Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Ärztliche Schweigepflicht

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo,
kann man die Ärztliche Schweigepflicht über eine notarielle Vollmacht aufheben?
Bzw. der Vater hat seiner Freundin eine notarielle Generalvollmacht erteilt um auch mit den Ärzten seines Sohnes zu sprechen, der sich für ca 5 Wochen in der Klinik aufhält. Die Eltern sind getrennt und die Mutter wurde von der Klinik darüber informiert. Der Sohn lebt bei seiner Mutter.
Ich kann mir das nicht vorstellen.
Grüße
Romi

von romankowitz am 07.04.2021, 10:20 Uhr

 

Antwort auf:

Ärztliche Schweigepflicht

Hallo,
der KV kann das tun, wenn es um sich selber geht (er ist im Krhs). Hier aber geht es um höchstpersönliche Rechte (Sorgerechte) einen Dritten betreffend, die kann man nicht per Vollmacht übertragen. Im Studium wird als Beispiel die Eheschließung genannt. Da kann man auch nicht per Vollmacht jmd anderen hinschicken. :-)
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 12.04.2021

Antwort auf:

Ärztliche Schweigepflicht

Also der Vater überträgt seine Rechte auf die Freundin? Glaube nicht, dass dies so einfach geht. Ist weder Vater da noch Mutter erreichbar, Kind muss aber dringend wegen eines Sturzes zum Arzt, ist die neue Partnerin sicher berechtigt, dies zu tun. Dient ja dem Kindeswohl.
Aber bei einem KH-Aufenthalt? Bzw. generell sozusagen einen Teil seiner Rechte als Elternteil an einen Partner zu übertragen - ohne Zustimmung der sorgeberechtigten Mutter? Das kann ich mir nicht vorstellen, dass dies so einfach geht. Auch nicht notariell. Das heißt ja nur, dass der Vater damit definitiv einverstanden ist - berücksichtigt die Rechte der Mutter aber nicht.

von cube am 07.04.2021

Antwort auf:

Ärztliche Schweigepflicht

Und mit welchem Hintergrund? Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass das möglich sein KÖNNTE, wenn der KV einen Großteil der 5 Wochen nicht in der Stadt (Geschäftsreise) ist und Auskunft über den Gesundheitszustand des Sohnes haben möchte, es aber absehbar ist, dass er diese von KM nicht bekommt.

von KielSprotte am 07.04.2021

Antwort auf:

Ärztliche Schweigepflicht

Ja, da hast Du Recht, er hat Angst, dass die Mutter ihm keine Info gibt. Aber trotz dessen, kann man das einfach so aushebeln, ohne belegbaren Grund? Ich bin gespannt, auch wie die Ärzte das Handhaben ...

von romankowitz am 07.04.2021

Antwort auf:

Ärztliche Schweigepflicht

Tja, das ist wieder so ein typischer Fall: man hat mit dem Mann ein gemeinsames Kind, dieser ist an seinem Kind interessiert und wird von der KM boykottiert - WARUM um Gottes Willen? Glaubt die Mutter wirklich, dass der Sohn das nicht mitbekommt? Warum kann man sich nicht wie erwachsene Leute benehmen? Oder wie mein Mann immer sagt: Als Paar kann man sich trennen, als Eltern nie!
Sorry, das mußte mal raus!

von KielSprotte am 07.04.2021

Antwort auf:

Ärztliche Schweigepflicht

Ja das stimmt schon. Aber es geht ja nicht um den Vater, sondern um die Freundin und wie weit solch eine Vollmacht reicht.

von romankowitz am 07.04.2021

Antwort auf:

Ärztliche Schweigepflicht

Aber wenn die KM vernünftig mit dem KV kommunizieren würde, würde ein solches Vorgehen doch überhaupt nicht nötig! Was meinst du, was dem KV der "Spaß" beim Notar gekostet hat? Hast du eine Ahnung, was ein Notar für Vergütungen aufruft?
Aber das werde ich halt nie verstehen.....

von KielSprotte am 07.04.2021

Antwort auf:

Ärztliche Schweigepflicht

Hallo,
Beide sorgeberechtigte Elternteile müssen der Vollmacht zustimmen.

LG luvi

von luvi am 07.04.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Schweigepflichtsentbindung darf Schule das Verlangen für Kinderarzt bzw Ergo

Hallo Frau Bader, meine Frage ist,darf die Schule eine Schweigepflichtsentbindung von mir als Vater Verlangen? Mein Sohn ist laut ihrer Aussage auffällig. Lange Vorgeschichte.... Nun hat die Schule mich aufgefordert eine Schweigepflichtsentbindung zu unterschreiben,für ...

von Benny28 15.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweigepflicht

Schweigepflicht/Akteneinsicht

Hallo Frau Bader kurz zur Info: mein Kind besucht eine Verhaltenstherapie aufgrund verschiedener Entwicklungsprobleme. Nun kam heraus, dass die Lebensgefährtin des Vaters wohl einen Brief an die Therapeuten geschrieben hat. In dem es wohl um mein Kind und ggf. um mich geht. Im ...

von tina2003 09.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweigepflicht

Schweigepflicht des Arbeitgebers bei Schwangerschaft

Guten Tag Frau Bader, aufgrund einer Vorerkrankung meinerseits bekam ich in der 7SS ein individuelles Beschäftigungsverbot erteilt. Mit meinen Vorgesetzten, Personalleitung und Betriebsrat wurde besprochen, dass bis zur 14SS nicht darüber im Unternehmen kommuniziert werden ...

von Frederike03 08.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweigepflicht

Schweigepflichtsverletzung - wie verhalte ich mich?

Sehr geehrte Frau Bader, bevor ich meine Frage an Sie stelle, möchte ich kurz schildern was im Vorfeld geschehen ist. Es geht um die Schweigepflichtverletzung einer Tagesmutter (TM) die meine Tochter betreut hat. Während der Eingewöhnungsphase meines Kindes, ergaben ...

von Macoro 09.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweigepflicht

Schweigepflicht

Hallo Frau Bader, meine Chefin hat in der letzten Schwangerschaft, die in einer Fehlgeburt endete, überall herumerzählt, dass ich Schwanger sei und dann auch, dass ich eine Fehlgeburt hatte. Ich habe daraufhin mit ihr gesprochen, dass es nicht ok sei. Jetzt bin ich wieder ...

von Hasenbande 14.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweigepflicht

Schweigepflicht des KiGas

Hallo Frau Bader, in unserem KiGa stehen zur Zeit die KiGa-Vorschuluntersuchungen an (nicht die richtige Vorschuluntersuchung, ist hier 1 Jahr vor Schuleintritt). In dem Zusammenhang hat die Kindergärtnerin der Schulärztin alles über unsere Tochter erzählt. U.a. aber ...

von ALF0709 27.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweigepflicht

Kann eine Abmahnung mit Schweigepflicht verbunden werden?

Hallo, habe nach meiner Elternzeit (2 Jähriges Kind) wieder angefangen zu arbeiten und bin nicht gern gesehen (vom Arbeitgeber), jetzt habe ich eine Abmahnung ausgesprochen bekommen und gleichzeitig den Auftrag darüber zu schweigen, also nichts meinen Kollegen (die mich ...

von Kirsten.d1975 22.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweigepflicht

Verletzung ärztlicher Schweigepflicht gegenüber privater Krankenkasse

Hallo, ich hoffe Sie können mir einen Tip geben. Mein 10 monate alter Sohn hat ein KISS-Syndrom und Skoliose (seit der Geburt). Mein Mann hat die Krankenversicherung (mein Sohn ist Privat versichert über meinen Mann) gewechselt, wir haben alles nach bestem Wissen und ...

von Caruso1980 02.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweigepflicht

schweigepflicht

hallo frau bader, 1. dürfen ohne elterliche einwilligung anonymisierte daten eines kindes/jugendlichen von einer sozialpädagogin an dritte (kollegen) weitergegeben werden? wenn ein dritter das kind aufgrund dieser daten dennoch vor ort zuordnen könnte? 2. wenn ein kind ...

von mama.frosch 08.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweigepflicht

^Datenschutz / Schweigepflichtfrage

Hallo ich habe eine Frage Angenommen, Partei A schaltet gegen Partei B einen Anwalt ein, weil Partei B Partei A Geld schuldet. Partei A weiß gewisse Dinge über Partei B, die allerdings in der Vergangenheit liegen. Partei B bezahlt (Anwaltskostennatürlich auch) und das ...

von keksraupe 05.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schweigepflicht

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.