Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Aufstockung von Elterngeld, wenn das Einkommen sinkt?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag Frau Bader,

ich bekomme nach 10 Jahren mein zweites Kind. Beim ersten Kind hatte ich leider keine Wahlmöglichkeiten und bin direkt nach dem gesetzl. Mutterschutz wieder arbeiten gegangen.

Beim zweiten Kind möchte ich gerne wenigstens das erste Jahr zu Hause bleiben und mich um das Kind kümmern können.

Ich habe einen guten Verdienst, mein Mann hat allerdings ein sehr geringes Einkommen und dazu Steuerklasse 5. Wenn ich das Elterngeld ausrechne, habe ich im Vergleich zum jetzigen Netto-Einkommen ca. 1.200 Euro weniger. Damit blieben für die gesamte Familie (dann ja 4 Personen) ca. 1.600 Euro netto. Gibt es so etwas wie eine Aufstockung bei dem neuen geringeren Einkommen, obwohl wir bisher keinerlei Leistungen bezogen haben? Mir erscheint es nämlich recht viel an Abzügen, womit ich dann 4 Personen "durchfüttern" muss.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Kaipi

von Kaipi85 am 22.09.2015, 15:47 Uhr

 

Antwort auf:

Aufstockung von Elterngeld, wenn das Einkommen sinkt?

Hallo,
Aufstockung hieße ergänzendes H IV - beid em Einkommen unwahrscheinlich.
Bleibt nur, dass er zuhause bleibt und Sie weiter arbeiten gehen - musste ich auch.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 23.09.2015

Antwort auf:

Aufstockung von Elterngeld, wenn das Einkommen sinkt?

Was verdient Dein Mann denn ?

von Sternenschnuppe am 22.09.2015

Antwort auf:

Aufstockung von Elterngeld, wenn das Einkommen sinkt?

Hi!

Hast du schon mit eingerechnet, dass Dein Mann während Deiner Elternzeit die Steuerklasse wechseln und alle Kinderfreibeträge übernimmt?

Wenn Dein Mann gesetzlich Krankenversicherung ist, kannst du bei ihm auch (wenn du am Höchstsatz vom EG bist), auch Familienversichert werden dann und sparst die 200Eur Krankenkasse.

Meines Wissens wird Zuverdienst angerechnet aber ich bin mir beim neuen EG Plus auch nicht sicher.

LG

von lilke am 22.09.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Einkommensgrundlage für Elterngeld während laufender Elternzeit

Hallo Frau Bader, unser Sohn ist im November 2013 geboren, bis dahin war meine Frau in Vollzeit beschäftigt. Die Elternzeit für meine Frau haben wir für 3 Jahre beantragt. Seit Dezember 2014 arbeitet meine Frau in Teilzeit (20 Stunden) während der laufenden Elternzeit. ...

von FrankZ 15.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld, Einkommen

Elterngeld 2. Kind in Eltzernzeit (ohne Einkommen), Mutterschaftsgeld

Hallo Frau Bader, meine Suche hat leider nicht die gesuchte Antwort auf meine Frage gegeben, weshalb ich mich nochmal direkt an sie wende. Mein Sohn wird Ende September 2 Jahre alt. Für ihn habe ich die ersten 12 Lebensmonate Elterngeld (knapp 1400€/Monat) bezogen. Danach ...

von Stumpi 21.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld, Einkommen

Besteht eine Pflicht der Einkommensangabe bei Mindestsatz Elterngeld?

Guten Tag, ich möchte Elterngeld beantragen und weiß, dass ich nur den Mindest Satz von 300€ bekommen werde. Muss ich mein Einkommen der letzten 12 Monate aufdecken, wenn es sowieso eine geringfügige Beschäftigung und nur 9 der 12 Monate war? (250-340€ monatlich) Vielen Dank. ...

von Thairia 13.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld, Einkommen

Einkommen aus Erwerbstätigkeit während des Elterngeldbezuges

Hallo Frau Bader, ich habe vor der Geburt des Kindes Stkl. 3 gewählt, nun möchte ich spontan während des Elterngeldbezuges einige Monate Teilzeit arbeiten. Der Zeit werde ich in Stkl. 5 veranlagt. Das EG wurde auf Grund des Steuermerkmals Klasse 5 errechnet, wird mein ...

von Nanana 04.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld, Einkommen

Sockelbetrag Elterngeld und Einkommen nach Geburt

Guten Morgen! Ich habe vor, da ich nur einen Minijob habe und nebenher ein wenig tuppere und Avon verkaufe, nur den Sockelbetrag von 300 € zu beantragen, da ich sowieso nicht mehr zu erwarten habe. Dadurch muss ich Einkommen vor der Geburt nicht angeben. Wie sieht es aber ...

von Erdbeerchen 18.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld, Einkommen

Elterngeldformular, steuerlich relevantes Einkommen

Hallo Frau Bader, ich habe einen Hauptjob, den ich gerade wegen Elternzeit nicht ausübe. Und einen Minijob 450 Euro bei einem anderen Arbeitgeber. Im August bekomm ich ein weiteres Kind. Möchte den Minijob während des Elterngeldes weiter ausüben. Deswegen hab ich den ...

von anis 1 05.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld, Einkommen

Verrechung Elterngeld mit Einkommen auf zwei Jahre

Hallo, Ich möchte gerade Elterngeld beantragen und bin mir nicht sicher, ob es geschickter wäre das Elterngeld auf zwei Jahre aufzuteilen, da ich eh nur 22Std./ Woche arbeite. Die Frage ist, ob ich dann von der Hälfte des LEterngeldes das Einkommen abgezogen bekomme oder ob ...

von binderina 03.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld, Einkommen

Minijob mit unregelmäßigen Einkommen und Elterngeld

Guten Tag Frau Bader! Ich beziehe seit Dezember 2013 ein auf zwei Jahre gesplittetes Elterngeld. Eine Kollegin hat mich nun gefragt, ob ich als Kurstrainerin( war Nebenjob vor Schwangerschaft) wieder einspringen könnte, was ich auch gerne täte. Es wären auch lediglich 3-4Std ...

von eosina78 10.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld, Einkommen

Elterngeld von steuerfreiem Einkommen?

Hallo Frau Bader, meine 1. Tochter wurde im Juni 2012 geboren - Elterngeld mit verlängertem Auszahlungszeitraum (24 M) bis Mai 2014. Jetzt wieder schwanger, VET Mai 2014. Seit 2. Jahr EZ Minijob auf 450 Euro Basis. Neuerdings wird doch das EG vom Brutto berechnet. Nun ...

von Liese_Lotte 26.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld, Einkommen

Elterngeld splitten - Einkommen im 2. Jahr

Hallo Frau Bader, ich möchte die Auszahlung meines Elterngeldes auf 2 Jahre splitten lassen. Würde ein Verdienst, z.B. Einstieg in TZ beim alten Arbeitgeber, im 2. Jahr auf mein Elterngeld angerechnet werden? Mit freundlichen ...

von semiramis 07.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld, Einkommen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.