Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Chefgespräch nach Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Sehr geehrte Frau Bader,

meine Elternzeit endet im Anfang August deshalb habe ich jetzt ein Gespräch mit meinem Chef gehabt. Ich muss dazu sagen, dass sich die komplette Geschäftsleitung während meiner Elternzeit gewechselt hat. Wir sind ein kleines Unternehmen mit ca. 50 Arbeitnehmern.

Ich habe bisher auf provisionsbasis geabreitet, mit einem sehr kleinem Fixum und der Rest auf Provision. Ich habe vor meiner Elternzeit ca. 50 - 60 h / Woche gearbeitet und dadurch auch nicht schlecht verdient. Nach meiner Elternzeit habe ich Teilzeit zu 30h/ Woche angemeldet (ich bin mit meinem Kind alleine und einen Kita Plaz habe ich nicht bekommen, sodass ich auf eine Tagesmutter zurück greifen musste welche aber nur von 7 - 16 Uhr betreut). Die Teilzeit wurde mir von meinem vorherigen Chef auch genehmigt.

Nun hatte ich das Chefgespräch und ich muss sagen, als Mutter mit Baby ist man einfach nicht mehr erwünscht, Sätze wie Zitat: "Sie nützen dem Unternehmen jetzt nicht mehr viel, da Sie ja nur 30h kommen wollen." oder "Wenn Ihr Kind krank ist, dann sind Sie ja auch schon wieder nicht da." fielen zur Genüge.

Nun zu meinen Fragen:

Ich habe aus der Zeit vor meiner Elternzeit "leider" noch eine ganze Stange Urlaub, die ich leider nicht weg machen konnte, da wir an chronischem Personalmangel leiden. Ich habe also bis zu meinem Mutterschutz der im Juli letzten Jahres begann nicht einen Tag Urlaub genommen / nehmen können. Nun fragte ich meinen Chef, ob ich diesen Urlaub gleich an meine Elternzeit hängen kann. Darauf hin bekam ich die Antwort: "Sie hatten doch schon genug Urlaub." Er meinte damit meine Elternzeit. Weiterhin möchte er mich nun nicht mehr im Vertrieb beschäftigen, da ich ja nicht mehr min. 50h arbeiten kann und er Angst hat, dass deshalb die Kundschaft wegläuft. Er bot mir eine Stelle an, die nicht mehr auf provisionsbasis ist, im Kundenempfang (weit unter meinen Qualifikationen). Da aber auch ich der Meinung bin, das es schwierig wird auf ein entsprechendes Geld zu kommen (bei 30h/Woche) bei ausschließlicher Provisionsarbeit stimmte ich dem "Hungerlohnangebot" zu.

Soweit sogut, nur jetzt verlangt mein Chef, da er mir ja ein sooo "tolles" Angebot gemacht hat (und er dieses auch nur aufrecht erhalten will, wenn ich mich für eine von beiden folgenden Vorschlägen entscheide), dass ich meinen Resturlaub (der vor der Elternzeit) entweder verfallen lasse oder ihn unbezahlt nehme, er hätte schließlich auch nichts zu verschenken.

Mit beiden Variaten bin ich nicht einverstanden und erpressen lassen will ich mich auch nicht.

Auf welches Gehalt muss mein Chef den Urlaub auszahlen, auf das jetzige Teilzeitgehalt oder das Vollzeitgehalt von vor der Elternzeit woher dieser Urlaub auch stammt?

Habe ich als ehemaliger Provisionsempfänger kein Recht auf Teilzeit? Wenn doch wie sieht dies finanziell aus? Ich hatte wie gesagt immer nur ein im unteren dreistelligen Bereich liegendes Fixum und der Rest ergab sich aus min. 50h /Woche.

Ich bin ratlos und verdammt traurig, habe mir immer den Hintern für diese Firma aufgerissen und nun wird man in selbigen getreten.

Bitte helfen Sie mir.

LG Alice

von Augustmama am 11.06.2014, 10:02 Uhr

 

Antwort auf:

Chefgespräch nach Elternzeit

Hallo,
1. Sie haben Anspruch auf den alten Job - eben auch mit Provision
2. Ihnen steht der Urlaub, bezahlt nach dem VZ-Lohn, zu
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 12.06.2014

Antwort auf:

Chefgespräch nach Elternzeit

Zum Urlaub:
http://www.dbv-gewerkschaft.de/fileadmin/user_upload/pdf/EuGH_Urlaub-bleibt-bei-Wechsel-in-Teilzeit.pdf

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 11.06.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Teilzeit in oder nach Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich befinde mich momentan im 3. Jahr EZ für mein 1. Kind (EZ von März 2012 bis März 2015). Vor der EZ habe ich in Teilzeit mit 20 Std./Woche gearbeitet. Nun bin ich wieder schwanger. Voraussichtlicher Entbindungstermin ist im November 2014. Ich plane ...

von Studentenblume 03.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

urlaub nach elternzeit

Sehr geehrte frau buder, Ich habe heute bei 22+5 mein beschäftigungsverbot bekommen da bei mir auf arbeit das mutterschutzgesetz nicht eingehalten wurde..nun habe ich noch 18 tage urlaub offen..verfällt der oder kann ich den auf die zeit nach der elternzeit übernehmen oder ...

von pupsi_87 02.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Teilzeitarbeit und Urlaub nach Elternzeit

Liebe Frau Bader, ich habe eine Frage zu Teilzeitarbeit und Urlaub nach der Elternzeit. Ich habe meinem Arbeitgeber bereits vor sechs Monaten mitgeteilt, dass ich nach meiner Elternzeit (endet am 26. Juli 2014) in Teilzeit, 25h/Woche, zurück möchte. Es ist ein sehr großes ...

von sptzchen 02.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

nach Elternzeit Kündigung oder Aufhebungsvertrag?

Hallo Frau Bader, Im August ist meine Elternzeit zu Ende, Ich weis das ich nur anrecht auf meine Vollzeitstelle habe aber mit Kind ist das nicht möglich. Mein Stunden wurden auf die Kolleginnen aufgeteilt, eine hat knapp 30std bekommen. Letztes Jahr hat mir mein Chef, ...

von ramona1282 31.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Urlaubanspruch nach Elternzeit

Hallo Frau Bader, meine Elternzeit endet am 25. Juli 2014. Ich möchte gerne wissen, ob meine Berechnung meines Urlaubanspruches für 2014 korrekt ist: 1. Zählt der Monat Juli (da noch 5 Tage bis Monatsende) in der Urlaubsberechnung teilweise oder komplett mit? 2. Stehen ...

von sptzchen 22.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Urlaubsanspruch nach Elternzeit

Hallo Fr.Bader! Hatte vor Antritt meiner Elternzeit einen Urlaubsanspruch von 28 Tagen. Habe meinen Arbeitgeber schriftlich darum gebeten meinen Urlaub (hatte zuvor ein BV)auf die Zeit nach meiner Elternzeit(beantragt 2Jahre) zu verlegen. Was er auch bewilligte. Wieviel ...

von finni88 18.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

nach elternzeit erneut schwanger

hallo ich war jetzt 2 jahre elternzeit zuhause. diese endete im Dezember. mein nächstes Kind soll im August geboren werden. ich arbeite seit Januar wieder Vollzeit bis zum Mutterschutz. wieviel elterngeld steht uns dann zu??? zählen die Monate in denen ich jetzt wieder ...

von bananenmuffin 16.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

nach Elternzeit arbeitlosengeld nur wenn Betreuung nachweisen!

Hallo! gestern war ich zur Arbeitsagentur um mich arbeitsuchend und arbeitlose zu melden. War letzten Jahr bis Mai arbeiten, dann von Anfang Juni bis Mitte August arbeitlosengeld bekommen, dann die sechs Wochen vorher mutterschaftgeld, am 26. September kam mein Sohn zur ...

von coco-tim 16.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Kann Arbeitgeber Wiedereinstiegszeitpunkt nach Elternzeit festlegen?

Hallo, ich arbeitete bisher Teilzeit (70%) in einem gemeindlichen Kindergarten und bin seit 01. Januar 2014 (nach der Geburt meines 3. Kindes) in Elternzeit. Ich habe Elternzeit auf zwei Jahre, also bis einschließlich 31.12.2015 beantragt und auch schriftlich durch die ...

von Mausefrau17 14.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Arbeitslos nach elternzeit

Hallo Frau Bader, Am Dienstag den 20.05. beginne ich wieder mit der Arbeit. Meine elternzeit endet jedoch am 14.05. dies war auch meinem Arbeitgeber rechtzeitig schriftlich mitgeteilt worden und wurde auch schriftlich akzeptiert. Nun wurde mir ein neuer Vertrag vorgelegt mit ...

von Viveko 14.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.