*
Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik

Pränatale Diagnostik

Prof. Dr. Hackelöer

   

 

Pränatest

Sehr geehrter Prof. Hackelöer,

morgen habe ich einen Termin bei 12+4 zur Ersttrimesterscreening. Zusätzlich möchte ich den Pränarest durchführen lassen.
Bei diesem Test gibt es 3 Optionen:

PraenaTest Option 1
Trisomie 21 und Geschlechtsbestimmung

PraenaTest Option 2
Trisomien 21, 18, 13 und Geschlechtsbestimmung

PraenaTest Option 3
Trisomien 21, 18, 13, Fehlverteilung der Geschlechtschromosomen, 22q11.2 Mikrodeletion und Geschlechtsbestimmung

Hier im Forum (19.12.18) hatten Sie mir empfohlen, bei unauffälligem Ultraschall durch Pränataldiagnostiker die Mikrodeletion (Di-George-Syndrom) nicht mittragen zu lassen aufgrund des höheres Risikos eines falsch positiven Befunde (vor dem ich tatsächlich Angst habe, da ich nicht fälschlicherweise weitere invasive Eingriffe durchführen möchte)
Nun kann man aber nur in der Option 3 auch die Fehlverteilung der Geschlechtscromosomen testen lassen. Nun bin ich wieder verunsichert, welche Option die beste ist (vorausgesetzt das Ultraschallscreening war unauffällig).
Kann man Option 3 auch ohne die Testung der Mikrodeletion testen? Oder empfehlen Sie Option 2?
Gibt es auch bei der Verteilung der Geschlechtscromosomen gehäufter falsch positiven Befunde?

Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe!

von Pingulini am 08.01.2019, 12:16 Uhr

 

Antwort:

Pränatest

Hallo Pingulini,
diese Fragen müssen Sie natürlich dem Arzt stellen,der diese verschiedenen Methoden anbietet.Was Ihnen reicht,können nur Sie selber entscheiden.Mir persönlich würde die Option 2 reichen,verbunden mit einem ausgezeichneten Organultraschall - was aber auch Bedingung wäre - jetzt und in der 21.Woche.Da müssen Sie den Arzt nach seiner Qualifikation dafür fragen.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. Hackelöer am 08.01.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Pränatest nach Spätabort

Sehr geehrter Herr Prof Hackelöer, ich hatte Mitte April einen Spätabort in der 16. SSW (männlicher Embryo, keine Ursache gefunden). Knapp 2,5 Monate später war ich erneut schwanger und wir haben Mitte September sen Pränatest durchführen lassen. Das Ergebnis war alles ...

von CarolineB 09.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pränatest

Pränatest alleine ausreichend?

Sehr geehrter Prof.Dr. Hackelöer, ich bin 36 und in der 7 Ssw. In meiner ersten Schwangerschaft habe ich damals die Nackenfaltenmessung mit Blutwerten durchführen lassen, was wegen einem schlechten Blutwert zu großer Verunsicherung geführt hat. Um dieses Mal ein konkretes ...

von Niszert 20.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pränatest

Pränatest und Trisemestererstscreening

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hackelöer, ich habe den Pränatest machen lassen und habe nun in 2 Wochen noch einen Termin für das Ersttrimesterscreening. Muss ich hierfür nochmals Blut abnehmen lassen? Der Pränatest schließt ja diverse Trisomien sehr sicher aus, die ...

von Maueschen 04.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pränatest

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. Hackelöer
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.