Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Liebe Frau Bader,

meine Tochter ist 3 Jahre alt und erhält vom Amt 133.- Unterhaltsvorschuss. Der Kindsvater ist aufgrund einer Erkrankung erwerbsunfähig und bezieht eine kleine Rente. Nun hat er sich an das Jugendamt gewandt und möchte, daß der Unterhalt auf Null gesetzt wird. Mir tut es sehr leid, daß er krank ist, aber ich kann finanziell unmöglich auf das Geld verzichten. Außerdem finde ich, daß es das Geld meiner Tochter ist, und ich möchte nicht über ihren späteren Anspruch auf Unterhaltszahlungen bestimmen.
Können Sie mir sagen, ob der Kindsvater mit seiner Bitte durchkommen wird? Von wem werden wir dann unterstützt, wenn der Unterhaltsvorschuss auch noch wegfällt?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

von kamikazekati77 am 07.11.2012, 11:22 Uhr

 

Antwort auf:

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Hallo,
Nein, Sie haben trotzdem den Anspruch.
Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 07.11.2012

Antwort auf:

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Ich verstehe das jetzt so und korrigiere mich wenn ich das mißverstehe:

Der KV zahlt keinen Unterhalt. Das Jugendamt gewährt seit 3 Jahren Unterhaltsvorschuss. Jetzt will der KV nicht, dass du die nächsten 3 Jahre weiter Unterhaltsvorschuss bekommst, damit er keine weiteren Schulden beim JA macht? Nach 6 Jahren ist der Spaß ja sowieso vorbei, da kannst du schon mal Pläne machen wie du euer Einkommen erhöhst. Aber bis dahin solltest du weiter den Vorschuss kriegen.

"Bitten" kann er natürlich. Sicherheitshalber kannst du mit deinem Sachbearbeiter auf dem JA sprechen und ihm nochmal schriftlich geben, dass weder du noch das Kind auf den Unterhaltsschuss verzichtet.

Wie kommt er wohl auf diese Idee? Spontan rate ich jetzt mal, dass er eine Quelle gefunden hat um seine kleine Rente zu erhöhen und keinesfalls will, dass er davon etwas an sein Fleisch und Blut abgeben muss. Deswegen würde ich eine Einkommensüberprüfung durch das JA in die Wege leiten, die sollte ja sowieso ca. alle 2 Jahre erfolgen.

von Pamo am 07.11.2012

Antwort auf:

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Ja, ich denke auch, daß er natürlich keine weiteren Schulden beim JA machen will. Aber er ist tatsächlich sehr krank, hatte einen Hirntumor (mit 25!!!), wurde mehrfach operiert. Mittlerweile ist er 100% behindert, kann nicht mehr gut laufen, Sehen ebenfalls eingeschränkt...das tut einem alles schon sehr leid, aber ich kann finanziell eben nicht auf das Geld vom JA verzichten.

von kamikazekati77 am 07.11.2012

Antwort auf:

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Soweit ich weiss läuft der Vorschuss weiter bis die 72 Monate aufgebraucht sind.
Er muss es dann höchstens nicht mehr zurück zahlen wenn er nachweisen kann, dass er nicht arbeiten kann.
Ist aber auch die Frage ob er gar nicht mehr arbeiteb kann, oder ihm zuzumuten ist einen 400€ Job zu machen, um seine Unzerhaltszahlungen zu machen.

Volle Erwerbsminderung oder nicht ?

von Sternenschnuppe am 07.11.2012

Antwort auf:

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Oh , grad gelesen, wie tragisch :-(

Nein, ich denke er muss dann einfach nicht zurückzahlen, er kann es ja nicht. Auch wenn er will.

Ich weiss es nicht genau, aber verstirbt ein Elternteil dann gibt es Halbwaisenrente.
Vielleicht gibt es sowas in der Art auch, wenn ein Elternteil so schwer erkrankt dass er ausfällt ?
Unterhaltsvorschuss ist ja mit 6 dann eh vorbei.

Alles Gute für Euch

von Sternenschnuppe am 07.11.2012

Antwort auf:

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Das ist eine traurige Geschichte, aber dafür können ja die Kinder und du nichts.

Es gibt keinen Grund warum du verzichten solltest. Zudem wird er es in diesem Leben wahrscheinlich nicht mehr zurück zahlen können/müssen, insofern ist die "Bitte" erbärmlich.

Hast du denn genug Einkommen um den Komplettausfall in 3 Jahren zu kompensieren?

von Pamo am 07.11.2012

Antwort auf:

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Darüber kann ich mir momentan noch gar keine Gedanken machen. Bin momentan selbst seit 5 Monaten krank geschrieben und weiß noch gar nicht, wie es beruflich weitergeht. Das Geld reicht auch mit Unterhaltsvorschuss hinten und vorne nicht, wir schlagen uns von Tag zu Tag durch.
Vielen Dank für die nette Antwort!

von kamikazekati77 am 08.11.2012

Antwort auf:

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Er kann nicht mehr arbeiten, weil er zu 100% behindert ist (hatte einen Hirntumor und mehrere Operationen).

von kamikazekati77 am 08.11.2012

Antwort auf:

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Vielen Dank für die nette Antwort!!!

von kamikazekati77 am 08.11.2012

Antwort auf:

Aussetzung des Unterhaltsvorschusses wegen voller Erwerbsminderung des Vaters?

Vielen Dank für die Antwort!

von kamikazekati77 am 08.11.2012

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.