Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Bekomme ich den vollen Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo,
Ich habe bis zum 09.06.2016 noch elternzeit von meinem ersten Kind. Ich war insgesamt 2 Jahre in elternzeit.
Jetzt bin ich wieder schwanger. Der Mutterschutz für das 2te Kind beginnt am 12.07.16.
Somit muss ich zwischen elternzeit und erneutem Mutterschutz nur 4 Wochen arbeiten.
Erhalte ich vom Arbeitgeber den vollen Zuschuss zum Mutterschaftsgeld, auch wenn ich nur 4 Wochen gearbeitet habe??
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass sich der Zuschuss nach dem nettoverdienst der letzten 3 Monate richtet....

von Madnice18 am 03.02.2016, 20:40 Uhr

 

Antwort auf:

Bekomme ich den vollen Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld?

Hallo,
den Zuschuss erhalten Sie auf jeden Fall voll, auch ohne gearbeitet zu haben.
Sie haben die Mgkl. die EZ bis zu dem Tag vor Beinn des Mutterschutzes zu verlängern, mit Urlaub zu überbrücken oder arbeiten zu gehen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 09.02.2016

Antwort auf:

Bekomme ich den vollen Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld?

Hey

Vermutlich noch weniger, Du hast sicherlich noch Resturlaub,oder ?
Im neuen Mutterschutz erhältst Du auch wieder Urlaub, vielleicht kannst Du den vorziehen.

Zur Frage : Ja, bekommst Du im vollen Umfang.
Das mit den drei Monaten ist für Leute deren Einkommen schwankt, da sie zum Beispiel nach Stunden bezahlt werden oder jeden Monat unterschiedliche Provisionen gezahlt werden. Da wird ein Mittelwert genommen.
Bei festem Gehalt ist das uninteressant für Dich.
Elterngeld werden jedoch nur 375€ ( 300€ + 75€ Geschwisterbonus ) wenn Du kein Einkommen erzielt hast seit dem ersten Geb. des ersten Kindes.

von Sternenschnuppe am 03.02.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Berechnung Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe eine Frage zur Berechnung des Arbeitgeberzuschusses zum Mutterschaftsgeld, die mir bisher leider weder mein Arbeitgeber noch eine offizielle Stelle beantworten konnte. Die Sachlage ist folgendermaßen: Ich befinde mich momentan in ...

von maikata 09.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld, Arbeitgeberzuschuss

Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld

Liebe Frau Bader, wie berechnet sich der Zuschuss des Arbeitgebers zum Mutterschaftsgeld, wenn man nur einen vollen Monat (statt drei) vor Beginn der Mutterschutzfristen sozialversicherungspflichtig gearbeitet hat? Werden die beiden fehlenden Monate mit 0 € angerechnet, ...

von MamaplusJo 13.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld, Arbeitgeberzuschuss

Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld

Sehr geehrte Frau Bader, es geht um den Zuschuss meines Arbeitgebers zum Mutterschaftsgeld. Ich bin wieder schwanger. ET ist 01.03.2016. Meine 1. Elternzeit endet am 09.01.2016 d.h. ich müsste am 11.01.2016 theoretisch wieder mit arbeiten anfangen und mein neuer ...

von ChNoJett 21.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld, Arbeitgeberzuschuss

Arbeitgeberzuschuss für Mutterschaftsgeld

Hallo Und zwar habe ich mal ausgerechnet was ich vom AG an Zuschuss zum Mutterschaftsgeld bekommen würde. Das was ich ausgerechnet habe wird das einmalig bezahlt oder jeden Monat Anteilig? Denn wenn der AG das immer Anteilig überweisen würde, dann habe ich ja garnix davon , ...

von sandra15 12.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld, Arbeitgeberzuschuss

Berechnung Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld bei Vertragswechsel

Wie berechnet sich der Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld für Kind 2 wenn 4 Wochen vor Beginn des Mutterschutzes für Kind 2 die Elternzeit von Kind 1 endet? Während EZ von Kind 1 wurde halbtags gearbeitet, die letzten 4 Wochen ganztags beim gleichen Arbeitgeber. ...

von Tanzmaus_M 12.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld, Arbeitgeberzuschuss

Wie kann man Anspruch auf Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld verhindern?

Guten Tag Frau Bader, meine Frage klingt vielleicht etwas merkwürdig, aber gibt es eine Möglichkeit zu verhindern, dass man Anspruch auf Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld hat? Folgende Situation: Ich war die letzten Jahre nur geringfügig beschäftigt (433 Euro ...

von mobi83 06.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld, Arbeitgeberzuschuss

Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld nach Krankschreibung

Hallo Frau Bader, Ich habe eine Frage zur Berechnung meines Mutterschaftsgeldes: Ich bin seit dem 3. Schwangerschaftsmonat krankgeschrieben (bedingt durch die Schwangerschaft) allerding habe ich kein Berufsverbot von meinem FA erhalten. Ab Ende Juli beginnt mein ...

von amberlymetzler 10.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld, Arbeitgeberzuschuss

Arbeitgeberzuschuss zum mutterschaftsgeld nach krankengeld bezug

Sehr geehrte Frau Bader, Ich hab folgendes problem: Ich bin seit 08.05 krankgeschrieben, seit dem 20.06. sind die 6 wochen um, von 20.06 bis 17.07. bekomm ich krankengeld, ab den 18.07 bin ich in mutterschaft, von 01.06 bis 19.06 zahlt mein Arbeitgeber lohn und von ...

von naddelboom 22.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld, Arbeitgeberzuschuss

Berechnung Arbeitgeberzuschuss Mutterschaftsgeld 2. Kind

Hallo! Ich bin zur Zeit in Elternzeit und wir planen weiteren Nachwuchs noch während der Elternzeit. Rechtzeitig vor Beginn des Mutterschutzes beim 1. Kind bin ich in Steuerklasse 3 gewechselt, um den Zuschuss zu optimieren. Inzwischen bin ich in Steuerklasse 5. Wird für das ...

von ini_1981 26.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld, Arbeitgeberzuschuss

Arbeitgeberzuschuss Mutterschaftsgeld

Was muss der Arbeitgeber bei der Berechnung des Zuschusses berücksichtigen? Überstunden? Sonn- und Feiertagszulagen? Welch Monate werden zur Berechnung herangezogen? Seit 17.09.2014 individuelles Beschäftigungsverbot. Seit 02.02. 2015 Beginn der Mutterschutzfrist. Falls ...

von susimaus 17.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutterschaftsgeld, Arbeitgeberzuschuss

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.