*
Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik

Pränatale Diagnostik

Prof. Dr. Hackelöer

   

 

Ist ein Vena-Cava-Syndrom ungefährlich, solange die Mutter nicht bewusstlos ist

Sehr geehrter Herr Professor Hackelöer,


in der 1. SS hatte ich erst ab der 30. SSW, in der 2. schon ab der 22. SSW, sogar Rechtsseitenlage war unmöglich.

Wenn man sich zwingt, es durchzuhalten, sich selbst unwohl fühlt, aber sich weder übergeben muss, noch kaltschweißig wird oder sogar bewusstlos. Kann dann nach 10- 15 min einem Baby in der 37. SSW etwas Ernsthaftes passieren?

Leider hatte ich ein Augenproblem und mit einem MRT sollte ein erhöhter Hirndruck ausgeschlossen werden. Leider konnte ich nicht auf dem Rücken liegen. Die gynäkologische Oberärztin war sehr unfreundlich, entließ mich ohne Brief. Meine Gyn schickte mich wieder in die Klinik, wo ich angeschrien wurde, dass ich ein MRT nicht verweigern solle, es gäbe kein Cava-Syndrom nach nur 5 min und ich würde sonst rausgeschmissen.
Die Neurologen und Radiologen rieten ab, weil sie es für zu riskant und unnötig hielten.

Ich hatte einfach nur Angst um mein Baby, wenn mich die Klinik vor die Tür setzt oder es eine Mutter ohne Augenlicht bekommt... und quälte mich ins MRT.

Es dauerte ca. 15 min, ich lag soweit auf der Seite, dass mein Bauch knapp auf der Liege lag und verrenkte meinen Hals, damit der Kopf gerade nach oben lag.

Mir war sehr übel, aber ich denke eher vor Angst. Übergeben musste ich mich nicht und ich konnte mich ohne Probleme danach hinsetzen.
Mein Puls wurde zwar überwacht, aber raste von Anfang an, weil ich Angst hatte. Da MRT-Team war super, haben mir gleich einen großlumigen Zugang gelegt, meinen Puls überwacht und die Schwester bestand darauf mit drinnen zu bleiben und meine Hand zu halten.
Dabei war mir egal, wie es mir geht, solange mit dem Baby alles in Ordnung ist. Das MRT war auch in Ordnung. Unglücklicherweise viel hinterher auf, dass die einzige Konsequenz ist, dass man im Wochenbett keines machen muss, zeitnaher Kaiserschnitt unter Vollnarkose ist so oder so von Nöten.

Ich mache mir nun Sorgen, dass ich alles hätte ablehnen sollen und mein Kleiner zu wenig Sauerstoff bekam, vielleicht einen Hirnschaden hat.

Kann man sagen, ob das wahrscheinlich ist?

Inzwischen ist der Kleine per Kaiserschnitt geholt worden. Trotz 3l Flüssigkeit über die Venen vorweg war mein Kreislauf nach 20s Rückenlagen weg. Dies sagte mir die Operateurin, die sich für die 'verkorkste' Narbe entschuldigte. Die sei so, weil sie versucht haben mehr und mehr nach links zu kippen. Da der ph aus dem Nabelschnurblut gut, ist mir die Narbe bei so einer Sache natürlich total egal. Trotzdem mache ich mir noch Sorgen, ob das MRT kurz vor der Geburt durch meine Lage Probleme für ihn gemacht hat.

von Cissie am 08.01.2019, 22:39 Uhr

 

Antwort:

Ist ein Vena-Cava-Syndrom ungefährlich, solange die Mutter nicht bewusstlos ist

Hallo Cissie,
die Antwort ist doch einfach: wenn Ihr Kind einen normalen PH-Wert nach der Geburt hatte und auch jetzt unauffällig ist,müssen Sie keine Angst haben,daß Ihrem Kind etwas passiert ist.Bleiben Sie ruhig!
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. Hackelöer am 09.01.2019

Antwort:

Ist ein Vena-Cava-Syndrom ungefährlich, solange die Mutter nicht bewusstlos ist

Sehr geehrter Herr Professor Hackelöer,

entschuldigen Sie bitte die Nachfrage.
Um das Syndrom mache mich mir bei der Geburt gar keine Sorgen, weil ich ja weiß, dass APGAR und ph super waren. Daher weiß ich nur, dass ich nach 20 s trotz 3 l Flüssigkeit, die ich vorher über den Tropf erhalten habe massive Kreislaufschwierigkeiten hatte.

Nun stelle ich doch sehr die Aussage der einen Gynäkologin in Frage, die meinte, ein Cava-Syndrom nach 5 min gäbe es nicht. Deshalb habe ich mich ja über 15 min ins MRT gequält, obwohl es mir schlecht ging. Ich mache mir leider hierüber die Sorgen. Es war 2 Wochen vor dem Kaiserschnitt, war sinnlos und ich kriege nicht aus dem Kopf, wie es sich angefühlt hat, so angeschrien zu werden und dann doch später zu erfahren, dass man es hätte lieber nicht machen sollen, wohlmöglich dem Baby geschadet hat, obwohl es völlig unsinnig war.

Aber vermutlich kann man nicht herausfinden, ob der Kleine davon etwas abbekommen hat?

Danke

von Cissie am 10.01.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Nackenfalte und Noonan Syndrom

Hallo, bei mir wurde in der 11+0 eine Nackenfalte von 4mm entdeckt. Daraufhin hat man mich zu einer Spezialistin (Degumll) geschickt. Die Nackenfalte betrug bei ihr 5,6 mm und im Bauch hat sie Wasseransammlung gesehen! Die Ärztin gab mir wenig Hoffnung dass dass Kind ...

von Bahar_91 12.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Noonan Syndrom?

Guten Tag Herr Prof. Dr. Hackelöfer Bei unsrem Baby wurde in der 12. SSW eine leicht erhöhte NF (ca. 3mm) festgestellt. Augrund meines Alters (38J) wurde eine CVS durchgeführt mit negativem Befund auf Trisomien. Aufgrund des eher wenigen Materials konnte ein Klinefeltner ...

von Elibunny 04.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Sjörgen Syndrom

Guten Abend Mein Rheumatologe hat gesagt dass bei meiner Erkrankung kommt oft vor dass das Baby eben an einem Herzfehler leiden kann. Wie ist da die Statistik ab wann muss man man es eng untersuchen Echo??? Und ab wie vielte SSw kann man frei durchatmen? Danke sehr 13- ...

von alisa05 20.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Vena Cava Syndrom

Sehr geehrter Herr Professor Hackelöer, ich bin in der 24. SSW und zum Glück war gestern in der Feinsono alles in Ordnung. Leider leide ich schon seit einigen Wochen an Übelkeit und leichtem Schwindel, vor allem, wenn ich auf dem Rücken oder der rechten Seite liege, so ...

von Anastasya 14.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Kinderwunsch nach Hellp Syndrom

Sehr geehrter Herr Hackelöer, ich (45) bin nach einer Eizellspende bis zur 28.SSw schwanger gewesen. Leider kam dann das Hellp Syndrom, was zu spät erkannt wurde und mein Kind mußte mit einem Kasierschnitt still geboren werden. Ich habe bereits einen 17 jährigen Sohn, der ...

von mamadl 20.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Verdacht auf Vacterl Syndrom

Hallo Herr Hackelöer, Ich war heute zum zweittrimesterscreening. Wir hatten am Anfang einen dorv gehabt am Herzen. Heute meinte meine Ärztin, dass wir einen echogenen Darm, echogene Nieren und einen Truncus communis Arteriosis plus klumpfuss haben und die Fruchtwasser Menge ...

von Kibi 11.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Noonan Syndrom

Sehr geehrter Prof. Dr. Hackelöer, letztes Jahr habe ich meine Tochter in der 24SSW verloren. Sie hat 10 Tage gelebt und konnte leider nicht gerettet werden. Während der Schwangerschaft wurden verschiedene Untersuchung gemacht, diese haben den Verdacht auf Noonan Syndom nie ...

von Valentina10 27.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

PCOS Syndrom und Autismus

Sehr geehrter Prof. Busse, ich bin derzeit zwar in der 32. SSW. Man hat vor Eintritt der Schwangerschaft ein PCO Syndrom bei mir vermutet: Ich bin normalgewichtig, habe aber kaum Eisprünge und das typische Perlschnurmusster an den Eierstöcken gehabt , verbunden mit viel zu ...

von Ulli1802 10.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

PCO Syndrom / Schwangerschaft

Sehr geehrter Prof. Dr. Hackelöer, mir wurden, als ich noch nicht schwanger war, folgende Untersuchungen gemacht: LH = 7.1 IU/l FSH = 9.3 IU/l Prolaktin = 7.3 ng/ml (Referenz: 2.8 - 29.2) Testosteron = 2.6 nmol/l (Referenz: 0.5 - 2.6) FTI = 6.25 % SHBG (Restanda) = ...

von radusabz 02.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Kann es ein Down Syndrom sein ?

Hallo. Ich bin in der 35.SSW. Letzte Woche wurde bei mir eine weisse Struktur des Querdarms festgestellt, jedoch mit den Worten kein Grund zur Sorge, Ultraschallkontrolle in zwei Wochen. Ich kann allerdings nicht mehr schlafen. Meine Fraurnaerztin sagte mir dass es ...

von Emiliani 11.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Syndrom

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. Hackelöer
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.