Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Amnionstrang wann gefährlich?

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Guten Abend

Wann wird denn ein amnionstrang im ultraschall entdeckt? In der frühschwangerschaft oder kann er auch übersehen werden? In welcher Phase der ss kann er Schäden anrichten? Danke
Grüße

von ramoni91 am 21.06.2016, 17:45 Uhr

 

Antwort auf :

Amnionstrang wann gefährlich?

Hallo ramoni91,
normalerweise sind Amnionstränge unbedenklich und nur ,wenn ganz viele vorhanden sind und diese extrem früh(< 12 Wochen) auftreten ,können Amnionstränge zu Verwicklungen beim Kind führen.Das ist sehr,sehr selten.Große Amnionstränge können an entsprechender Stelle in der Gebärmutter ein Hindernis für eine Normalgeburt darstellen und Grund zum Kaiserschnitt sein.Das kann man aber durch Ultraschall gut erkennen.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 22.06.2016

Antwort auf:

Amnionstrang wann gefährlich?

Falls Herr Hackelöer das liest:


Meinen Sie mit "frühem Stadium" die Verwicklung oder das Auftreten des Strangs. Bei uns ist diese nicht angelegte Eihaut schon von Beginn an da gewesen, bisher hat sich aber offenbar nichts verwickelt. Sind jetzt in der SSW 17 und das Band wird scheinbar langsam länger und dünner ...ragt offenbar von oben in die Höhle rein in der frühen Präna-Diagnostik um Woche 12 war wohl alles gut...können Sie uns beruhigen? Sind sehr besorgt und überlegen in welchen Abständen ein US nötig ist jetzt. Weil selbst bei 14 Tagen Abstand kann ja 10 Tage lang was abgeschnürt gewesen sein dann.. oder kann man in SSW 17 eh nichts machen? lg

von JensPod am 10.08.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Dr. med. V. Bluni

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Dr. med. L. Hellmeyer

Dr. med. L. Hellmeyer

Geburt per Kaiserschnitt

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Amnionstrang

Hallo Herr Dr. Hackelöer, ich hatte letzten Freitag bei SSW 21+2 in der Klinik ein Organ Screening- Die Ärzte meinten, dass alles in Ordnung und das was sie sehen kennen auch gesund sei.. ganz zu Beginn ewähnte die Ärztin einen sogenannten "Amnionstrang" sie sagte jedoch, ...

von Rena27 10.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amnionstrang

Wie lange ist ein Amnionband für das Baby gefährlich?

Hallo Prof. Dr. Hackelöer, ich habe letzte Woche beim Organschall (21. ssw) erfahren, dass quer durch die Fruchtblase ein Amnionband läuft. Das Baby kann sich jedoch frei bewegen und es wurden keine Auffälligkeiten entdeckt. Mein FA meinte, dass ich mir keine Sorgen machen ...

von leo0708 29.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefährlich

Plazentazyste gefährlich?

Hallo Hr Dr! Ich war heute (22+4) außerplanmäßig bei meinem Gyn wegen ganz leichter Blutung. Soweit ist alles in Ordnung, letzte Woche hat er auch einige Organe (Herz, Nieren, Blase) und "Softmarker?" (Augenabstand, Nasenbein) geschallt. Alles genau so wie es sein sollte, ...

von Eva88 19.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefährlich

Wie gefährlich ist eine Hyperthyreose?

Hallo Prof.Dr.Hackelöer! bei mir wurde letzte Woche in der13ssw eine Hyperthyreose festgestellt(Tsh 0.002,T3 1.8 T4 5.3). ich konnte leider mit meiner Ärztin nicht sprechen und ich mache mir einfach Sorgen.Habe morgen kurzfristig einen Termin zum schilddrüsenschall bekommen und ...

von Joschua 21.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefährlich

Lakunen in der Plazenta, gefährlich?

Hallo Herr Prof. Hackelöer, ein schönes neues jahr wünsch ich ihnen. in der 21. ssw war ich mit leichten schmierblutungen morgens im nächstgelegenen kh. dort fand man keine ursache dafür aber beim ulltraschall hat mir die ärztin nen riesen schrecken eingejagt, sie meinte da ...

von Bibi_33 07.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefährlich

Wellenbad in der 32. Ssw gefährlich?

Hallo :) Folgendes:Ich war vorgestern mit meinem Mann im Freizeitbad und wir waren unter anderem im Wellenbad (große Wellen) und im Strömungskanal (starke Wasserdüsen) schwimmen.Nach 10 Minuten im Wellenbad wurde es mir zu anstrengend und ich musste raus,ich wurde zu viel ...

von Tweetygirl 09.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefährlich

Niedriger Blutdruck gefährlich fürs Baby?

Sehr geehrter Herr Professor Hackelöer, ich bin in der 18. SSW mit dem zweiten Kind schwanger und stelle seit ca. zwei Wochen eine deutliche Blutdrucksenkung fest. Vor der Schwangerschaft und im ersten Drittel lagen meine Werte bei ca. 125/85. Jetzt messe ich dreimal täglich ...

von Rapunzel1 02.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefährlich

Eingeblutete fetale Ovarialzyste gefährlich?

Guten Tag, in SSW 34 wurde plötzlich beim Baby eine 6 x 4 cm große Ovarialzyste festgestellt, die vor vier Wochen nicht da war. Nun war die nächste Untersuchung nach einer Woche und die Zyste scheint nun eingeblutet zu sein. Kann das gefährlich fürs Baby werden? Wie schnell ...

von Suljianka72 16.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefährlich

Wie gefährlich sind Ultraschalluntersuchungen für das Ungeborene!

Sehr geehrter Herr Professor, vielen herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort und das Sie mich ein wenig beruhigen konnten. Aber wie sind Aussagen über verminderte Zellteilung,Zelltod,Gefahr für die Neuronenentwicklung zu werten? Sind das ...

von Gertrude 19.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefährlich

Wie gefährlich sind Ultraschalluntersuchungen für das Ungeborene!

Sehr geehrter Herr Proffesor, ich bin jetzt in der 19. SSW. Da ich aufgrund von Schmierblutungen in der 7.SSW bereits jetzt schon 6 Ultraschalluntersuchungen hatte habe ich mich die letzten Tage ein wenig über mögliche Gefahren / Nebenwirkungen bezüglich Ultraschall für das ...

von Gertrude 18.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefährlich

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.