Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von kleinerRubin am 08.05.2006, 13:52 Uhr

@ Mellaniie (achtung lang)

Hallo Mellaniie,

bei uns war es ja so das wir uns im Chat kennengelernt haben, dann zu einer gemeinsamen Radio Sendung das erste Mal gesehen haben und dann schlug es real ein wie der Blitz.

Am Telefon sprach er noch von Trennung und davon das die beiden nur noch wie Bruder und Schwester nebeneinander her leben aber sich bisher finanziell bedingt nicht trennen konnten. 2x wollte er dann zu mir ziehen, wir wollten uns auch schon eine gemeinsame Wohnung nehmen, was aber auch nicht klappte weil er Angst vor dem schritt hatte. Es kam nach und nach immer mehr heraus, auch das er gelogen hatte, den Ehering immer dann abgenommen hatte wenn er zu mir fuhr und so bin ich jetzt in der Gebliebtenrolle.

Sicher, ich bin selbst schuld, kann ja theoretisch jederzeit aus der Beziehung raus. Hatte ich auch schon sooo oft versucht eben weil ich mich für sowas nicht eigne, selbst ein absolut treuer Typ bin und von Fremdgängern eigentlich mehr als genug hab.

Wir haben oft und lange über seine Ehe, seine Frau und unsere Beziehung gesprochen. Das ganze geht jetzt schon seit 17 Monaten so und ich hoffe trotzdem noch das wir beide irgendwann eine gemeinsame Zukunft haben werden. Würde er nur Sex wollen, könnte er ihn anderorts wesentlich unkomplizierter bekommen. Ich mach ihm oft genug die Hölle heiß, eben weil ich mit der Situation nicht glücklich bin.

Hab oft im Bett gelegen und mir vorgestellt wie sie an seiner Brust liegt beim einschlafen und dann so manche Nacht ins Kissen geweint. Auch hatte ich eine ganze Zeit lang Bilder von ihm und ihr beim Sex vor AUgen wenn wir miteinander geschlafen haben.

Seiner Frau gegenüber habe ich kein schlechtes Gewissen mehr. Nachdem ich gesehen hab das es ihr scheinbar wirklich egal ist was er macht und das wir beide ein Baby wollen, ist sie mir eigentlich recht gleichgültig. Anfangs habe ich oft auf ihn eingeredet das er seine Ehe doch lieber wieder auf die Reihe bekommen soll und sie hat mir leid getan, weil er sie schon lange betrügt, aber ich denke dazu gehören immer zwei. In eine glückliche Beziehung kann sich niemand drängen.

Sicher ist die Angst da das er, falls er es irgendwann doch schafft sich von ihr zu trennen, mich genauso hintergeht. Trotzdem möchte ich uns beiden diese Chance nicht nehmen es zu versuchen. Er hat mehr als einmal Mist gebaut und ich hab ihm schon so oft nachgesehen. Ich weiss auch gar nicht mehr was er schon alles angestellt hat. Die Gefühle für ihn sind einfach stärker als alles andere.

Er weiss aber das ich so ein Verhalten nicht dulden würde, würden wir zusammenleben. Ich habe meinen Ex vor die Tür gesetzt als er mich betrogen hat und ich würde es wieder tun. Wir leben jetzt nicht zusammen, daher haben wir leider viel zu wenig Zeit zusammen. Sein Beruf ist da auch nicht wirklich förderlich.

Ich wollte nie Geliebte werden, trotzdem halte ich mich für einen fairen Menschen. Ich spiele mit offenen Karten und dementsprechend habe ich mir auch nichts vorzuwerfen.

Wenn ich mir eins wünschen könnte dann wäre es das er sich trennt und wir eine ganz normale Beziehung führen können. Auch wenn das eine grosse Umstellung wäre und sich vor allem erstmal Vertrauen ihm gegenüber aufbauen müsste. Aber ich dränge ihn dazu nicht und stelle ihn auch nicht vor die Wahl.

Im Moment geniese ich es einfach das es so toll zwischen uns läuft und freu mich auf unser nächstes Treffen.

Grüßle,

Rubinchen

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.