Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ina-Maike am 26.05.2005, 15:06 Uhr

Wie kommt man an das Sperma ran?

Hallo !

Grundsätzlich bin ich schon darüber informiert, wie es funktioniert, aber zur Zeit haben wir ein wenig Probleme.

Kurz zu mir - Ich heiße Ina, bin 35 Jahre und seit 4 Jahren mit meinem Mann (49) zusammen. Er hat 2 Kinder mit in unsere Beziheung gebracht.

Nachdem ich im Oktober 04 und Februar 05 eine Fehlgeburt hatte, ist unser Kinderwunsch sehr groß. Nicht nur mein Wunsch, sondern mein Mann war der erste, der nach meiner 2. FG davon angefangen hat.

Nun hatte ich letzten Zyklus mit ihm genau unser "Eispungzeit" geplant. Wir wollten ja beide... Tja - nichts war. Wir finden es einfach schrecklich, auf Eisprung zu herzeln. Dementsprechend unwillig ist mein Schatz dann auch. Ich habe da vollstes Verständnis.

Diesen Zyklus wird alles besser! Hah! von wegen! Vorhin habe ich zu hören gekriegt, dass ich ihn ziemlich unter Druck setzen würde (terminlich). Kunststück - es ist nun mal ein enges Zeitfenster. Obwohl ich nichts genaues gesagt habe. Wahrscheinlich läuft auf meiner Stirn eine rote Leuchtbuchstabenreklame ab - ich bin fruchtbar - schlaf mit mir...

Es piepst mich selber an. Leider habe ich noch keinen tollen Plan, wie ich das nun löse. Schwanger werden und trotzdem ein relaxtes Sexualleben!

Also - Ihr Herren der Schöpfung - wie bekommt man Euch trotz Schwangerschaftstest auf dem Nachttisch zu "ertragreichen" Sex ;-)))

Hoffnungsvolle Grüße

Ina-Maike

 
11 Antworten:

Re: Wie kommt man an das Sperma ran?

Antwort von babys`mam22 am 26.05.2005, 19:46 Uhr

hallo!
ich bin zwar kein mann,aber einen tip habe ich trotzdem:
sag ihm einfach nicht,wann du fruchtbar bist,tu einfach,als wäre es "einfach nur sex"!
oder,rechne den termin gar nicht erst aus,sondern lass es auf dich zu kommen....

Viel glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie kommt man an das Sperma ran?

Antwort von Michi mit Luise am 26.05.2005, 20:13 Uhr

Dreh doch den Spieß einfach um! Also kurz nach der Regel, kurz vor der Regel BEWUßT herzeln, alles was dazwischen ist, ist Kür. Und pack doch den Test weg! Machst Dir doch selbst auch nur Druck. Ist doch nicht schlimm, wenn es zwei Monate länger dauert!

Hat bei mir zweimal auf Anhieb geklappt.
(Beim ersten Mal mußte ich mich lange an den Gedanken gewöhnen, nicht zu verhüten, wo das doch jahrelang im Kopf herumgeschwirrt ist, beim Zweiten (bin jetzt in der 31.ssw, Luise ist 20 Monate) wollten wir eigentlich noch nicht so richtig, naja, und dann ist es halt "passiert", weil uns die Gäule durchgegangen sind *ggg*.
Aber wir haben es a) billigend in kauf genommen, sonst hätten wir ja auch verhüten können und b) freuen wir uns nun riesig auf unseren Sohn...

Viel Spaß!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie kommt man an das Sperma ran?

Antwort von Birgit32 am 26.05.2005, 20:28 Uhr

Ich kann dich gut verstehen, wir haben 14 Monte lang auf unser erstes baby gewartet, und ich musste keine Fehlgeburten verkraften und trotzdem wars "zum wahnsinnig werden". Ich glaub das kann keiner wirklich verstehen, der nicht deinen Weg gegangen ist.

Trotzdem: versuch, dich zu beruhigen, was das Thema angeht. Hab einfach Spass am Sex, und denk nicht dauernd dran "obs jetzt passiert ist?".
Und ausserdem, warum muss dein Mann wissen, wann grad die gute Zeit ist? Wenn du einen Tip haben willst: verfuehr ihn einfach dauernd, mindestens 2x pro Woche, dann weiss er einfach nimmer, wann der richtige Zeitpunkt ist, und kann wieder mit Freude "funktionieren", hihi.

Liebe Gruesse,
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke

Antwort von Ina-Maike am 26.05.2005, 21:05 Uhr

für Eure Tips!

Leider ist mein Mann in Kopfrechnen recht gut und was noch viel schlimmer ist - ich bekomme den Druck aus meinem Kopf nicht raus.

Ich habe es ihm ja auch nicht gesagt, aber an meinem Verhalten ist es zu leicht zu erkennen :-((

Vielleicht habe ich einfach Panik, dass es überhaupt nicht wieder klappt! Wir sind jetzt im 3.ÜZ. Wenn ich das ein Jahr aushalten soll, krieg ich einen Koller!

Frustrierte Grüße und Euch allen einen schönen Abend!

Ina-Maike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke

Antwort von Ina-Maike am 26.05.2005, 21:05 Uhr

für Eure Tips!

Leider ist mein Mann in Kopfrechnen recht gut und was noch viel schlimmer ist - ich bekomme den Druck aus meinem Kopf nicht raus.

Ich habe es ihm ja auch nicht gesagt, aber an meinem Verhalten ist es zu leicht zu erkennen :-((

Vielleicht habe ich einfach Panik, dass es überhaupt nicht wieder klappt! Wir sind jetzt im 3.ÜZ. Wenn ich das ein Jahr aushalten soll, krieg ich einen Koller!

Frustrierte Grüße und Euch allen einen schönen Abend!

Ina-Maike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie kommt man an das Sperma ran?

Antwort von Leena am 26.05.2005, 21:06 Uhr

Ich bin ja ebenfalls kein "Herr der Schöpfung", und ich verstehe ja auch, dass Ihr jetzt einen wirklich großen Kinderwunsch habt, aber "Sex nach Termin" ist wirklich bestimmt nicht besonders "lustfördern"... Vielleicht schafft Ihr es ja, Euch nicht zu sehr auf die Tage zu konzentrierten, an dem Du vermutlich Deinen Eisprung hast - klingt vielleicht blöd... aber bei uns war es so, dass wir im entscheidenden Zyklus nur einmal ohne Verhütung Umgang hatten, und das ganz entspannt, weil es gut eine Woche vor meinem Menstermin war - und 14 Tage später hatte ich dann - zu meiner vollsten Überraschung! - einen positiven SS-Test in der Hand... So gesehen - das Zeitfenster muss nicht unbedingt so eng sein, wie man eigentlich glauben würde... und wenn man daran denkt, kann man vielleicht etwas "entspannter" zu Werke gehen... ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie kommt man an das Sperma ran?

Antwort von Dani26 am 27.05.2005, 5:03 Uhr

An meinen fruchtbaren Tagen bin ich immer sehr verführerisch, alles in mir brodelt förmlich darauf mit meinem Mann zu schlafen. So ist bei uns auch unsere dritte Maus entstanden, aber ungeplant. Ich weiß, wie man sich selbst unter Druck stellt, wenn man unbedingt schwanger werden möchte. Den einzigen Rat, denn ich Dir geben kann, ist abzuschalten. Denk nicht jeden Tag an Deine am meisten fruchtbare Zeit. Schlaft ohne Druck einfach in der Zeit miteinander, wo es klappen könnte. Alles andere hat in meinen Augen keinen Sinn.

LG, Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie kommt man an das Sperma ran?

Antwort von eva+elena+michael am 27.05.2005, 7:56 Uhr

vergeßt mal die Rechnerei. Irgendwo hab ich gelesen, dass das gar nicht so ist, dass man nur zu einem ganz kurzen Zeitpunkt schwanger werden kann. Es soll auch viel mit der "Allgemeinsituation" zu tun haben, ob es klappt. Wenn du entspannt an die Sache herangehst, klappt es auch eher. Dass du schwanger werden kannst, weißt du ja schon. Also entspannt euch und genießt es wieder, ohne Terminplan. Ich weiß, ist nicht ganz einfach, das Rechnen wieder aufzugeben. Ich war selbst ganz besessen davon. Aber mein Mann hat mir gleich gesagt, er kann und will nicht nach Plan. Er wollte gar nicht wissen, wann es "möglich" ist.
Es klappt schon noch, wirs sehen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

entspannen?

Antwort von funny mary am 27.05.2005, 9:33 Uhr

hallo,

hatte nicht herr becker boris das glück, vater zu werden ohne verkehr :-)

nein, jetzt mal ohne scherz.

auch wenn man alle kalender dieser welt vernichten würde und das kopfrechnen verlernt: mein körper würde mir und meinem partner unverkennbar die fruchtbaren tage zeigen. von beginn bis ende. gnadenlos.

vielleicht klappt ja bei euch folgender trick:
einen monat auf GV zu verzichten, alles andere ist erlaubt. oder noch krasser, einen monat auf sex zu verzichten, aber kuscheln und nähe in perfektion zu geniessen, dann das erste und dann heiss gelaufen in die federn stürzen.

das würde für euch beide entspannung bedeuten, denn du müsstest von dem druck der übungszyklus anzahl loslassen und er vom spendergefühl an deinen heissen tagen.

ist nicht ganz was du wahrscheinlich hören wolltest, aber manchmal ist ein gang zurückschalten produktiver.

wünsche euch jedenfalls viel glück und freude, dass ihr bald g e m e i n s a m einen positiven ss test in den händen haltet und bis dahin lass den test vom nachtisch (auch wenn es nur bildlich war) verschwinden.

funny mary

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ganz Eure Meinung!

Antwort von Ina-Maike am 27.05.2005, 10:13 Uhr

Das Schlimme - ich weiß das alles eigentlich selbst - würde es einer Freundin in der selben Situation auch raten. Aber wenn man es dann selbst beherzigen soll, ist es verdammt schwer!!!

Mein Hausarzt hatte mir auch mal erzählt, dass nach neuesten Studien eine Frau zu jedem Zeitpunkt des Zyklus schwanger werden kann, wenn sie einen Orgasmus hat. Es soll dann innerhalb von 24 Stunden ein Ei reifen und sich auf den Weg machen. Naja - vielleicht bin ich ja da schon schwanger ;-))

Das ist, glaube ich, das Schwere im Leben - LOSLASSEN. Einfach relaxt mit einer Situation umgehen ohne sich einreden zu müssen, aktiv zu sein. Naja, wir werden es sehen. Wenn es nicht klappt - zwei Kinder haben wir ja schon. Und für mich komplett ohne Stinkewindeln ;-))

Euch allen ein schönes Wochenende!

LG Ina-Maike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie kommt man an das Sperma ran?

Antwort von Geisterfinger am 27.05.2005, 14:52 Uhr

Irgendwie war es bei mir so (hat die Natur gut eingerichtet), dass ich um die fruchtbare Zeit rum immer besonders viel Lust hatte. Erkläre es deinem Mann doch so, enn du dich an ihn ran pirscht.

Oder fahrt mal ein Wochenende gemeinsam weg. Da ergibt sich erfahrungsgemäß manches Mal mehr als an einem normalen WoE zuhause, das mit Verabredungen und Haushaltspflichten voll gepackt ist.

AUßerdem habe ich festgestellt, dass ich zwar theoretisch rum rechnen kann, praktisch aber oftmals was anderes dabei raus kommt oder eben nichts.

LG von G. (nach MA im Nov. jetzt mit dem "2. Versuch" in der 20. Woche)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.