Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bienle73 am 31.03.2005, 23:05 Uhr

Intime Frage

Hallo!
Carisma hatte vor einiger ZEit geschrieben das sie keinen Sex in der Ehe hatte wegen ihrem MAnn. Jetzt wollte ich mal fragen wie ist es bei den Frauen.
Bei mir ist es so, das ich keine Lust mehr habe. Wir haben 3 töchter, sind 10 Jahre verheiratet und am Anfang war es noch viel Sex. Aber so vor ca. 6 Jahren ist es immer weniger geworden, weill ich nciht mehr wollte, meine MAnn würde gerne aber er nimmt rücksicht auf mich. Bis auf abundzu einen Kuss ist da nichts, mich macht mein MAnn auch nicht mehr so an im Gegenteil. Das mit den Kindern machen hat immer gleich geklappt. also in den 6 Jahren hatten wir vielleicht 5 mal sex. Früher kam dann auch immer die kleine rein und da kann man halt auch nicht viel machen.
Ich habe abe rauch nciht das Bedürfnis danach.

Geht es euch genauso bzw. gibt es noch andere Frauen denen es so geht.
Ich denke mir halt meine Kids brauchen die Liebe und die bekommen sie von uns auch.

Ich nehme mal an das es an mir liegt, denn sobald er mich nur in den Arm nehmen will, denke ich gleich böses und block ab und muß zufällig was wichtiges machen. irgendwie ist was beimir nicht in Ordnung, aber wie gesagt vermissen tu ichs nicht.

Danke

Gruß Sabine

 
32 Antworten:

Mir gehts auch so....

Antwort von austrianmum am 01.04.2005, 6:26 Uhr

....finde mich total wieder in deinem Beitrag. Mein Freund und ich sind seit fast 8 Jahren zusammen. Wir haben 2 Kinder (5 und fast 7 Monate). Auf Sex habe ich eigentlich nie Lust. Früher war das ganz anders. Ich weiß auch nicht warum. Es würde mir nicht abgehen. Trotzdem haben wir einmal pro Woche Sex. Das ist irgendwie das Mindestmaß das mein Freund braucht. Klar, will er nicht das ich mit ihm schlafe wenn ich nicht will. Aber was soll er denken wenn ich NIE will? Ich kann verstehen das er dann an meiner Liebe zu zweifeln beginnt. Aber ich liebe ihn wirklich. Nur das körperliche brauche ich nicht unbedingt. Es reicht mir wenn er mich in den Arm nimmt und zum Abschied küsst. Oft denke ich darüber nach und hab eigentlich immer ein schlechtes Gewissen. Bin froh wenn er mich nicht drauf anredet, denn was soll ich sagen: Sorry, aber du machst mich nicht mehr an?! Ich wäre zu tiefst enttäuscht wenn er das zu mir sagen würde. Ich dachte schon nur ich hätte dieses Problem.
Ab und zu kommt er auf die Idee und möchte mich verführen. Ich bin dann immer total angenervt und denke entweder "wir hatten die Woche doch schon Sex" oder "Oh Gott, muß das sein". Klingt doch krass oder?
Meine beiden kinder bekommen dafür all meine Liebe. Wir kuscheln und nehmen uns in den Arm. Da hab ich kein Problem mit.
Ausnahme: Wenn ich betrunken bin (kommt jetzt nicht so oft vor) dann ist unser Sex gut und macht mir richtig Spaß. Sonst denke ich immer nur rutsch drüber und mach schnell.
Gibt es noch mehr Betroffene?

Olivia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was heisst:

Antwort von titu am 01.04.2005, 8:31 Uhr

Hallo,
was meint ihr denn mit dem satz:

Er mach mich nicht mehr an??
Körperlich gefallen eure männer euch nicht mehr??Also rein *Optisch*??
Seid ihr dennoch zufrieden in einer Bruder&Schwester Beziehung??

Ich bin etwas verunsichert wie ich mich nun ausdrücken soll..
Stimmt den sonst der ganze rest??
Also ich habe ja auch nicht immer lust.
Aber 5 malin 6 Jahren??
Da würde ich persönlich mich fragen wieso ich noch mit ihm zusammen bin.
Klar macht sex keine gute ehe aus,aber dann muss ja da was fehlen??

Vorallem euren Männern,kommen die allgemein denn damit klar??
Gruss Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was heisst:

Antwort von Suka73 am 01.04.2005, 11:27 Uhr

Halli,
frage mich ehrlich gesagt die gleichen Sachen wie titu. Natürlich gehts in einer Beziehung nicht nur um Sex, aber er gehört nun einmal dazu und wie wir alle wissen *g* und uns ja auch immer glaubhaft vermittelt wird (und sorry, IST nun mal Fakt) brauchen Männer das was öfter als Frauen (natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel)

Ich bin Single, alleinerziehend, und kann eigentlich nur jede/n beneiden, der eine Partnerschaft hat und somit auch die Gelegenheit, mit jemandem zu schlafen. GUt, dafür habe ich auch jemanden :o) und das reicht mir auch völlig. Aber für einen Mann stelle ich es mir sehr schwer vor, wenn die Frau gar nimmer will oder (was ich eigentlich noch schlimmer finde) diese Aussage/den Gedanken "na dann rutsch rüber aber mach schnell" Für Eure Männer ist das sicherlich nicht einfach zu ertragen, zumal es ja immer Situationen gibt, wo ihr sie wahrscheinlich unbewußt "anmachen" werdet - Eure Männer finden Euch sicher sexy und sehen Euch auch mal in Unterwäsche - und dann Bock zu haben und jedesmal abgewiesen zu werden ist für sie sicher nicht einfach, da ziehe ich meinen Hut vor ihnen.

Was wäre denn wenn sie sich "dafür" eine Andere suchen? Also nur fürs rein körperliche, was würdet Ihr dazu sagen? Würdet Ihr dem zustimmen? Klingt unmoralisch, aber wäre doch nur fair, oder? Das Körperliche gehört nun mal auch zu einer Beziehung dazu, alles andere ist wirklich ne Bruder/Schwester-Kiste.

Und früher oder später zweifelt der Mann auch an sich, an Eurer Liebe... und sucht sich das woanders. Ich hoffe, dass es bei Euch nie dazu kommen wird und sich auch bei Euch irgendwann mal wieder die Lust einstellt... ist doch sowas Schönes *g*

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was heisst:

Antwort von bienle73 am 01.04.2005, 11:33 Uhr

Ja, meiner schon. Obwohl er es gleich merkt wennich blocke und deswegen erst gar keinen Versuch startet. Es hat scih damals halt so eingeschlcihen. alltag ich hatte geschichtet und da war er meistens schonim Bett oder ich war total fertig von der Arbeit. Er manchmal auch. Dann hat jeder was ür sich am PC gemacht oder er hat halt rumgebastelt. Dann kamen die kids und es wurde noch schwieriger. Papa kam heim dann wurde gegessen die Kinder ins Bett gebracht, dann fern geschaut und dann zu müde.
Wie austrianmam sagt, hoffentlich isst er schnell drübergerutscht dannists vorbei.
Ne Freundin meinte ich sollte mal fremd gehen aber warum wenn ich keine Lust habe.
Gruß Sabine

Ps. Bin froh das ich nicht ganz alleine dastehe mit dem Thema.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was heisst:

Antwort von tonikiana1999 am 01.04.2005, 11:39 Uhr

mir gehts fast genauso bin mit meinem mann fast 9jahre zusanmmen und der sex wird immer weniger warum keine ahnung mein mann möchte schon aber ich habe kein intresse (nicht mal mit einem andern)mich reizt es nicht sex zu haben ich kann ohne abr mein mann nicht er beschwert sich auch immer aber ich sag ihm auch hab keinen bock und zwingen tue ich mich nicht.früher bevor wir kinder hatten hatten wir fast täglich sex aber mittlerweile ist sex nebensache für mich ich weiß es ist dumm und es kann irgendwann passieren das die männer dann fremdgehen aber wenn ich doch keine lust habe kann ich mich nicht zwingen vielleicht ist es die routine,alltag wer weiß lg diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja, nur Frage ist...

Antwort von Suka73 am 01.04.2005, 11:42 Uhr

was WÄRE dann (für Euch) wenn er fremdginge? Wie gesagt, ich rechne das Euren Männern sehr hoch an, dass sie da mitmachen - aber wäre es nicht einfach nur... hm wie sag ich das... normal bzw. fair? Früher oder später (nach mehreren Jahren "ohne"?)

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@austrianmum

Antwort von Heldin04 am 01.04.2005, 12:06 Uhr

kann mich Dir z. Zt. vollkommen Deiner Meinung anschließen. Seit einem Jahr wird es immer weniger mit meiner Lust. Gut ist nur, dass mein Mann sehr, sehr viel arbeitet und dadurch auch sehr selten möchte.
Ich hoffe, dass sich alles wieder bei mir normalesiert.
Und wenn ich Lust habe dann abends und mein Mann am Morgen, wo ich überhaupt nicht mag.

Gruß Heldin04

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

eine Frage der Gelegenheit...

Antwort von marit am 01.04.2005, 12:29 Uhr

Wir haben uns inzwischen zu einer Art Sonntagmorgen-Rhythmus so alle 2 Wochen entwickelt. Lustigerweise ist das genau der Turnus aus unserer früheren Fernbeziehung, nur daß wir JETZT das Gefühl haben, wir hätten wenig Sex, während wir früher IMMER Sex hatten, wenn wir zusammen waren- wir waren damals aber nur so alle 2 Wochen zusammen. Abends falle ich todmüde ins Bett, da steht mir der Sinn nicht nach Sex - dann bin ich ja tagsüber bei der Arbeit und mein Mann arbeitet bis spät in die Nacht. hin und wieder treffen wir uns in meiner Mittagspause - aber da trinken wir eben nen Kaffee zusammen. Und das Schöne am Sonntagmorgen alle 14 Tage (da ist Louise beim Reiten), ist eben, daß wir einfach nochmal zusammen im Bett herumliegen und quatschen, so wie in Studentenzeiten, als es nicht anders ging, da das ganze Zimmer im Prinzip aus einem Bett bestand. Und dann kommt es fast immer zum Sex, aber eher so aus Nostalgie heraus. Der ist dann immer sehr gut, aber es ist wie ein Ausflug in eine andere Zeit...

Sexuelle Bedürfnisse haben wir beide nach wie vor - nur eben selten gleichzeitig oder dann, wenn der andere Gerade verfügbar ist.

Eine andere Sache ist der Aufwand... Zu Fernbeziehungszeiten, wenn ich das Wochenende bei ihm verbracht habe, habe ich mich mit diversen Wachsbehandlungen, Intimrasur, Maniküre, neuer Unterwäsche und stundenlangem Makeup penibel auf "das erste Wiedersehen nach 2 Wochen Trennung" vorbereitet. Dafür gingen mehrere Stunden drauf - und es hat sich immer insofern gelohnt, daß wir es, wenn er mich vom Bahnhof abholte, es mit Müh und Not in die nächste öffentlich zugängliche Toilette geschafft haben...NUR so ein Aufwand taugt ja nicht fürs tägliche Zusammenleben - und ich fühl mich nicht sexy, wenn ich gerade Stoppeln habe oder abgesplitterte Fingernägel. Vielleicht ist es die Lösung, das volle Programm ab und an trotz des Alltags durchzuziehen - aber auf einmal hätte ich dann Angst, daß mich einen ganzen Nachmittag auf Sex freue und dafür vorbereite und dann hat er gerade keine Lust und es ist peinlich dann so blöde und abgewiesen dazustehen nach dem ganzen Aufwand. Immer öfter erwisch ich mich schon morgens beim Anziehen bei einem Gedanken wie "och heute kann ich ruhig die weißen Tailenslips tragen, heute haben wir eh keinen Sex"...Ist vielleicht nicht die optimale Einstellung, wenn man gerade schwanger werfen möchte :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Intime Frage

Antwort von Blume850_0 am 01.04.2005, 13:53 Uhr

Also ich kann Euch nicht verstehen. Bei uns ist es umgekehrt. Mein Mann will fast nie Sex und ich die ganze zeit.
Also ich muss ehrlich sagen, ich weiß wie sich Eure Männer fühlen und man spielt mit dem Gedanke fremd zu gehen auch wenn man seinen Partner über alles Liebt und Ihm nicht weh tun will. Man kommt sich sowas von bescheuert, unerotisch vor wenn der Partner nicht mit einem schlafen will. Ich denke schon immer was an mir ist? Ich mache mir meine Gedanken warum er nicht mit mir schlafen will? Ob er eine andere hat oder weiß gott was, es ist nicht einfach.
Und wir haben einmal im Monat mindestens. Ich verführe ihn auch immer aber es klappt nun mal nicht oft.
Wie kommen sich dann eure männer vor wenn ihr nur einmal im Jahr????

Mich würde das verrückt machen und ich könnte nicht bei ihm bleiben auch wenn ich ihn so sehr lieben würde.

SEx gehört nun mal dazu. Ich frage mich nur wie es mal sein wird wenn wir Kinder haben. Wir üben jetzt seit 8 Monaten aber es kann ja nichts werden wenn wir so wenig miteinander schlafen. Das habe ich ihm auch schon gesagt. Aber manchmal denke ich einfach er will überhaupt keine kinder mit mir.

Versteht mich bitte nicht falsch und ich will auch niemanden angreifen aber es ist echt die hölle wenn man immer will und der partner nicht.

Überlegt euch mal wie ihr euch fühlen würdet?

Liebe Grüße

Blume

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Blume850_0

Antwort von Heldin04 am 01.04.2005, 14:12 Uhr

Wir haben, trotz sehr wenig Sex, genau 12 Monate für die SS gebraucht.

Bei uns war der Sex von Anfang an immer zweit rangig gewesen. Es soll ja auch Menschen geben, die nicht so ein großes Verlangen haben und bei meinem Mann kommt der berufliche Stress hinzu. Aber natürlich wird bei uns jeden Tag gekuschelt und wild geknuscht. Also, unter Liebeentzug, muss mein Mann nicht leiden und ich auch nicht.
Wenn beide Partner trotzdem glücklich sind, ist es doch o. K.

Gruß Heldin04

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die frage ist aber

Antwort von titu am 01.04.2005, 15:01 Uhr

eure Männer respektieren euch und eure entscheidungen,
aber ihre bedürfnisse können sie verbergen aber nicht abschalten.
Sind ja keine eunuchen *g*
Also wenn sie dann nach vielen sexlosen Monaten mal fremdgehen...(Bevor hier einer amok läuft...guut lesen)dann sorry hat der mann irgendwie nur sein natürliches bedürfniss gestillt!!

Wenn ich auf Nulldiät bin ...dann kann ich nicht deshalb meinen mann nicht hungern lassen ;o)

Ich denke man sollte überdenken wieso(!!!!!) mann sexlos *glücklich* ist.
Ich bin jedenfalls lieber dann allein als in einer Bruder&Schwester Partnerschaft
Gruss Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die frage ist aber

Antwort von Heldin04 am 01.04.2005, 15:17 Uhr

aber muss man denn alles hinterfragen?
Es gab bei mir auch mal Phasen wo ich mehr wollte und mein Partner nicht und andersrum.
Mein Mann war früher auch nicht gerade der sexuell aktivste und ich auch nicht.. Wenn es also passt, warum nicht? Mal mehr mal weniger. Es steht ja keine Norm fest, wei oft man Sex haben muss/soll.
Es gibt ja auch schließlich Asexuellepaare, die gar keinen Sex haben.

Gruß Heldin04

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die frage ist aber

Antwort von Suka73 am 01.04.2005, 15:35 Uhr

"Es gibt ja auch schließlich Asexuellepaare, die gar keinen Sex haben."

Ja, aber um die gehts ja auch gar nicht *g*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die frage ist aber

Antwort von heldin04 am 01.04.2005, 15:39 Uhr

stimmt, war ein blöder Einwurf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@heldin

Antwort von titu am 01.04.2005, 15:45 Uhr

kannst du denn mit gewissheit sagen das es dein mann als ok empfindet??
Oder tut er einfach nur deinen wunsch respektieren??

Für mich gibts keine entschuldigung wenn *mein(!)* mann fremdgeht...aber sexuelle verweigerung meinerseits führt ihn nun mal irgendwann woanders hin meinst du nicht??

Für mich gehört wenn ich liebe sex dazu...wenn ich keinen sex will und in 6 jahren 5mal sex(!) habe
dann stimmt was mit der ehe nicht.
DANN sollte man sich trennen finde ich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@titu

Antwort von Heldin04 am 01.04.2005, 15:51 Uhr

Hi titu,
doch ich kann das mit Gewißheit behauptet. Also, auf 1 x die Woche kommen wir in der Regel doch schon. Z. Zt. ein bischen, wg. der Schwangerschaft, weniger.
Und oft will mein Mann ja auch gar nicht, weil er zu kaputt ist. Mal will er weniger und dann mal ich.

Am Anfang hatten wir natürlich öfter mal Sex, also immer bei jedem Treffen, und gerade in dieser Zeit, ist er mir 1 x untreu geworden. Das ist jetzt schon 4 Jahre her, aber es war verdammt hart.

Gruß Heldin04

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @titu

Antwort von titu am 01.04.2005, 17:09 Uhr

hei ;o)
ich sprech ja auch nicht von einmal die woche-das ist ja ok.
Aber so einmal alle paar jahre...das ist heftig!!!

Und das kann sich ruck zuck *einbürgern* nur als frau mit einem mann zu leben dem ich körperlich absolut nicht nah sein will...ist ja schon fast seelische prostitution (krass ausgedrückt)
Wozu Habe ich ihn denn dann??
Damit sein gehalt mir mein leben versüsst??
Ne also phasenweise hatt ds wohl jeder mensch.
Aber wenns dann länger anhält sollte man sich schon fragen wieso und warum.

Andersrum:WENN dein partner nicht wollen würde....wärst ja auch irgendwann ein überlaufendes hormonbündel oder?`?
Gruss und alles Gute
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bei uns ist es ähnlich

Antwort von Ulimama am 01.04.2005, 20:49 Uhr

wir sind seit fast 16 jahren verheiratet, waren beide nie die sexbesessenen, es wurde bald immer weniger...
zwischenzeitlich "wollten" wir beide unbedingt wegen kinderwunsch, dann ging gar nichts mehr. daß ich eine kiwu-behandlung brauchte, um überhaupt empfangen zu können (was bedeutet, wir "mußten" genau um einen bestimmten termin herum möglichst oft...) hat die sache nicht unbedingt erleichtert.
aber not macht erfinderisch, ich war 3mal schwanger auf diese art, habe 2 kinder. ansonsten hat sich nichts geändert.

ich gehe davon aus, daß wir beide ab und zu uns etwas gutes tun...ich mache es jedenfalls, weil lust und gelegenheit mit meinem mann zumindest bei mir selten gleichzeitig auftreten.

und ja, mir reicht diese art von beziehung, es gibt zärtlichkeit, sex = verkehr gehört für mich nicht 100% dazu.

lg uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die frage ist aber

Antwort von marit am 02.04.2005, 10:32 Uhr

also sorry, titu, aber mein natürliches Bedürfnis kann ich sehr wohl auch "alleine" stillen, und das erwarte ich auch von meinem Mann. Genauso wie ich erwarten würde, daß er wenn ich Diät mache, nicht unbedingt meine Leibgerichte vor meiner Nase ißt. Das kann er dann ja tun, wenn ich gerade nicht da bin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Marit

Antwort von titu am 02.04.2005, 10:42 Uhr

natrlich das setzte ich voraus....

Aber du wirst ja nicht 5 jahre auf nulldiät sein oder??

Der eine hat diese phasen länger der andere kürzer...eigentlich auch doof es an *monaten* festzumachen.
Aber ich persönlich finde nunmal das bei 5x sex in 6 jahren...irgendwas NICHT stimmt.
Und dann beim Kinderzeugen sich zwingen zu *poppen* (weil liebe machen nenn ich das dann nicht) ;o( ich weis nicht ob das nach dem grossen glück und der grossen liebe klingt ;o(
Gruss Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ulimama

Antwort von titu am 02.04.2005, 10:43 Uhr

das galt nicht deinem post.
Das habe ich erst danach gelesen ;o)
Gruss Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Intime Frage

Antwort von Carisma am 02.04.2005, 12:38 Uhr

Es war sehr interessant, eure Beiträge zu lesen. Nach 2,5 Jahen ohne Sex wäre mir es lieber einen Mann zu haben, der häufig Sex will. Wo ich diejenige bin, die ab und zu mal NEIN sagt. In dem Beitrag von Blume hab ich mich wieder gefunden. Man fühlt sich nicht mehr attraktiv, unerotisch, nicht mehr begehrt. So will kein Mensch leben! Nur habe ich das Gefühl, man räumt dem Mann das Recht zum Fremdegehen ein, wennn die Frau nicht mehr will. Was ist mit der Frau? Mir antwortete jemand auf meine Frage ich hätte nicht das Recht zum Fremdgehen. Das sehe ich anders, denn nicht nur MANN hat seine Bedürfnisse.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@carisma

Antwort von titu am 02.04.2005, 12:44 Uhr

reden wir einfach vom PARTNER egal männlich weiblich.
Es gibt immer den der nicht will und den der dadurch seine bedürfnisse zurückstellen muss/soll.
Freibrief für untreue wird von mir nie einer bekommen.
Aber sex ist ein körperliches bedürfnis
(Nicht der akt an sich) die nähe das begehren und begehrt werden das gehört dazu.
Wir sind ein LIEBESPAAR und keine geschwister oder??
Ich fühle:Hunger&Durst&Lust...und wenn ich mal keine lust fühle und das über einen längeren zeitraum, dann habe ICH ein problem,mein kerl badet es aber aus..

Gruss Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @carisma

Antwort von Carisma am 02.04.2005, 17:51 Uhr

Dazu gibt es nichts mehr zu sagen. Du hast vollkommen recht. Ich bin leider schon sehr lange beim "ausbaden".Mein Mann sieht leider nicht, dass ich darunter leide. Das ist ein großes Problem.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Muss auch noch was sagen ;-)

Antwort von Marla5136 am 02.04.2005, 19:07 Uhr

Hallo alle Zusammen,

ich habe Eure Beiträge gelesen und ich bin wirklich beeindruckt über Eure Ansichtsweise!
Ich weiß nicht genau ob ich das Ganze überlesen habe oder habt Ihr gar keine Lösungen oder Ratschläge vorgeschlagen?
Ich finde das mit dem Fremdgehen echt keine Lösung bzw. Alternative und ein Freifahrtschein "nur" weil in der Partnerschaft irgendwas nicht stimmt ist doch auch nicht das intelligenteste Denken? ( möchte Niemand von Euch damit angreifen)!!!
Womit ich aber ganz Eurer Mienung bin ist das es ein Problem ist und ich denke da sind wir aller der Gleichen Meinung?!
Und wenn man/frau das Problem sogar noch erkennt umso besser ;-)
Ich bin bestimmt keine Sexberaterin, aber ich finde gerade bei langjährigen Beziehungen schläft das ganze Leben und Lieben (nicht nur der Sex) ein!
So nach der Art " und täglich grüßt das Murmeltier". Aber warum nicht mal wieder was tun was die Beziehung auflebt und an alte Teeny- Abenteuer errinnern lässt? Schliesslich war es ""damals"" doch immer recht HEISS??!! :-)
Es sollte jetzt niemand zur Alkoholikerin mutieren, aber ein Fläschchen Wein mit einer Kerze am Abend und anstatt TV die Lieblings-CD ist keine große Sache und ist doch für viele zu einer Seltenheit geworden! Es ist sofort eine andere Atmosphäre und den Partner sieht man auch mit anderen Augen! Sogar ein intimes Gespräch kann bei sowas herauskommen!
Es muss ja nicht beim Sex enden, aber die Nähe zum Partner kommt vielleicht eher wieder?
Das ist ähnlich wie beim Sport, zuerst keine Lust und währenddessen und danach fühlt man sich richtig gut, vorrausgesetzt ihr lasst Euch inspirieren!;-)

Ich hoffe das hört sich nícht zu Klugscheisserisch an?!
An alle liebe Grüße und viele viele viele Frühlingsgefühle ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

huhu marla ;o)

Antwort von titu am 02.04.2005, 20:45 Uhr

Für Carisma oder die abstinent lebend müssenden männer sind deine tipps gut.

ABER; was willst du für einen lösungsvorschlag an eine Frau machen die keine lust hat?
Sie kann sich die lust ja nicht aus dem Ärmel schütteln IRGENDWAS muss da ja nicht ok sein...

Untreue deswegen hat hier niemand geraten....
Aber...wenn ein mann 7-8 Jahre und länger als Eunuch dahin vegietieren *muss* dann sorry wenn er dann fremdgeht darf FRAU sich auch nicht aufregen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hallo!!!

Antwort von LeonieMichelle am 02.04.2005, 21:55 Uhr

Ich muss jetzt auch mal was dazu sagen!
Und zwar, ich sehe es genau so wie manch andere! Es ist kein wundr wenn der Partner bzw. die partnerin irgendwann fremd geht!

Ich würde mir so dämlich vorkommen, wenn ich stets zurückgewiesen werde und würde es auch irgendwann aufgeben!
Und dadurch auch n neuen partner suchen!

Es ist doch nicht der sinn einer beziehung, ständig zurückgewiesen zu werden! Zusammen alt und verbittert zu werde, weil man das gefühl hat nich atracktiv gefunden zu werden oder unerotisch!

Schon alleine deswegen würde ich ausprobieren wie ich auf andere wirke!

Es soll jetzt kein freifahrtschein sein, aber wundern dürft ihr euch dann auch nicht!

Bei uns klappt es trotz unserer kleinen super!
Keine einschränkung, kein zurück weisen! Ein Kind ist nur ne ausrede!

Denkt mal über den waren grund nach und fangt bei euch an, nicht bei euren partnern!!!

LG Sissy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was heisst:

Antwort von Corinna30890 am 03.04.2005, 6:51 Uhr

hallo, was heisst gerade den maennern, ich hab viel mehr lust als mein mann.
ER wuerde nie von selber danach fragen.
Da gib es solche und solche.
ich glaub eher das Frauen mehr interesse an Sex besonders mit wachsendem Alter (beim mann eher abnehmend0 haben.
Corinna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hallo!!!

Antwort von Carisma am 03.04.2005, 12:54 Uhr

Aha, dann liegt es an mir, das mein Mann nicht "mehr kann" bzw. will!?? Ich bin also Schuld, dass wir keinen Sex mehr haben? Vielleicht, weil ich jetzt Mutter bin und mein Körper nicht mehr so attraktiv ist? Dann sollte ich vielleicht doch mal austesten, wie das andere Männer sehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was heißt schon "das Recht haben"

Antwort von marit am 03.04.2005, 13:04 Uhr

Das Recht vor ihm, oder vor deinem Über-Ich- oder vor der Gesellschaft?

Ich finde, daß ist einfach etwas, was man innerhalb der Beziehung aushandeln muß. Natürlich haben grundsätzlich Männer und Frauen gleiche Rechte, aber das schließt ja in beiden Fällen nicht Betrug am Partner ein?. Also entweder man entscheidet sich beidseitig für eine offene Beziehung, oder man hat ab und an eben nen Seitensprung, gesteht das dann aber auch dem anderen zu- oder man beendet eben die Beziehung. Aber so eine Zwangsläufigkeit "wenn ich nicht genug Sex bekomme, gehe ich eben fremd" würde ich nicht akzeptieren, dann ist die Partnerschaft am Ende.

Ich hab nie Bock auf Sex, kümmer mich aber nicht darum, obwohl der Partner darunter leidet, würde ich aber auch nicht auf Dauer akzeptieren. Schon gar nicht würde ich mit einem Mann zusammenleben, der mich körperlich anwidert. Nicht unbedingt nur aus Respekt vorm Partner, sondern auch aus Respekt vor mir selbst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss auch noch was sagen ;-)

Antwort von Carisma am 03.04.2005, 13:14 Uhr

Ach Marla, ich weiß, dein Tipp war lieb gemeint. Aber es ist schon etwas naiv zu glauben ein gutes Glas Rotwein, Musik und Kerzen würden was bringen. Ich habe vor ein paar Monaten ein super Urlaub mit meinem Mann verbracht. Viel mehr Romantik passte da kaum rein. Trotzdem war "tote Hose" und Streicheleinheiten gab es auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss auch noch was sagen ;-)

Antwort von Marla5136 am 03.04.2005, 17:08 Uhr

Nochmal Hallo :-)

Im Großen und ganzen muss ich Euch allen Recht geben. Es ist ja schliesslich Eure Meinung! Was ich aber eigentlich meine ist, dass man/frau was TUN sollte wenn Sie/Er eine Veränderung möchte! Von alleine passiert da nichts oder sich auf andere Verlassen ... naja ihr wisst ja was ich meine. ich möchte niemandem die schuld zuschieben, aber wenn man sich immer als Opfer sieht bringt das einen auch nicht weiter!! Es sollte überlegt werden was "ich" verändern; verbessern kann damit sich um mich herum was ändert!
Und wenn ich nunmal ein Problem erkannt habe muss es doch irgendwo eine Lösung geben??? und sei es im schlimmsten Fall die Erkenntnis das eine Trennung her muss!
Vielleicht fühlt sich der eine oder andere auch unter Druck gesetzt und macht im Vorhinein schon dicht?
Deswegen rate ich die Veränderung und die Inspiration! Lasst Euch Zeit und versucht Euch wieder zu öffnen!

Alles Liebe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.