bezogen. Im zweiten Jahr habe ich keine Einkünfte.

Nun haben wir uns doch für ein zweites Kind entschieden.
Wie wird jetzt aber das Elterngeld berechnet?
Theoretisch fange ich am 01.09.2011 teilzeit zu arbeiten, wenn alles gut geht bin ich da schon schwanger und arbeite vielleicht nur 2-3 Monate bevor ich wieder Mutterschutz habe. Dann habe ich aber nicht volle 12 Monate für die Berechnung des Elterngeldes. Wie wird dann nun berechnet?
Habt ihr eine Idee?
Bei der Elterngeldstelle war die Antwort ehrlich gesagt nicht ganz klar.

Liebe Grüße

Katarina und Leo

von Leo2009 am 10.01.2011, 10:12 Uhr

 

Antwort auf:

Elterngeld für die 2. Schwangerschaft

Hallo,
Das Elterngeld berechnet sich aus dem durchschnittlichen Nettoeinkommen der zwölf Kalendermonate vor der Geburt. Wurde in diesem Zeitraum Elterngeld für ein vorhergehendes Kind (ohne Verlängerungsmonate) oder Mutterschaftsgeld bezogen, werden diese Monate nicht mitgezählt und durch frühere Monate ersetzt. Der Zeitraum verschiebt sich entsprechend. In die Berechnung werden immer zwölf Monate einbezogen.

Ein Beispiel mag dies verdeutlichen: Angenommen, das erste Kind wird am 3. März 2007, und das zweite Kind am 21. August 2008 geboren. Die Leistungsempfängerin erhält ab dem 18. Januar 2007 Mutterschaftsgeld für das erste und ab dem 10. Juli 2008 Mutterschaftsgeld für das zweite Kind. Eltergeld wird vom 3. März 2007 bis zum 2. März 2008 gezahlt. Die zwölf Kalendermonate vor der Geburt des zweiten Kindes sind die Monate August 2007 bis Juli 2008: Der Durchschnitt des Einkommens wird aber aus den oben genannten Gründen aus den Monaten April 2008 bis Juni 2008 und April 2006 bis Dezember 2006 gebildet. Von April 2008 bis Juni 2008 lag kein Erwerbseinkommen vor. Von April 2006 bis Dezember 2006 waren es monatlich je 2000 Euro, insgesamt also 18000 Euro. Daraus ergibt sich ein durchschnittliches Nettoeinkommen von 1500 Euro (18000 Euro dividiert durch zwölf). Das Elterngeld beträgt folglich 1005 Euro (nämlich 67 Prozent von 1500 Euro). Hinzu kommt ein Geschwisterbonus von 100,50 Euro (zehn Prozent von 1005 Euro). Monate nach dem Elterngeldbezug, in denen die Frau nicht arbeitet, fließen in die Berechnung ein als Monate ohne Einkommen.

Liebe Grüsse,
NB


(Quelle Bsp:Zentrum Bayern Familie und Soziales)

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 10.01.2011

Antwort auf:

Elterngeld für die 2. Schwangerschaft

Hallo,

es werden generell die letzten 12 Monate vor der Geburt des Kindes berücksichtig.
Allerdings wird für jeden Monat in dem Du in den 12 Monaten Elterngeld bezogen hast, oder schwangerschaftsbedingt weniger Verdienst hattest nicht berücksichtig. Dafür werden dann rückwärts die Monate vor dem letzten Elterngeld zur Berechnung genommen - aber auch hier gilt wieder, wenn ein Monat finanziell schwangerschaftsbedingt schlecht für Dich war, dann wird der Monate ausgeklammert (Monate in denen Mutterschutzgeld und Zuschuss zum Muttershcutzgeld bezogen wurden zählen z.B: dazu!).
Wenn Du nun z.B. direkt nach 12 Monaten wieder ein Kind bekommst, dann bekommst Du exat das was Du beim 1. Kind auch hattest.
Schlecht ist für Dich nur wenn Du nach dem Elterngeld zwar in Elternzeit warst, aber kein Einkommen hattest. Dann werden diese Monate nämlich einfach angerechnet, aber mit 0€.


LG Sabine

von SEAGLD am 10.01.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

2. Schwangerschaft, Mutterschaftsgeld, Elterngeld

Hallo Fr. Bader, bin gerade etwas durcheinander, ich bin zum 2. mal Schwanger, mein Sohn ist 15 Monate. bekomme gerade Landeserziehungsgeld bis März 2011. So wie sieht es jetzt beim 2. Baby aus? bekomme ich Mutterschaftsgeld? wie hoch wird dass Elterngeld sein? Ich habe ...

von emre09 05.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: 2. Schwangerschaft, Elterngeld

Elterngeld

Guten Tag! Ich habe am 5.2.2009 meine Tochter geboren. Vorher war ich in Festanstellung bei einer Bank und habe nach der Mutterschaftszeit für 12 Monate Elterngeld erhalten (1.500 EUR =67 % meines Nettogehaltes). Aktuell befinde ich mich in Elternzeit bei meinem Arbeitgeber ...

von sasika 10.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld und ALGII

Hallo Frau Bader, wir haben im Dezember das 2. Kind bekommen und auch für dieses Elterngeld beantragt. Das Versorgungsamt Dortmund sagte mir bei Abgabe des Antrags, das Elterngeld wird ab 1.1.11 in voller Höhe auf das ALGII (Harz4) angerechnet. Leider kenne ich mich damit zu ...

von 19Marc82 08.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld mal wieder ;.-)

Hallo Frau Bader, ich bin total wirr im Moment was die Neuregelungen bzgl. des Elterngeldes bei ALG II Bezug anbelangt. Ich habe die Hoffnung, dass Sie mir vllt. kurz helfen können. Also, ich habe bis zum 1.09.2009 als Angestellte gearbeitet und wurde wegen Insolvenz ...

von jasmin-87 07.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Landeserziehungsgeld - Elterngeld ????

Hallo, ich hätte eine Frage bezüglich Elterngeld und Landeserziehungsgeld -> a) ist das das selbe? b) falls nein, wer hat einen Anspruch auf das Landeserziehungsgeld und wo wird es beantragt? c)Wenn das Elterngeld ausläuft, die Elternzeit aber noch länger ist, was hat ...

von FIZGERALD 07.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld- wer beantragt am Besten für die 1. 2 Monate Mann od. Frau?

Hallo, da ich wegen einem Beschäftigungsverbot noch ca. 25 Tage Urlaub habe und mein Mann die ersten 2 Monate auch bei uns zu Hause bleiben möchte, überlegen wir, ob ich meinen Urlaub "antreten soll",( ist ja aber mehr als ein Monat- wie wird das dann mit dem folgenden EG ...

von emnaf 05.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Lohnsteuerklassen, Elterngeld und Arbeiten während Elternzeit

Hallo Frau Bader, erst einmal wünsche ich noch ein gutes neues Jahr. Dann habe ich drei kleine Fragen: Ich bin derzeit in Elternzeit (habe 2 Jahre genommen und Elternzeit endet am 01.10.2012) und bekomme Elterngeld - 1800 € - da ich vor der Geburt sehr gut verdient habe ...

von schneemaus77 05.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld, selbständig ???????????

Hallo, ich bin selbständig und weiss nicht wie das mit dem Elterngeld funktioniert? Ich habe vor meine selbständigkeit zu beenden. Soll ich das vor dem Elterngeld machen oder danach. Bekomme ich überhaupt Geld. Heirat Steuerklasse ?? was können sie mir raten? Lg ...

von Tinchen81 04.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld als Hausfrau

Hallo, mein Sohn wird im Februar 2 1/2 und da bekommen wir auch unser 2. Kind. Vor meinem ersten Sohn habe ich Vollzeit gearbeitet. Ein Jahr lang habe ich dann Elterngeld bezogen, und 1 1/2 Jahre bin ich als Hausfrau zuhause und betreue ihn. Habe ich nun Anspruch auf 300€ ...

von koopmann 04.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Elterngeld trotz Kinderzuschlag?

Hallo, da ich seit gestern schon versuche, auf der Elterngeldstelle anzurufen, aber da warscheinlich die Leitungen heiß laufen, hoffe ich, dass Sie mir antworten können. Ich bekomme noch 4 Monate lang Elterngeld, und wir bekommen Wohngeld und Kinderzuschlag (wir haben 2 ...

von Chiaranino 04.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.