Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von levent am 08.02.2005, 10:29 Uhr

wie gewinne ich meine frau zurück?

Hallo,
ich brauche dringend rat. ich bin 29 jahre und beruflich sehr eingebunden. mit meiner frau (25j)bin ich seit 7 jahren zusammen (4 J Fernbeziehung, 3 j verheiratet, keine kinder). mein berufsstress habe ich oft an sie ausgelassen, hab mich oft grundlos mit ihr gestritten und das oft ziemlich heftig.sie hat oft versucht mit mir zu rden, ich bin aber nicht darauf eingegangen und bin oft wieder laut geworden.sie ist auch berufstätig.anfang januar hat sie ein isoterik-kurs besucht, ich bin nicht mitgegangen.nachdiesen kurs (anfang januar)hat sie mir gesagt, dass es keinen sinn mehr hat und sie sich nach reiflicher überlegung von mir trennen will.erst dann habe ich erkannt,dass ich etwas ändern muss, hab das auch getan aber es war zu spät. letzte woche hat sie mich verlassen und sich eine neue wohnung genömmen.sie hat mir gesagt,dass sie mich nicht mehr liebt aber mich auch nicht hasst.ich will mich ändern und sie zurückgewinnen, ich weiß aber nicht wie und was ich jetzt machen soll.kann mir jemand helfen?

 
35 Antworten:

Der Krug geht solange zum Brunnen...

Antwort von Schwoba-Papa am 08.02.2005, 11:30 Uhr

bis er bricht (altes Sprichwort).

Offensichtlich hast Du deine Frau nicht Ernstgenommen und bist ihr keinen Deut entgegengekommen. Hätte sie nicht (nach langer Zeit) die Konsequenzen gezogen, wäre wohl auch weiter alles wie bisher.
Nun, da sie weg ist, bist Du geläutert.
Ihre Liebe blieb wohl irgentwann auf der Strecke und vielleicht durch den Kurs hat sie den Mut und die Kraft neu anzufangen, ohne dich.
Schau, sie ist 25 und ihr beide könnt noch ohne Probleme jeder für sich neu anfangen. Sie hegt keinen Groll dir gegenüber und Du hast was gelernt und kannst es zukünftig anwenden.

Lass sie frei und ihr Glück finden.
Es hat dann wohl nicht sollen sein.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: selbsterkenntnis ist der beste weg.....

Antwort von sterntaler am 08.02.2005, 12:01 Uhr

zur besserung!!! ;o))

nunja, wie du schon berichtet hast, mußt du all die jahre aufgrund deines jobs ein ziemliches &%$§?loch gegenüber deiner frau gewesen sein, sorry. nun ist sie weg, verständlich! wenn die achtung gegenseitig verloren geht, bleibt auch irgendwann die liebe auf der strecke! denn irgendwann wird es auch der besten kuh im stall zu bunt.

ich verstehe jedoch nicht, warum du ihr angebot an der teilnahme dieses esoterikkurses nicht angenommen hast. es wäre vielleicht für euch beide eine sehr wichtige und große chance für einen gemeinsamen neuanfang gewesen.

nun liegt es ganz alleine an dir herauszufinden, was du noch für sie empfindest und wenn es liebe ist,...sie
davon zu überzeugen. versuch dein leben ruhiger und stressfreier zu organisieren,...am besten beginnst du beim job, wenn dies möglich ist.
zeig ernsthaftes interesse für sie ihr leben und ihre wünsche (vielleicht hat sie den wunsch nach einem baby??) und sei vor allem auch kompromissbereit!
glaub mir, sie ist zwar ausgezogen, aber dennoch hat sie still und heimlich noch ein auge auf dein handeln! ;o))

gib ihr zeit und versuch sachlich und höflich im gespräch mit ihr zu bleiben.

viel glück

ach schwobi,...gebrochene krüge kann man auch wieder kleben, nur sind sie dann noch viel viel anfälliger und benötigen umsomehr achtsamkeit und fürsorge! ;o))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von mamaselio am 08.02.2005, 12:47 Uhr

...gar nicht befuerchte ich...Ich habe in meinem Posting an Sandra (Liebe verloren)geschrieben, was passieren kann, wenn man den Dialog verweigert und die Partnerin nicht ernst nimmt. Du bist ein Paradebeispiel fuer das was ich meinte...
Es tut mir leid, was dir passiert ist, aber du wirst daran nicht viel aendern koennen. Es sind haeufig Frauen, die die Beziehung beenden und zwar meist erst dann, wenn der Leidensdruck so gross ist, dass es einfach nicht mehr geht. Dann steht die Entscheidung meist und ist fast immer irreversibel.

Positiv ist, dass du die Dinge offensichtlich erkannt hast. Das wird dir in einer naechsten Beziehung sicher helfen.

Viel Glueck,

C.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von Disina am 08.02.2005, 13:08 Uhr

Hallo Levent!
Ob ihr noch eine Chance habt oder nicht ist sehr schwer zu sagen. Kämpf um sie und gib ihr die Zeit die sie braucht - und sicher braucht sie davon jede Menge.
Ich möchte Dir hier auf jeden Fall nur Mut machen, denn bei mir ist etwas ganz ähnliches passiert:
Wir sind mit 16 bzw. 18 zusammen gekommen, 5 Jahre später zusammen gezogen - nach nur 7 Monaten gabs den großen Knall: habe mich nicht gut behandelt gefühlt, vernachlässigt etc., wie seine Putzfrau und dachte nur noch weg hier!! Hab mir eine eigene Wohnung genommen, sein Flehen und Bitten hat nichts genutzt!
1 Jahr war komplett Funkstille, bis wir uns wieder über den Weg gelaufen sind: die Gefühle waren nie ganz verschwunden sind einfach wieder neu aufgelebt (das Vertrauen mußte natürlich wieder wachsen). Wir haben neu angefangen, sind erwachsener und reifer geworden. Heute - wieder 5 Jahre später - haben wir eine 10 Monate alte Tochter und heiraten nächsten Monat!!!

Ich bin mir sicher, das uns diese Trennung sehr sehr gut getan hat, wir gehen ganz anders miteinander um. Ohne diese Trennung glaube ich hätte unsere Beziehung für die Zukunft keinen Bestand gehabt. Also gib ihr Zeit, und wenn die Gefühle wirklich sind, findet ihr wieder zusammen.
Auch glaube ich das es in jeder Beziehung diesen großen Knall gibt: die einen geben gleich auf und die anderen wachsen an ihm noch mehr zusammen.


Ich wünsche Dir viel Glück!!

Grüße,
Disina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von levent am 08.02.2005, 14:30 Uhr

erst mal danke an alle die geschrieben haben.
mamaselio, ich habe auch deine meinung zu sandras problem (liebe verloren) gelesen und gebe dir recht (ich bin erstaunt über mich selber). ich habe jetzt wirklich erkannt, was ich falsch gemacht habe.männer funktioniern wirklich anders.Was meine frau belastel hat, habe ich nicht erkannt, da ich ja meinen stress losgeworden war. nach unseren auseinandersetzungen war ich auch sofort wieder gut und nicht mehr saher, ja sogar entspannt und habe in dieser situation nicht gemerkt, dass es ihr nun aber schlecht ging weil ich alles aif ihr abgeladen hatte.meiner frau kann ich nur den vorwurf machen, dass sie alles geschluckt hat und sich nicht so bei mir beschwert, oder mit mir geredet hat, dass ich das begreife, so wie ich es jetzt begriffen habe.ich hoffe von ganzem herzen, dass sie mir noch eine chance gibt und mir hilft mich zu ändern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

manchmal kann es ein Neuanfang bedeuten

Antwort von bine75 am 08.02.2005, 15:46 Uhr

Die Psyche spielt uns Frauen oftmals einen Streich, wir bauen Mäuerchen, um nicht weiter verletzt zu werden von dem, der uns am Meisten bedeutet.

Lass ihr Zeit, nutze diese Zeit um darüber nachzudenken, was du verändern musst. Setzte dich soweit damit auseinander, dass Du Lösungen parat hast (nach der Arbeit Sport machen um den Frust rauszulassen).

Dann rede mit ihr, dass Du nachgedacht hast, und nun weißt, was Du wie ändern möchtest.

Vergiss bei Deinen Überlegungen nicht, auch nachzudenken, wie Du ihre Sorgen zu erkennen kannst, mach die Augen auf und schau auf Details, ob es ihr gut geht, sie müde ist oder gut drauf, frage sie nach ihrem Tag, bevor Du über Deinen redest. Versuche daran zu arbeiten, dass das Leben - euer Leben - sich nicht nur um Dich dreht, sondern um euch beide.

Sie ist zwar aus der Wohnung raus, aber glaub mir, sie ist immernoch an dem interessiert, was Du machst, wie es Dir geht, ob du leidest. Und glaub mir, sie wird es immer irgendwie erfahren.

Mach nun also nicht den Fehler und spiele den verletzten, aber stolzen Sitzengelassenen, der nun sein "Single-Leben" genießt. Damit bekommst Du sie nicht zurück, nur mit Ehrlichkeit, hartem Arbeiten an Dir und Deinem Leben und mit vieeeeel Reden.

Und sei bitte so realistisch, dass Du nicht annimmst, dass sie nach dem ersten Gespräch zu Dir zurückkommt.

Du hast sie verletzt, jetzt musst Du ihr beweisen, dass Du dich ändern kannst und es auch tust, erst dann wird sie wiederkommen, vielleicht erst auf Probe (mal nen ABend und über Nacht), dann länger und erst dann wenn sie sich sicher ist, wird sie ihre Wohnung kündigen und zu Dir zurückkommen.

Die Probezeit musst Du überstehen und dich daran gewöhnen, dass es neben Dir noch jemanden gibt, der einen harten Tag hinter sich hatte und an dem Du mehr Interesse zeigen solltest, als "oh alles sauber, oh lecker essen, oh toller Orgasmus".

Überlege Dir, was ihr aneinander gefunden habt, als ihr euch frisch verliebt hattet.

Eine beziehung ist immer ein miteinander, ein gemeinsam, dazu gehört, dass jeder auf den anderen eingeht.

Ich hoffe, dass es sich alles zum Guten wendet, nur diese Situation braucht Zeit...

PS: in einem ruhigen Ton, darfst Du sie auch auf ihre Fehler aufmerksam machen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Esoterik?? Fragen!

Antwort von Frosch am 08.02.2005, 15:47 Uhr

Hallo!

Wie oft macht sie den Kurs? Inwieweit involviert sie sich?

In Esoterik-Kursen lernt man unter anderem, daß ALLE ANDEREN am eigenen Unglück schuld sind, nur nicht man selber...
Ich habe eine Tante, und sie ist in einer Krisensituation hingegangen und absolut "gehirngewaschen" worden :-((

Erzähl doch mal, wie sie nach den Kursen "beinander" ist...

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Esoterik?? Fragen!

Antwort von levent am 08.02.2005, 16:00 Uhr

nun sie ist anfang januar 05 für 5 tage zu diesem isoterik-kurs.sie hat außer 2 leuten keine anderen gekannt und als sie zurückkam war sie so begeistert von den leuten, das es schon irgendwie auffällig war. nach einer zeit (ca. 11 tagen) hat ihr die gruppe dann eine bahn-card geschenkt, obwohl sie sich die bahn-card auch selber kaufen könnte (kam mir auch komisch vor, hab aber nichts gesagt)und am wochenende bevor sie mich verlassen hat, war sie auch noch einmal da. es fand aber kein kurs statt, siee hat nur die leute besucht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

so ein blödsinn!

Antwort von titu am 08.02.2005, 16:31 Uhr

Wer weis wo deine tante war...esoterik bedeutet vieles:
Astrologiekurs?
Pendeln?
Tarot?
Aber nirgendwo wird da einem etwas privates *reingewaschen*wozu denn auch???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Esoterik?? Fragen!

Antwort von titu am 08.02.2005, 16:34 Uhr

Muss grinsen....

irgendeine esoterik tante wird eure sternzeichen analysiert haben und festgestellt habendas es nicht umbedingt die traumkonstellationist *g*
Wiesind denn eure sternzeichen darf ichdas fragen??

Beweise deiner süssen das du dich ändern kannst.
Lese dir IHR und DEIN horoskopdurch und stelle fest...wasihr wohl so die hoffnung auf die zukunft genommen hat...klingt blöd aber so wirds sein
Gruss Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Esoterik?? Fragen!

Antwort von levent am 08.02.2005, 16:43 Uhr

das glaub ich nicht so, ich denk es hat nicht viel mit dem esoterik zu tun, dass sie gegangen ist. kann nur sein, dass die leute ihr nur mut gemacht haben aber die probleme hatten wir auch vor dem kurs nur habe ich sie nicht erkannt, wie schon erzählt.
trotzdem, ich bin zwilling und sie ist schütze, kannst du etwas damit anfangen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hier...einfachmal spasseshalber ;o) Analyse

Antwort von titu am 08.02.2005, 16:48 Uhr

Der Zwilling - Mann

Dem Zwillingmann gefallen viele Frauen und so hat er es manchmal schwer, sich für eine zu entscheiden. Er findet gefallen am unbekümmerten Spiel der Sinne und möchte sich zunächst nicht in einer allzu tiefen Beziehung einfangen lassen.
Bei beiden Geschlechtern steht die Freundschaft und die heitere Leichtigkeit des gemeinsamen Austausches im Vordergrund.



Die Schütze - Frau
Die Schützefrau ist unabhängig und geht gerne auch einmal ihren eigenen Weg ohne Partner. Wer ihr mit Eifersucht und Misstrauen begegnet den wird sie verlassen. Sie braucht einen zuversichtlichen Mann, der gerne mit ihr in die Welt hinauszieht. In der Erotik umgibt sie meist etwas Exotisches, etwas Besonderes.

Wenn ein Zwilling mit einem Schützen zusammenkommt

Feuer (Schütze) und Luft (Zwilling) verbinden sich in der Regel gut. Der Zwilling symbolisiert das logische Wissen und der Schütze das geistige Wissen, daher wird in dieser Beziehung viel mentaler Austausch stattfinden. Der Zwilling sammelt Eindrücke und der Schütze sucht bei all den Eindrücken, die Übersicht zu behalten. Es gibt viele Gemeinsamkeiten, da beide Zeichen veränderlicher Natur und daher immer gerne auf Achse sind. Eine gewisse Rastlosigkeit kann sich abzeichnen, die aber von den Partnern eher als anregend als aufreibend wahrgenommen wird.

Die Flexibilität beider Zeichen wird keine Besitzansprüche erheben, sodass sich beide die erforderliche gegenseitige Bewegungsfreiheit leicht zugestehen können. Wahrscheinlich sind gemeinsame Reisen in allerlei Gefilde angesagt. Dennoch zeichnen sich auch Gegensätze ab. Dem Zwilling geht es bei seinem Informationshunger mehr um die Freude an allgemeinem Wissen und dem Schützen geht es bei seinen Forschungen eher darum, den größeren Zusammenhang zu erkennen. Da aber beide Zeichen tolerant sind, sollte dies keine ernsthaften Probleme bedeuten.

ICH bin sicher du erkennst euch wieder??*g*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was tust du hier???

Antwort von Lina05 am 08.02.2005, 17:48 Uhr

Du bist natürlich hier willkommen und ich finde es gut,dass du wenigstens jetzt Reue zeigst.

Aber was machst du in diesem Forum,als Mann,wenn ihr keine Kinder habt?????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das heisst:PartnerschaftsFORUM mt.

Antwort von titu am 08.02.2005, 18:10 Uhr

muss man(n) dafür kinder haben???

Gruss Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da ich ein Kind hab, darf ich nun für ihn antworten !

Antwort von Schwoba-Papa am 08.02.2005, 18:10 Uhr

Er sucht in einem Partnerschafts-Forum nach Antworten auf seine Fragen !

Probleme gibt es auch ohne Kinder. Offensichtlich !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Solange es keine Sekte oder sonstwas in der Richtung ist

Antwort von Schwoba-Papa am 08.02.2005, 18:15 Uhr

sollten wir mal mit Spekulationen und Sternzeichendeutungen den Ball flach halten.

Helfen wird dir nur die Zeit und eine indirekte Überzeugung.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gehirnwäsche klingt für mich eher nach Sekte

Antwort von wassermann63 am 08.02.2005, 18:17 Uhr

Da heißt es wirklich: Aufpassen udn Finger weg, bevor es zu spät ist!!!!

Aber wenn es "nur" ein wie auch immer gearteter Esoterikkurs war, dann ist das oftmals eher gleichbedeutend mit der Versuch, auf andere Weise Antworten auf drängende Fragen zu finden.

Also, ich würde dem Kurs und den Teilnehmern nicht unbedingt die Schuld geben. Die liegt in diesem Fall wohl eher bei den beiden - beim einen für das, was er getan und gelassen hat und bei der anderen für das, was sie vielleicht zu lange und zu oft zugelassen hat.

Jedenfalls wünsch ich den beiden, dass sie wieder zusammenfinden. Die "Eso-Konstellation" stimmt ja ;-)

VG
Jacky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von levent am 08.02.2005, 19:56 Uhr

ich danke euch allen für eure teilnahme, euren ratschlägen und eurer zeit.auf die seite bin ich gekommen,da ich einfach mal meinungen hören wollte, die nicht beeinflusst sind, also weder mich noch meine frau persönlich kennen. ich freu mich auf weitere meinungen und ratschläge. danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von simple am 08.02.2005, 21:28 Uhr

ich denke nicht, deine wichtigste frage sollte lauten: wie gewinne ich meine frau zurueck? denn wenn ein mensch bei einem bleiben will, sollte er/sie es aus freien stuecken tun.
das wichtigste fuer dich ist, auf deinem wege weiterzugehen, und dich weiter zu entdecken. was daraus entsteht, ist zukuntschrift, aber du hast den ersten wunderbaren schritt getan, ein aufgewachter mann zu werden.
fuer dich selber.
wenn deine frau dich nicht hasst, kann das unter umstaenden heissen, dass sie dich begleiten kann als GESPRAECHSPARTNER, in deiner arbeit an dir selber; aber vielleicht gibt es auch andere freunde dafuer.
solange du versuchst dich zu aendern, um einen anderen menschen zu gewinnen, verbiegst du dich, und irgendwann kanllt das wieder in dein gesicht.
also: du hast nun die chance an dir zu arbeiten fuer dich - tue es.
alles liebe und viel aufrgende erkenntnisse auf dem weg wuenscht dir
chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Titu: Ist schon gut!

Antwort von Frosch am 09.02.2005, 9:39 Uhr

ohne worte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An alle wg. Esoterik

Antwort von Frosch am 09.02.2005, 9:50 Uhr

Hallo,

ich habe mich sehr gut über die Materie informiert, und wenn man Esoterikkurse belegt, ist IMMER die Gefahr gegeben, daß man zu sehr involviert wird.
Es ist halt die Frage, wie selbstsicher man in so einen Kurs geht, aber normalerweise ist der Schritt vom Interesse zur Abhängigkeit recht groß.

Man kann die Materie durchaus mit Sekten gleichsetzen...
Was man dort "lernt", bzw. was einem suggeriert wird, führt schnell in eine Abhängigkeit. Es ist ähnlich wie bei Scien***ogy - man ist von vornherein ein geschädigter Mensch.

Und das schlimme ist, daß auch Kinder involviert werden - s. Indigo- oder Magentakinder. Aber das führt nun zu weit.

Das Beispiel meiner Tante ist ein Beispiel, wie man es überall finden kann. Sie wollte nur mal einen Kurs besuchen, und steckt nun voll drin. Wie auch eine Bekannte meiner Freundin.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wir kommen nun etwas vom Thema ab !

Antwort von Schwoba-Papa am 09.02.2005, 9:57 Uhr

Eigentlich ging es levent darum wie er seine Frau zurückbekommt und nicht in welcher Umgebung sie sich aufhält. Das ist ihr freier Entschluß, was immer sie macht.

Sonst vergaloppiert sich das Ganze hier.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

stimmt

Antwort von titu am 09.02.2005, 11:18 Uhr

thema ist nichtmehrso ganz da...aber esoterik und sekte zu vergleichen...naja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von mamaselio am 09.02.2005, 12:04 Uhr

Lieber Levent,

es ist gut, dass du gelaeutert bist und dich nun wirklich mal in Frage stellst. Etwas "stoert" mich allerdings noch. Du schreibst, dass deine Frau alles geschluckt hat. Hat sie das wirklich? Gestern schriebst du, sie haette versucht mit dir zu reden, aber du haettest nicht zugehoert und im Gegenteil noch lauter gebruellt.
Vielleicht solltest du den Vorwurf an deine Frau noch einmal ueberdenken. Vielleicht hat sie am Ende geschluckt, weil du ihr den Dialog verweigert hast...
Was ich eigentlich nur sagen will, bleib weiterhin bei dir, such nicht nach eventuellen Fehlern deiner Frau. Sicher hat sie auch ihren Anteil, wenn eine Beziehung nicht mehr funktioniert ist eigentlich nie immer nur einer verantwortlich. Aber es bringt DIR im Moment sicher mehr, wenn du bei der Selbstreflexion bleibst.Solltet ihr tatsaechlich wieder zusammenkommen, muessen natuerlich auch ihre Fehler und Mankos auf den Tisch.

Noch ein Frage...kann es sein, dass deine Frau in ihrem Esoterik Kurs einen anderen Mann kennengelernt hat???
Ich fand es komisch, dass ihr jemand die Bahncard bezahlt...

Ich wuensche dir alles Gute,

C.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach, Schwoba:

Antwort von Frosch am 09.02.2005, 12:41 Uhr

Es hat durchaus etwas damit zu tun, da diese Leute sie dementsprechend beeinflussen können. Oder nicht? Dementsprechend kann er handeln oder versuchen, sie positiv zu beeinflussen.

Meine Erläuterungen sollten zeigen, daß diese Sache NICHT harmlos ist, das hat mit vergalloppieren nichts zu tun, sondern kann durchaus die Partnerschaft beeinflussen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da gebe ich Titu Recht...

Antwort von hase67 am 09.02.2005, 12:42 Uhr

... auch wenn es eigentlich nicht zum Thema gehört.

Klar gibt es auch unter den Anbietern von Esoterikkursen Scharlatane, die sich selbst als Gurus inszenieren und Leute von sich abhängig machen wollen. Die Gefahr ist natürlich in jedem Bereich gegeben, wo Menschen mit großen persönlichen Schwierigkeiten nach Patentrezepten oder Heilslehren für ihre Gesundung suchen.

Ich bin selbst kein Esoterik-Fan, weil mir vieles zu abgehoben ist, aber der Ansatz, sich etwas zu suchen, um sich selbst zu erfahren bzw. sich mit sich selbst auseinander zu setzen, ist grundsätzlich nicht verkehrt. Das hat a priori auch nichts mit Gehirnwäsche zu tun. Die gibt's in anderen Bereichen auch.

Ist jedenfalls meine Meinung. Aber das nur am Rande, darum ging's ja im Grunde nicht.

Grüßle

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Frosch

Antwort von hase67 am 09.02.2005, 12:49 Uhr

Sorry, aber ich glaube, du bist gerade im Begriff, dich hier in etwas zu vergaloppieren.

Klar kann es (theoretisch) sein, dass seine Frau in die Hände von Scharlatanen gefallen ist, die sie per Gehirnwäsche in einen gefühlsamputierten Zombie verwandelt haben.

Eine andere Möglichkeit erscheint mir aber wesentlich wahrscheinlicher: Sie war unzufrieden mit sich und ihrem Leben und hat diesen Kurs gemacht, um sich intensiver mit sich selbst auseinanderzusetzen. Dabei hat sie neue Leute kennen gelernt, die ihr positiv zugetan waren und ihr den Mut gegeben haben, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Da sie ihren Mann mit ihren Wünschen nicht erreichen konnte, hat sie sich mit ihrem neuen Selbstbewusstsein einfach aufgemacht, allein glücklich zu werden.

Du hilfst levent m. E. nicht, indem du ihm suggerierst, seine Frau wäre von bösen Mächten schlecht beeinflusst worden. Er sieht doch selbst, dass er Fehler gemacht hat und daran arbeiten muss. Indem du dem Kurs die Schuld in die Schuhe schiebst, entlässt du ihn aus seiner Eigenverantwortung. Dabei würde der Schuss eher nach hinten losgehen.

Grüßle

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von levent am 09.02.2005, 12:53 Uhr

hallo,

sie hat zwar versucht mit mir zu reden aber nicht , meiner meinung nach, in der `härte`, dass ich das ganze überhaupt begreifen konnte.das klingt echt blöd aber so empfinde ich das.
das mit eine anderen mann glaub ich nicht.es gibt keine anzeichen dafür.zudem habe ich sie das gefragt, als sie mir ihre entscheidung mitteilte,und sie hat gesagt nein und das ich das doch genau wüsste.also ich denke nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von mamaselio am 09.02.2005, 14:40 Uhr

Hui,

vielleicht hat sie nicht gedroht, war also nicht hart genug...mhhh. Entschuldige aber ich falle wieder ins sterotype...Maenner tun Beschwerden ihrer Frauen oft als "larmoyant" ab und denken mein Gott jammert die, das vergeht schon wieder.Dabei muss man den Partner immer ernst nehmen, anhoeren und sich mit ihm auseinandersetzen und gegebenenfalls streiten. Insbesondere dann, wenn bestimmte Beschwerden immer wieder kommen...Das sind deutliche Zeichen. Mensch Levent, wenn dir dann einer das Wort abschneidet in dem er bruellt? Was glaubst du? Das naechste Mal haelt man vielleicht eher den Mund oder wird noch vorsichtiger mit Kritik. Das ist sicher falsch,denn es brodelt ja trotzdem, aber ich kann das verstehen. Ich liesse mich auch nicht gern anbruellen. Was waere denn passiert wenn sie gesagt haette, wenn du so weitermachst dann gehe ich? Wenn du dir gegenueber ehrlich bist, waere wahrscheinlich gar nichts passiert. Vielleicht haettest du gebruellt dann geh doch (ueberzeugt, dass sie es nicht tut).So wie du gestrickt warst, brauchtest du wohl die harte Tour...
Nur wenn Frauen dann wirklich gehen, kann es schnell zu spaet sein.
Ich wuensche dir, dass es bei dir nicht zu spaet ist, aber grosse Hoffnung mag ich dir nicht machen.

Gruss

C.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nicht nur das

Antwort von Schwoba-Papa am 09.02.2005, 15:23 Uhr

sondern es geht hier wohl eher um eines :

Wie glaubwürdig ist ein Mann, der, nachdem er widererwarten verlassen wurde, plötzlich die nötigen Erkenntnisse bekommt ?

Dazu mal was von der guten Anastacia
(sick&tired)

My love is on the line
My love is on the line
My love is on the line
My love is on the line

A little late for all the things you didn't say
I'm not sad for you
But I'm sad for all the time I had to waste
'Cause I learned the truth
Your heart is in a place I no longer wanna be
I knew there'd come a day
I'd set you free
'Cause I'm sick and tired
Of always being sick and tired

[Chorus:]
Your love isn't fair
You live in a world where you didn't listen
And you didn't care
So I'm floating
Floating on air

Oh.. yeah...

No warning of such a sad song
Of broken hearts
My dreams of fairy tales and fantasy, oh
Were torn apart
I lost my peace of mind
Somewhere along the way
I knew there's come a time
You'd hear me say
I'm sick and tired
Of always being sick and tired

[Chorus 2x]

My love is on the line
My love is on the line
My love is on the line
My love is on the line

My love is on the line

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Frosch

Antwort von titu am 09.02.2005, 15:32 Uhr

oder auf dem weg zum esoterik kurs hat sie den zahnarzt getroffen der ihr ne gehirnwäsche verpasst hat....
oder
oder
oder...
Sein problemist nicht die esoterik seiner frau.
Nur das die frau sichdadurch besser kennengelernt ha...
wäre beim Tupperwarenfesle auch passiert und??
Tuppertante=Scientolgy??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von levent am 09.02.2005, 16:03 Uhr

hallo,
ich habe jetzt viele meinungen gehört und ich möchte euch alles dafür danken.ich habe mir vorgenommen ihr nächste woche (dienstag) einen brief zu schreiben in dem ich versuche mich bei ihr zu entschuldigen, ihr klar mache, dass ich sie noch liebe und ihr auch sage, dass ich ihr zeit lasse (ca. 2 Monate???)um über alles nachzudenken (ich auch) und die zukunft einfach offen lasse. ist das ein guter weg??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von Schwoba-Papa am 09.02.2005, 16:21 Uhr

Warum nur 2 Monate warten ? Und wer trifft die Entscheidung, sie oder Du ?
SIE hat offensichtlich die Entscheidung schon getroffen :-((
Ihr deine Gefühle mitzuteilen schadet nie, erwarte aber nicht eine Rückkehr aus "Dankbarkeit".
Wofür willst Du ihr Zeit geben ? Zum Zurückkommen oder gibst Du ihr die Zeit damit Du dich ändern kannst ? Woher weißt Du das Du es willst/schaffst und wielange es dauert ?

Fragen über Fragen ! Meiner Meinung kämpfst Du an einer falschen Front.
Aber wer weiß ? Die Zeit kann viel geben.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von sabrina1976 am 14.03.2005, 11:11 Uhr

hallo erstmal,

ich habe deinen beitrag gelesen und ich denke, dass dir eigentlich keiner einen rat geben kann, da du, wie es ausschaut selber deine fehler erkannt hast. das ist ja schon mal lobenswert. es wäre jedoch besser gewesen, du hättest deine fehler früher erkannt und hättest auf die eindeutigen warnsignale deiner frau eingehen müssen, aber männer denken und sehen das immer anders. ich kann dir trotzdem hoffnungen machen, da ich selber schon mal etwas ähnliches erlebt habe. vor zwei jahren hatte ich ähnliche probleme mit meinem mann. er ist immer gereizt von der arbeit nach hause gekommen und hat seinen ganzen arbeitsfrust am mir ausgelassen. ohne ersichtlichen grund ist er explodiert und hinterher hat es ihm leid getan.ich habe oft beobachtet, dass er sich nur mir gegenüber so verhält. am anfang dachte ich, dass es sich schon geben würde, habe aber trotzdem sehr oft mit ihm darüber gesprochen, leider ohne erfolg, er wär halt so und damit müsste ich leben. irgendwann habe ich gemerkt, dass ich mein leben so nicht weiterführen will und habe mich langsam, am anfang unbewusst, später bewusst vom ihm abgekapselt. ich war depressiv und habe sehr gelitten. er hat selbst das nicht gemerkt. ich hatte irgendwann das gefühl, dass ich ihn nicht mehr liebe und er mir eigentlich nichts mehr bedeutet. meine liebe zu ihm war ausgestorben. genauso wie bei euch hat er sich erst dann geändert, als ich ihm gesagt habe, dass ich ihn verlasse.als ich ausgezogen bin war es weder für ihn leicht, noch für mich. wir haben uns beide sehr gequält aber ich dachte damals, dass es das einzig richtige ist. ich habe nichts mehr für ihn gefühlt. auf seine kotakte habe ich nicht reagiert. ich brauchte erst einemal zeit für mich. ich habe ihm nicht mehr vertraut und ihm auch nicht mehr geglaubt. mir ging es sehr schlecht und ich habe ihn dafür verantwortlich gemacht.ich habe irgendwann einen therapeuten aufgesucht und habe in den sitzungen auch eine andere sichtweise kennengelernt.ich habe erkannt, dass ich mich viel zu lange nicht gegen ihn gewehrt habe. ich habe gelernt, dass sich menschen auch ändern können und dass ich jetzt an einer weggabelung stand und mich entscheiden müsste. der therapeut hat mir erklärt, dass es nur meine entscheidung ist, welchen weg ich gehe. der weg zu meinem mann zurück war ein weg in dem ich wieder zurückkehren konnte,falls es nicht klappen sollte, wieder an die gabelung um den anderen weg zu gehen, der andere weg war jedoch eine einbahnstraße. nach langem überlegen wurde mir langsam klar, dass ich so kampflos nicht aufgegeben wollte. zwar habe ich nichts mehr für ihn empfunden, wollte aber meine bisherigen ziele und lebensplanung nicht aufgeben. ich wollte nochmal erfahren ob meine liebe wirklich ausgestorben war oder ob ich mich, aufgrund meines leidens nur dagegen wehrte. ich habe ihm noch eine chance gegeben, bin allerdings nicht gleich wieder zu ihm. ich habe ihn langsam wieder an mich rangelassen. wir haben viel telefoniert und haben uns briefe geschrieben. ich habe langsam erfahren, wie wichtig ich ihm war. als wir uns nach 3 1/2 monaten wieder verabredet hatten, war es wie meim ersten rendevous. er hat sich sehr viel mühe gegeben und ich habe mich langsam wieder in ihn verliebt. oft denke ich an diese zeit zurück und ich glaube, dass es die beste entscheidung meines lebens war. durch die trennung hat er endlich begriffen, dass ich keine selbstverständlichkeit bin und auch kein blitzableiter. zwar streiten wir uns heute auch noch manchmal, aber er ist viel aufgeschlossener und verständnissvoller.
wie du siehst kann es noch sein, dass du eine chance hast deine ehe zu retten. allerdings gebe ich dir den rat nichts zu überstürzen und deine frau nicht zu drängen, denn dadurch wirst du sie verlieren. lass sie eine zeit ersteinmal in ruhe, dass sie zu sich selber finden kann. melde dich ab und zu bei ihr (Briefe, sms, mail), dass sie weiß, dass du kämpfen willst, setz sie allerdings nicht unter druck. wenn euer bisheriges zusammensein ihr noch etwas bedeutet und im grunde genommen nicht alles schlecht war, was ihr zum jetzgen zeitpunkt wahrscheinlich so vorkommt wird sie dir noch eine chance geben. nutze diese chance jedoch. es ist sehr schwer sich zu ändern. versuche jetzt schon damit anzufangen, egal wie schwer es ist, es kann dir nur helfen. aber letztendlich ist es ihre entscheidung und egal wie sie sich entscheidet, du musst es akzeptieren und weiter machen. gib nicht auf.
ich wünsche dir viel glück und viel kraft.

sabrina1976

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gewinne ich meine frau zurück?

Antwort von Manfred-1969 am 17.03.2005, 23:13 Uhr

Lieber Levent,

nachdem Du jetzt schon eine ganze Reihe Meinungen gehört hast, möchte ich mich an dieser Stelle gerne in die Diskussion einklinken und – basierend auf meiner beruflichen Erfahrung in der Paarberatung – eine weitere Perspektive hinzufügen.
Dabei möchte ich zunächst einige Anmerkungen zu verschiedenen Aspekten machen, die mir beim Durchlesen der Diskussionsbeiträge aufgefallen sind, um dann näher auf Deine konkrete Frage, also ob und auf welche Weise Du Deine Frau zurückbekommen könntest, einzugehen. Wie gesagt, das alles eben aus meinem Blickwinkel.

Bei mir persönlich entstand beim Lesen der Eindruck, dass Du zwar sicher schon lange in Deutschland lebst, Dein kulturelles Erbe aber möglicherweise eher dem orientalischen Kulturkreis zuzuordnen ist. In diesem Falle würde sich für mich auch unter Umständen besonders stark die Frage nach der familiären Vernetzung stellen. Sollten unter Umständen vielleicht sogar einige der Streitereien z.B. damit zu tun gehabt haben, dass Du Dir Kinder wünschst und sie das Gefühl hatte, dass sie dadurch lediglich abhängig gemacht und ruhig gestellt werden soll, kannst Du davon ausgehen, dass Deine Glaubwürdigkeit nur äußerst schwer wieder herzustellen sein wird.
Natürlich muss das kein Grund sein, aufzugeben, aber was mich an dieser Stelle schon interessieren würde ist: Was sagen eigentlich die Eltern Deiner Frau zu der Sache??? Ich nehme an, dass Du zu ihnen in Kontakt stehst, nicht zuletzt sicher auch deshalb, weil Du auf ihre Einflussmöglichkeiten hoffst oder gehofft hast. Was sagt ihr Vater zu der Angelegenheit und was sagt ihre Mutter dazu? Hast Du eigentlich mit Freunden Deiner Frau geredet oder besser noch mit gemeinsamen Freunden? Aber wie gesagt, das wichtigste wäre hier für mich nur ganz kurz zu wissen, was ihre Eltern – beide werden sicher nicht unbedingt genau ein und dieselbe Position vertreten – dazu sagen.

Der zweite Punkt wäre für mich an dieser Stelle die Frage, welche Bedeutung dem Esoterik-Seminar zuzurechnen ist und wie so etwas ganz allgemein bewertet werden kann. Ich möchte hier niemanden in der Diskussion angreifen, der sich über dieses Thema informiert hat, aber ich habe Themen wie „neureligiöse Gruppierungen“ und „esoterischen Philosophien“ bereits während meines Studiums einige Aufmerksamkeit gewidmet und verfüge darüber hinausgehend über 10 Jahre konkrete Erfahrungen im Praxisfeld.
Ich möchte daher zunächst davor warnen, ein „Esoterik-Seminar“ per se als potentiell gefährlich einzustufen. Wer die Ratgeberliteratur zu derartigen Themen in Augenschein nimmt, wird feststellen, dass die Verlage heutzutage unzählige Dinge unter „Esoterik“ laufen lassen, die keineswegs problematisch sind. Das hat viel mit Marketing zu tun. Dementsprechend ist auch die aktuelle Literatur zum Thema Sektenberatung und neureligiöse Gruppierungen gerade für den Laien oft nur mit äußerster Vorsicht zu genießen. Nicht, dass die Informationen in diesen Büchern falsch sein müssen, jedoch vertreten sie im Regelfall eine Sichtweise, die außer Acht lässt, dass in diesem „Markt“ eben auch vieles zu finden ist, was nun einmal funktioniert, auch ohne dass den Teilnehmern dabei das „Gehirn gewaschen“ oder eine „beschränkte Weltsicht“ aufgedrückt wird und vor allem ohne, dass dabei zwangsläufig Abhängigkeiten entstehen.
Zweifellos kann es so etwas geben, aber ich kann Dir nur in Deiner Haltung zustimmen, wenn Du davon ausgehst, dass das Esoterik-Seminar keine wirkliche Hauptrolle gespielt haben kann. Davon kannst Du nach dem derzeitigen Stand der Dinge sicher nicht ausgehen. Außerdem wäre ohnehin noch die Frage offen, was das überhaupt für ein Seminar war. Ich persönlich kenne auch durchaus absolut seriöse und studierte Pädagogen und Psychologen, die Seminare zu Themen halten, die gemeinhin als „esoterisch“ bezeichnet werden. Allein schon ein „Einfühlungstraining“ oder ein „Selbsterfahrungsworkshop“ bekommt, sobald der Bereich der reinen Theorie verlassen wird, aus gesellschaftlicher Sicht sofort einen „esoterischen“ Beigeschmack. Da wird einfach gerne und viel unterstellt und geurteilt, ohne dass echtes Fachwissen herangezogen und vor allem eine wissenschaftliche Perspektive zugrunde gelegt wird.
Die Frage wäre auch, wie Deine Frau eigentlich zu diesem Seminar gekommen ist. Wenn sie sich nicht seit Jahren bereits mit derartigen Themen beschäftigt und auch die entsprechende Literatur herumstehen hat, wäre es nahe liegender, wenn sie durch die Empfehlung einer guten Freundin oder eines Freundes auf die Idee gekommen ist, dorthin zu gehen. Wie Du geschrieben hast, kannte sie ja wohl zwei der Leute, die das Seminar besucht haben. Wie schätzt Du die beiden denn ein? Sind sie eher abgehoben und weltfremd, oder stehen sie mit beiden Beinen (also insbesondere auch beruflich) fest im Leben? Waren das Freunde Deiner Frau oder sogar gemeinsame Freunde? Und vor allem: Wie sind die beiden zu dem Seminar gekommen? Es kann durchaus ein Unterschied bestehen, ob die Teilnahme an einem Seminar letztlich auf eine „Zeitschriftenannonce“, eine „persönliche Empfehlung“ oder – seltener aber durchaus nicht ungewöhnlich – auch darauf zurückzuführen ist, dass die Seminarleiter zum eigenen Freundeskreis gehören.
Mir liegt es hier fern, Werbung für „Esoterik-Seminare“ zu machen, was auch immer im Einzelfall darunter zu verstehen ist; ich will nur mit aller Deutlichkeit betonen, dass „schwarz“ und „weiß“ in diesem Bereich oft näher zusammen liegen, als es manchem recht sein mag. Und Deiner Frau auch nur im Entferntesten zu unterstellen, sie habe sich mit einer Sekte eingelassen, kann Dich, insbesondere wenn dies ganz einfach nicht der Fall sein sollte, unter Umständen in Deinen Bemühungen, sie zurückzubekommen, nach meiner Erfahrung um Monate zurückwerfen. Daher kann ich Dich in Deiner lobenswerten Haltung, die Ursachen bei Dir selbst und nicht im Außen zu suchen, nur unterstützen.

Zu Deiner Frage, ob es reichen wird, wenn Du ihr zwei Monate Zeit lässt, muss ich an dieser Stelle ein klares NEIN als Antwort geben. Es ist zwar sicher eine gute Einstellung, wenn Du die Zukunft offen lassen willst, aber zu glauben, dass sie bereits nach zwei Monaten zu Dir zurückkehren könnte, ist sicher etwas zu überoptimistisch. Nach meiner Erfahrung können sich derartige Zeiträume durchaus auch über sechs bis achtzehn Monate hinziehen. Ausschlaggebend ist hierbei fast immer, dass der Mann seine Frau auf keinen Fall bedrängt und keine Forderungen an sie stellt. Insbesondere wenn Deine Frau schon sagt, dass sie Dich nicht hasst, kann es nicht in erster Linie darum gehen, dass sie Dir verzeiht. Du musst ihr vielmehr „beweisen“, dass Du dabei bist, Dich zu ändern und gewissermaßen auf dem Weg bist, ein Mensch zu werden, in den sie sich neu verlieben kann. Das kannst Du nicht durch Beteuerungen per Brief oder SMS erreichen. Im Gegenteil, wenn Du Ihr zu oft dasselbe schreibst, wirst Du gegebenenfalls eher ihre Widerstände wachrufen und erreichen, dass sie sich noch unverstandener fühlt.
Signalisiere ihr, dass Du bereit bist, auf sie zu warten, aber bitte sie um möglichst wenig und fordere nichts von ihr. Das mag jetzt etwas hart klingen, aber Du kannst sie unter Umständen nur zurückgewinnen, wenn Du das Risiko eingehst, sie zu verlieren. Lass sie los, damit sie selbst erkennen kann, dass Du ein anderer Mensch geworden bist. Erfülle ihr jeden Wunsch, den sie an Dich stellt, ohne Gegenforderungen zu stellen. Ändere Dich und Dein Leben und sorge dafür, dass sie möglichst nur indirekt durch andere davon erfährt, ohne dass Du Dich aufdrängst.
Erst wenn sie einen Anlass geliefert bekommt, wieder neugierig auf Dich zu werden, besteht – wenn überhaupt – eine nennenswerte Chance, dass sie sich wieder neu in Dich verliebt. Es ist richtig, dass sie auch zum jetzigen Zeitpunkt schon interessiert daran sein wird, wie es Dir geht, aber sie wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht aus Mitleid zu Dir zurückkehren. Im Moment kannst Du ihr Deine Liebe nur Beweisen, indem Du sie loslässt, ohne Bedingungen zu stellen. Gib ihr Zeit, Zeit und nochmals Zeit und verspreche Dir selbst nichts davon. An die guten Zeiten, die Ihr in der Vergangenheit sicher gehabt hat, muss sie sich von ganz alleine erinnern. Wenn Du sie darauf hinweist, zeigst Du ihr unter Umständen nur auf, wie groß der Druck war, sich von Dir zu trennen, als sie gegangen ist. Du kannst sie nicht bitten, zu Dir zurückzukommen, wenn sie das nicht selbst will. Und die Gründe für eine Rückkehr muss sie letztlich selbst finden. Wenn Du ihr keine Ruhe lässt, kann sie nicht nachdenken. Und wenn sie nicht nachdenken kann, kann sie keine Gründe finden.

Genug für heute. Soweit meine Sichtweise. Wenn Du noch konkretere Tipps möchtest, schreib mir doch bitte kurz die Antworten auf meine Fragen zu Deiner Situation hier im Forum. Und auch, wenn Du noch etwas zu dem, was ich geschrieben habe, wissen willst, frag einfach nach.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.