Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von diesmal-lieber-anonym am 22.03.2005, 8:11 Uhr

wir trennen uns, was soll nun werden?

Hallo, ich hatte vor einem halben Jahr schonmal gepostet, es ging darum, ob mein Mann vielleicht fremd geht. Eigentlich wußte ich es ja, andererseits habe ich es nicht glauben wollen. Seit letzter Woche habe ich Gewißheit. Er redet sich (natürlich?) raus, das wäre nur platonisch. Aber er will sich trennen, es wäre längst überfällig. Aufgrund seines ruhigen oder sogar überlegenen Aufretens denke ich, daß er sich schon lange darauf vorbereitet hat. Und nun, was soll werden? Ich habe Angst vor der Zukunft, bin durcheinander und habe schon 4kg in 5 oder 6 Tagen abgenommen. Ich bin berufstätig, mein Mann macht nach seinem Studium nur einen Minijob. Er hat schon eine günstige Wohnung in Aussicht. Wir haben einen kleinen Sohn. Ich müßte meine Arbeit auf 6 Stunden täglich reduzieren, um ihn pünktlich vom KiGa abzuholen, eine andere Wohnung suchen, ich habe keine Ahnung an wen ich mich wenden soll. Darf ich überhaupt die Arbeit reduzieren? Unser Sohn soll auf jeden Fall bei mir bleiben, das möchte auch mein Mann so.
Ich kann doch dann nicht noch von dem wenigen Geld meinen Mann Unterhalt zahlen (das will er auch gar nicht).
Ich habe gerechnet und gerechnet, mir und meinem Sohn bleiben dann höchstens
wenn ich eine Wohnung finde, die weniger als 350 Euro warm kostet, noch 300 Euro pro Monat zum leben (essen, trinken, Auto, Kleidung) übrig.
Ich bin nur noch am heulen und schaffe auch meine Arbeit kaum noch.

 
7 Antworten:

Re: wir trennen uns, was soll nun werden?

Antwort von Abraxsas666 am 22.03.2005, 9:19 Uhr

Sei erstmal gedrueckt und es tut mir sehr leid mit euch.
Wenn du schon eine Wohnung in Aussicht hast ist doch super! Und mit der Arbeit...es gibt bestimmt die eine oder andere Mutter im Kindergarten, wo dein Kleiner fuer 2 Stunden unterkommen koennte bis du fertig bist mit arbeiten. Hast du evtl. Familie in der Naehe?
Wie kommst du auf 650 Euro, verdienst du so wenig? Das ist echt ein bisschen kanpp zum Leben.
Noch ein Tipp, wende dich unbedingt mal ans Alleinerziehend Forum. Da sind bestimmt einige Frauen, die in einer aehnlichen Situation waren und dir mehr Tipps geben koennen.
Das dein Mann auf Unterhalt verzichtet, lass dir das unbedingt schriftlich von ihm geben (setz was auf und lass ihn unterschreiben).

Ich wuensch dir alles Gute. Lass den Kopf nicht haengen und merke dir eins: Selbst wenn der Himmel grau und voller Wolken ist, der Horizont darueber ist immer blau und die Sonne scheint.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wir trennen uns, was soll nun werden?

Antwort von diesmal-lieber-anonym am 22.03.2005, 9:33 Uhr

Hallo,
ich danke Dir. Ich habe noch keine Wohnung in Aussicht, ich habe auch noch gar nicht gesucht, er hat eine Wohnung in Aussicht.
Ich möchte doch so gerne meine Arbeitszeit reduzieren, endlich. Ich habe die ganzen Jahre durchgearbeitet weil er studiert hat und abends dann Haushalt und Kind gehabt. Ich möchte, daß diese Trennung wenigstens den Vorteil hat, nämlich daß ich nicht mehr so lange arbeite. Ich möchte nicht so wenig Zeit für meinen Jungen haben, der fühlt das doch auch alles. Nein, ich verdiene nicht so wenig, ich habe alles schon alle Fixkosten bis auf Auto und Wohnung abgezogen. Es werden ungefähr 300-400 Euro für mich und den Kleinen zum Leben bleiben. Ich muß mir das irgendwie mal ausrechnen lassen, irgendwann. Ich hoffe, daß die Sonne bald wieder scheint.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wir trennen uns, was soll nun werden?

Antwort von Abraxsas666 am 22.03.2005, 9:39 Uhr

Ach so, na wegen der Wohnung: Schau immer mal in der Zeitung. Oder haeng mal was aus im Supermarkt, die haben meistens eine zu verkaufen, zu kaufen Ecke oder so in der Art. Wo wohnt ihr denn? Es gibt immer guenstige Wohnungen in der Sperrmuellzeitung oder im Quoka. Frag mal bei Bekannten rum, vielleicht kennen die jemand der ne Wohnung vermietet. Im schlimmsten und teuersten Fall frag mal bei nem Makler.

Ich hab glaub ich im Alleinerziehenden Forum was von Kindergeldzuschlag gelesen. Informier dich mal auf der Webseite vom Arbeitsamt, ob du das auch bekommen kannst. Oder fuell den Bescheid einfach mal aus und sieh, ob du was kriegst. Dann habt ihr etwas mehr Spielraum mit dem Geld.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wir trennen uns, was soll nun werden?

Antwort von mamaselio am 22.03.2005, 11:21 Uhr

Hallo,

du wirst das alles hinkriegen. Aus deinen Zeilen klingt auch Staerke und Entschlossenheit. Du wirst sehen die Sonne wird wieder scheinen.
Vielleicht koenntest du voruebergehend mit einer anderen alleinerziehenden Mutter zusammenziehen, dann koennt ihr die Kosten (und Sorgen) teilen und euch gegenseitig helfen. Vielleicht kannst du auch von zu Hause was zusaetzlich arbeiten (ich weiss nicht was du machst).
Es ist eine gute Idee auf 6 Stunden zu reduzieren, ich hoffe das kriegst du durch.
Ich wuensche dir viel Kraft fuer die Zukunft,

Christiane

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wir trennen uns, was soll nun werden?

Antwort von sunshine1906 am 22.03.2005, 20:52 Uhr

Hallo,

als ich deinen Beitrag hier gelesen habe, bekam ich Hühnerhaut....
Leider habe ich dein Posting vor einem haben Jahr nicht gelesen und weiß somit nicht genau, was bei euch passiert ist.

Warum trennt dein MAnn sich? Möchtest du dies auch? Ist es euch oder ihm nicht Wert um seine Ehe zu kämpfen? Ist ihm eine angebliche platonische Beziehung mehr Wert als seine kleine Familie?!?!?

Ich kann dies nicht verstehen. Ist ein Abenteuer mit einer anderen wichtiger als das eigene Kind und Ehefrau?

Im Falle das sich nichts mehr an seiner Entscheidung ändern wird, warte mal ab.
Erst wenn er alles aufgegeben und verloren hat, wird er merken was er an euch hatte, und viellleicht ist es dann zu spät!!!

Ich drück dich und wünsch dir ganz viel Glück!!!

P.S.: Immer wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von ihrgendwo ein Lichtlein her.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die einzigen Grenzen für das, was ich morgen schaffen kann, sind meine Zweifel von heute

Antwort von witha am 23.03.2005, 8:13 Uhr

fühl Dich gedrückt, das Leben geht weiter und am Horizont geht die Sonne auf

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die einzigen Grenzen für das, was ich morgen schaffen kann, sind meine Zweifel von heute

Antwort von Sina26 am 23.03.2005, 14:28 Uhr

WEende dich an Pro Familia. Die können dir zur Seite stehen!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.