Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Drittes Elternzeitjahr zum neuen Arbeitgeber mitnehmen

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader.
Ich habe vor der Geburt meiner Tochter (20.5.15) zwei Jahre Elternzeit beantragt. Am 19.Juli diesen Jahres endet diese und ich möchte wieder das arbeiten anfangen. Ich überlege aber den Arbeitergeber zu wechseln und nur noch auf 450€ Basis zu arbeiten. Da es sich steuerlich sonst nicht rentiert für uns.
Meine Frage kann ich mein drittes Elternzeitjahr mit zum neuen Arbeitgeber nehmen und es für später aufheben? Oder was macht es für einen Nutzen wenn ich es jetzt Anhänge und arbeiten gehe? Ändert sich da steuerlich etwas?
Liebe Grüße

von Kleines Schäfchen am 02.01.2017, 16:52 Uhr

 

Antwort auf:

Drittes Elternzeitjahr zum neuen Arbeitgeber mitnehmen

Hallo,
um mehr Möglichkeiten zu haben würde ich die EZ um ein Jahr verlängern und mit Zustimmung des AG bei einem anderen AG arbeiten.
Sie können dann immer noch kündigen
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 03.01.2017

Antwort auf:

Drittes Elternzeitjahr zum neuen Arbeitgeber mitnehmen

Und welchen Vorteil versprichst Du dir dann jetzt zu kündigen?

Verlängere doch die EZ um ein Jahr, hol dir das OK von deinem AG innerhalb der EZ auf Minijob-Basis woanders zu arbeiten und schau das Jahr ob das so hinhaut. Wenn ja, kannst Du dann immer noch kündigen. wenn nein, überlegen ob Du wieder in Vollzeit bei deinem eigentlichen AH einsteigst oder evtl sogar bei diesem TZ oder Minijob möglich ist - was auch jetzt schon in der EZ eien Option wäre. Bis zu 30 Std die Woche darfst Du nämlich innerhalb der EZ arbeiten - bei deinem AG oder mit dessen Zustimmung eben auch woanders.

Ob Du innerhalb der EZ arbeitest oder nicht bzw wo ist steuerlich egal.Ob innerhalb oder außerhalb der EZ- steuertechnisch gilt in beiden Fällen immer das gleiche. Solange Du kein EG mehr bekommst ist das ohne Relevanz solange du eben nicht mehr wie 30 Std arbeitest. Ob sich dabei Minijob eher lohnt wie TZ ist eh fraglich. Auch beim Minijob gilt Mindestlohn - woran sich viele nicht halten. Von der späteren Rente, Krankenversicherung und vor allen falls noch Kinderwunsch besteht auch bezüglich Mutterschutzgeld mal abgesehen.

von Danyshope am 02.01.2017

Antwort auf:

Drittes Elternzeitjahr zum neuen Arbeitgeber mitnehmen

Elternzeit zum neuen Arbeitgeber mitnehmen geht nur bei Geburten ab 01.07.2015.

von chrissicat am 02.01.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Unterschiedliche Elternzeitdauer bei zwei Arbeitgebern?

Sehr geehrte Frau Bader, ich stehe vor folgender Frage, die ich im Internet nicht beantwortet bekomme, wenn ich normal recherchiere: Und zwar bin ich schwanger und habe zwei Arbeitgeber. AG 1 ist eine unbefristete Teilzeitstelle AG 2 ist eine befristete ...

von Doppelsüß 22.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Während Elternzeit unbefristete Teilzeitstelle bei anderem Arbeitgeber

Hallo, Ich befinde mich seit 15 Monaten in Elternzeit. Ich habe ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Das Geld lasse ich mir auf zwei Jahre auszahlen. Jetzt habe ich eine unbefristete Teilzeitanstellung bei einem ANDEREN Arbeitgeber bekommen, das ich gerne annehmen ...

von Sari385 21.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Erneut Schwanger in Elternzeit.braucht man zustimmung vom arbeitgeber ?

Hallo. Also ich habe elternzeit bis März 2018 bei meinen arbeitgeber für kind 1 eingereicht . Diese wegen erneuter schwangerschaft vorzeitig beendet ArbeitGeber zahlt den ag zuschuss auch wieder.jetzt hab ich für das 2 kind Geboren am 24.11.elternzeit eingereicht bis 24.11.19 ...

von Kuschel156 17.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Re: Elternzeit vom Arbeitgeber abgeändert

Hallo, Frau Bader. Ich möchte mein Anliegen noch gerne einmal konkretisieren. Ich habe zwei Jahre Elternzeit für meine Tochter beantragt. Der Antrag ging etwa drei Tage zu spät beim Arbeitgeber ein. Ich erhielt ein Schreiben, dass der Antrag jedoch nicht abgelehnt wird. Jedoch ...

von Inimaxi 15.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

arbeitgeberzuschuss mutterschutz bei kurzer geburtenfolge?

Hallo. Zum 31.12.16 endet meine Ez des ersten kindes. Ab 1.1.17 arbeite ich wieder und gehe am 15.1.17 in muschu des zweiten kindes. Habe ich anspruch auf den vollen arbeitgeberzuschuss zum mutterschaftsgeld, auch wenn ich vorher keine vollen 3 monate gearbeitet habe? Wie ist ...

von hansimglück99 13.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Elternzeit vom Arbeitgeber abgeändert

Hallo, ich habe zwei Jahre Elternzeit für meine Tochter beantragt. Der Antrag ging etwa drei Tage zu spät beim Arbeitgeber ein. Ich erhielt ein Schreiben, dass der Antrag jedoch nicht abgelehnt wird. Jedoch wurde der Zeitraum vom Arbeitgeber um 2 Monate nach hinten verlegt, ...

von Inimaxi 09.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Elternzeit/-geld und Arbeitgeberwechsel

Hallo, ich möchte gern direkt nach der Geburt im Februar einen Monat Elternzeit nehmen. Den zweiten Vatermonat dachte ich dann im Sommer/Herbst zu nehmen. Wie ist das nun, sollte ich zwischen den Monaten den AG wechseln? Um nicht das Elterngeld zurück zahlen zu müssen, ...

von Projekt E 06.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Unterschiedliche Stundenvorstellung Arbeitgeber / Arbeitnehmer

Liebe Frau Bader, ich habe eine 4,5-jährige Tochter und arbeite derzeit 30 Wochenstunden im Bereich Marketing & Kommunikation in einem Hotel. Ich bin mit meinem 2. Kind schwanger (Entbindungstermin 1. März 2017) und hatte ein Gespräch mit meinem Chef bezüglich Pläne ...

von zimtstern81 24.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Selbtständige Tätigkeit in Elternzeit bei gleichem Arbeitgeber möglich?

Sehr geehrte Frau Bader, ich befinde mich aktuell beim Arbeitgeber X in Elternzeit (Angestelltenverhältnis) und habe bei einem anderen Arbeitgeber einen Minijob. Jetzt fragt mein Arbeitgeber X an, ob ich von Zeit zu Zeit ein paar Arbeiten übernehmen könnte. Ist es möglich, ...

von MarikaFe 14.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

brauche ich Freigabe des Arbeitgebers wenn Minijob?

Hallo, ich befinde mich in Elternzeit bis 2018. ich bekomme derzeit nur den mindestbetrag an Elterngeld weil ich nur auf 10 Stunden wöchentlich nach der Geburt meiner ersten Tochter gearbeitet habe auf Minijob Basis. Im 2. Jahr bekomme ich somit nix mehr. Ich habe ein ...

von msdiamond 13.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.