Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dosenfruechtchen am 20.06.2005, 22:27 Uhr

Könnte heulen :(

Hallo

gerade hat mir mein Partner berichtet, dass er sich bis morgen!!!! entscheiden muss ob er für ein Jahr eine weitere Ausbildung macht für Jungunternehmer im Bereich Lebensmittelgeschäft.

Alles schön u. gut aber er ist dazu verpflichtet mindestens 200 km von seinem Wohnort wegzugehen. Das heisst We beziehung. So... man weiss Einzelhändler arbeiten auch oft Samstags... also welches Wochenende?

Könnt nur noch heulen. Bin mit ihm ca. 40 km von meinem ursprüngl. zu Hause mit ihm auf ein Dorf gezogen, weil es dann näher zu seiner Arbeit war. Ich lebe in Trennung von meinem Nochmann u. habe zwei Töchter fast 2 J. und 3 Jahre alt.
Mein Auto verkaufte ich kürzl. weil wir der Meinung waren wir kucken mal ob uns ein Auto nicht ausreicht. Tja tat es bislang... aber er kam auch tagtägl. heim.

Aber hier ist nicht viel los (ca. 3000 EW) die nächst gr. Stadt is jeweils 20 km weg. Mir macht es Angst u. bange dann hier auch "versauern" zu müssen. Komm ja nirgendswo hin. Meine Freunde u. Familie wohnen wie gesagt über 40 km von hier. Früher war es kein Thema... ich fuhr ihn zur Arbeit dann konnte ich auch mal was unternehmen mit den Kids.

Aber jetzt wieder ein zweites Auto anschaffen geht net. Er müsste an dem anderen Ort sich eine 1-Ziwhg. nehmen. Die muss er auch zahlen + diese Whg. hier. Und mehr verdienen tut er keinen Cent. Uns wird es finanziell schlechter gehen :(

Eigentl. wollte er es gar nicht machen. Er möchte sich gerne mal Selbstständig machen aber nicht im Lebensmittelbereich. Er meint selbst das ihm das absolut nix bringt. Aber er will seinen Chef nicht sauer machen der ihm das Anbot u. sich auch noch ins Zeug lag das er im Oktober damit beginnt. Wir rechneten damit eigentl. wenn überhaupt erst Okt. 06 damit :(

Meiner Meinung nach will er ihn los haben. Vor paar Monaten war mal die Rede davon das einige Leute gehen müssen, weil das Geschäft nimmer so geht. Ich denke das ist der Grund!

Ach... nicht das ich es ihm net gönnen würde, aber ich fühle mich momentan so als würde man mir den Boden unter den Füssen wegziehen. Es kommt jetzt alles so plötzlich.

Muss dazu sagen kennen uns seit ca. 2 Jahren u. sind jetzt seit 8 Monaten zusammen u. seit März zusammengezogen.

Bitte bitte bitte gibt mir einen Tip was ich tun soll.... mir kommen ständig die Tränen. Es ist alles so knapp :(

LG
Tina

 
5 Antworten:

noch was :(

Antwort von Dosenfruechtchen am 20.06.2005, 22:33 Uhr

Ich kann nix spontan mehr machen ohne fahrbaren Untersitzt... kann ihn ja dann nicht einfach mal so zur Arbeit fahren - wie denn auch is ja gar net da.

Ich kann nicht Schwimmen fahren mit den Kids. Net zum Arzt ohne weiteres gehen... nimmer mal bissi shoppen gehen mit kids. Das sind lauter Einschränkungen....

ich kann damit momentan nicht umgehen :(

Ich versteh nicht das er es machen will. Nur um seinen Chef net zu enttäuschen? Der nützt ihn doch sowieso nach Strich u. Faden nur aus... und er will einfach nur ein Mitarbeiter sein auf den man immer zählen kann. Tja... das hat der Chef gemerkt. Bin sauer!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch was :(

Antwort von ninas59 am 21.06.2005, 8:44 Uhr

wieso sollte er eine Weiterbildung nur zu Gunsten seines Chefs machen?

Ich denke, es wäre nett, wenn du ihn da etwas mehr unterstützen würdest, und dich selbst um deine Belange kümmern. Ein Jahr ist lange genug, dass sich ein gesamt Umzug lohnen würde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auf alle Fälle machen lassen!

Antwort von Mama von André und Alina am 21.06.2005, 9:11 Uhr

Hallo!
Ich arbeite z.Z. selber in der Lebensmittelbranche und kann Dir nur raten, wenn Dein Partner diese Möglichkeit hat, laß ihn die Weiterbildung machen!!! Mensch, das ist für 1 Jahr, nicht für immer! Anschließend hat er doch viel mehr Möglichkeiten!!!
Und du kannst doch mit den Kindern auch ohne Auto noch sehr viel unternehmen, z.B. mit dem Fahrrad, Bus und/oder Bahn...
Meine Freundin hat nicht mal einen Führerschein und Ihr Mann ist unter der Woche, oft auch am WE auf Montage. Sie bekommt das auch alles ohne Auto hin, geht nebenbei sogar auch noch 15 Std./Woche arbeiten!
Also, Kopf hoch! Das klappt schon!!!
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auf alle Fälle machen lassen!

Antwort von Nurit am 21.06.2005, 10:39 Uhr

Ich würde auch sagen: auf jeden Fall soll er die Weiterbildung machen. Jeder von uns weiß, wie der Arbeitsmarkt aussieht und je mehr man sich bemüht, sich zusätzlich zu qualifizieren etc., umso besser sehen die Chancen aus, im Job zu bleiben oder ggf. gut wechseln zu können.
Es tut mir leid, aber Dein Posting hört sich echt so an, als hättest Du nur Sorge, dass (für ein Jahr!) Deine Bequemlichkeit leidet. Das kann es doch nun wirklich nicht sein. Du solltest stolz auf Deinen Partner sein, denn wenn man ihm diese Möglichkeit gibt, dann sicher nicht, weil er so schlecht in seinem Job ist.
Denk bitte nochmal gründlich nach; vielleicht änderst Du Deine Meinung ja doch noch.

lg,
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auf alle Fälle machen lassen!

Antwort von Papa Dominik am 21.06.2005, 12:19 Uhr

Hi, also ich möchte mal sagen, dass ich dich schon verstehen kann. Ich stelle mir das auch nicht so einfach vor, wenn plötzlich der Partner weg geht, du mit kind und Kegel aber ohne Auto zuhause sitzt und dann noch an einem Ort von dem es kaum ein Entrinnen gibt. Aber ich würde vorschlagen, dass du dich mit deinem Partner zusammen setzt und ihr sachlich über Lösungen nachdenkt. Er soll auch nach meiner Meinung die Weiterbildung machen, da schliess ich mich den anderen an. Aber es sollte nicht zu deinen Lasten gehen. Also macht euch gedanken wie du bzw. ihr deine Probleme für diese Zeit in den Griff bekommen könnt. Z.B. günstiges Auto was das Jahr übersteht aber trotzdem sicher genug für dich und die Kinder ist, eventuell benöetigt er dort ein Auto nicht so dringend und er nimmt eventuell ein "Billigauto" oder er hat die Möglichkeit auf Öffentliche umzusteigen. Versucht auszumachen, dass ihr euch so oft es geht und wirtschaftlich bleibt sehen könnt, gerade wegen den Kids. Ansonsten halt ihn nicht davon ab sondern versuch ihn zu stärken. Glaub mir es ist auch für ihn nicht einafch sich ein Jahr von seiner Familie zu trennen. Aber am wichtigsten ist sprecht darüber. Ich weiss das ist nicht leicht. Viel Glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.