Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Traumtaenzerle am 08.05.2006, 10:47 Uhr

lange Antwort

Hallo Sonja,
ich glaube, ich verstehe, was du meinst. Es geht nicht drum, dass du auf deine Schwägerin eifersüchtig bist, sondern, dass deine Schwiegereltern euch einladen und dann nur über die Hochzeit reden. Oder dass sie keine gesteigertes Interesse an ihrer Enkelin zeigen, solange sie das Kind nicht irgendwo präsentieren können. Ich kann es dir nachfühlen.
Als du geschrieben hast, wie deine Schwiegereltern auf eure Hochzeit reagiert haben, habe ich schon fast lachen müssen. Meine Schwiegermutter hat sich zum Beispiel um die Hochzeit von ihrem jüngsten Sohn und mir gar nicht gekümmert. Sie hat das einfach totgeschwiegen, weil sie auch ein Problem mit mir hat. Wir mussten sogar das Geschenk, das sie ihrem Sohn (nicht uns) machen wollte, selber besorgen. Und sie ist auch der Meinung: "Einen Sohn verliert man, wenn er heiratet." Da frage ich mich, warum sie sich nicht gleich mit dieser Lebensweisheit abgefunden hat, als er zur Welt kam. Vor dem Standesamt hat dann der ältere Bruder meines Mannes zu seiner Mutter gesagt: "So will er es eben haben." Hallo? Ich habe gedacht, ich höre nicht recht!
Wie reagierst du am besten auf deine Schwiegereltern? Hm, mein Mann kann (zum Glück) seine Meinung ziemlich deutlich sagen. Was dann aber im Fall seiner Mutter meistens nicht viel bringt. Sie ist nur eingeschnappt und beleidigt, aber sie nimmt das dann nicht ernst. Nach dem Motto: Ich bin doch seine Mutter, er hat das nicht so gemeint. Tja, es bringt also nicht immer was, wenn der Mann sich seinen Eltern gegenüber behaupten kann. Wass eher etwas nützt, ist, wenn ich was sage. Dann ist sie zutiefst getroffen und verletzt und bedauert sich selber. Aber sie hält sich meistens dran. Allerdings habe ich mir das abgewöhnt, weil ich sonst immer die ganze Verwandtschaft gegen mich habe. Die fallen dann alle über mich her.
Wir haben es so gemacht, dass wir den Kontakt sehr eingeschränkt haben. Darüber ist Schwiegermuttern unglücklich, aber sie kann macht nichts dagegen. Sie beschwert sich zum Beispiel, dass ihr Sohn sich nicht oft genug bei ihr meldet. Aber warum sollte er? Er ist immer tierisch genervt, wenn er mit seiner Mutter telefonieren muss. Vor allem heißt es dann immer, wenn man sie nicht erreicht hat: "Das kann gar nicht sein, ich bin doch immer zu Hause." Haha, dass ich nicht lache. Aber sie ist der Meinung, dass sich ihre Kinder bei ihr melden müssen, wenn sie das Bedürfnis danach hat, nicht umgekehrt.
Ich gehe zu allen Familienfeiern mit, aber ich sitze eigentlich immer nur still da und beherrsche mich, dass ich nichts Kritisches sage. Das ist unglaublich anstrengend, aber es geht ganz gut so. Ich lasse sie einfach ihr dummes Zeug reden. Inzwischen klappt es ganz gut, denn ich rede meistens gar nicht mehr mit ihr und wenn, dann versuche ich ruhig und distanziert zu sein und diese Distanz darf sie ruhig spüren. Ich reagiere nicht mehr auf ihre Sprüche. Sarkasmus versteht sie ohnehin nicht.
Wie gesagt, ich ignoriere sie, so weit es geht. Und ich mache mir nicht mehr so viele Gedanken über sie und wie bescheuert ich sie finde etc. Ich biedere mich auch nicht an (damit meine ich - krass ausgedrückt - in deinem Fall Fussballspieler lernen...), denn das hat keinen Sinn. Sie mag mich nicht, ich komme mit ihr nicht klar, Ende. Es reicht mir voll und ganz, wenn ihr jüngster Sohn mich liebt. Ihre Zustimmung brauche ich nicht.
Wie es allerdings wird, wenn wir al Kinder haben, weiß ich noch nicht. Aber es werden auf jeden Fall klare Regeln aufgestellt und daran muss sie sich halten. Ich möchte meinen Kindern ihre eine Oma auch nicht vorenthalten, aber da mein Mann auch nicht so das super Verhältnis zu seiner Mutter hat, wird sich das (hoffentlich) von selber regulieren.
So, jetzt habe ich hauptsächlich mein eigenes Leid geklagt, aber ich hoffe, dass ich dir wenigstens ein bisschen helfen konnte. Versuche dich von ihr fernzuhalten. Und da dein Mann offensichtlich auch ein Problem hat, haltet euch zusammen fern. Und überhört die dummen Sprüche. Wenn es euch zuviel wird, dann sagt was. Oder macht es so, dass du deine Meinung sagst und dein Mann dir nachdrücklich vor seinen Eltern den Rücken stärkt. Klar, wenn dann ein großer Streit draus wird, ist das nicht schön, aber manchmal hilft es. Und wenn nicht, dann müsst ihr da durch. So blöd das auch für deinen Mann sein mag.
Viele Grüße, Traumtänzerle

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.