Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Bv

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Also zzt. Arbeite ich in einer ZSVA aber rechtlich darf ich nur auf der Unreinen seite arbeiten...da ich die Fachkundelehrgänge noch nicht habe. Ich bin dort über eine leiharbeitsfirma beschäftigt. Der 2. Job ist in einer Reinigungsfirma. Und der Aushilfsjob ist in einem Biergarten. Aber das ist nur saisonal...daher ehernebensächlich.

Mir gehts körperlich eher nicht so gut...halt total kreislaufprobleme...einen sehr niedrigen HB wert und muss mich andauernd übergeben alles was ich zu mir nehme findet auch den direkten weg wieder raus. War auch schon über nacht im Krankenhaus...also wenn das so bleibt stell ich mir das arbeiten etw. schwierig vor...aber ich mach mir halt sorgen übers dinanzielle.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

von mimimetus am 17.03.2017, 11:58 Uhr

 

Antwort auf:

Bv

Hallo,
wenn es Ihnen gesundheitlich nicht gut geht, ist eine AU das richtige, das BV ist nachrangig.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 17.03.2017

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.